Sieh es mal so: Du bist vielleicht sehr groß und andere Frauen nicht. Trotzdem hast du ein "Problem", dass du mit jedem einzelnen Menschen auf diesem Planeten teilst - nämlich bist du, und nur du, in deinem eigenen ganz spezifischen Körper geboren und wie der aussieht, kannst du dir nicht aussuchen. Genausowenig wie irgendjemand anders.


    Jeder ist unterschiedlich, es gibt tausend verschiedene Typen, und alle sind auf ihre Art schön. Da ist es nicht gerade sinnvoll, zwanghaft zu versuchen, einem Typ zu entsprechen, dem man nunmal nicht entspricht.


    Die Ideale ändern sich je nach Zeitalter und Kulturkreis - in mancherlei Hinsicht hat man vielleicht das Glück, da hineinzufallen, in anderer Hinsicht nicht. Aber es ist nicht der Faktor, der über die Lebensqualität bestimmt, es sei denn, man sorgt selbst dafür mit seinen Gedanken.


    Egal wie groß du bist, du kannst rennen, schwimmen, essen, trinken, Sex haben, Sport machen, im Flugzeug fliegen, tanzen, schlafen, denken, Musik hören, fühlen... KEINES der Dinge, die für dieses Leben wesentlich sind, werden durch die Körpergröße eingeschränkt.


    Ich bin winzig klein, ich komme nicht an hohe Regale und ich kann nicht über Menschenmengen drüberschauen. Manchmal werde ich nicht ganz ernst genommen auf den ersten Blick. Aber bestimmt es mein Leben? Nein. Es beeinflusst mein Leben nämlich in genau diesen 30 Sekunden pro Monat, wo ich mal an ein Regal im Laden nicht drankomme (und mir irgendjemand hilft) oder wenn ich mal auf einem Konzert bin oder so.


    Ansonsten ist es einfach nur die Art, wie mein Körper aussieht, und die spielt für das, was mir wichtig ist, keine Rolle.


    Es gibt viele Berufe, die ich nicht ergreifen könnte - DÜRFTE - da könnte es ein Problem sein. Glücklicherweise sind das aber auch Berufe, die ich sowieso nicht ergreifen möchte. Das ist so der einzige Faktor, der wirklich objektiv besteht und nicht nur in unserem verqueren Denken verankert ist.


    Davon abgesehen bringt es nichts, hier die einen zu bestärken, in dem man die anderen beleidigt oder niedermacht. Es gibt große und kleine Menschen. Punkt. Der eine mag an anderen das lieber, der andere das, aber was man selbst ist, kann man sich nicht aussuchen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Auch wenn du es nicht hören willst: die Idee ist bekloppt.


    Du bist eine gesunde große Frau von knapp 1,80m.


    Danach hast du ein paar cm weniger, siehst dafür verbaut aus, weil die Proportionen ja nicht mehr stimmen und hast einen langen Leidensweg und womöglich noch Kompliationen für nichts und wieder nichts.


    Zieh flache Latschen an und erfreue dich deiner Gesundheit und Größe.


    Du kannst von oben herab blicken, das wünschen sich viele. *:)

    Hallo,


    ich bin 168 cm groß, an guten Tagen 170 cm. 😆


    Ich wollte immer 177 cm groß sein, nun leider kann man es sich nicht aussuchen.


    In meinen Familien-, Freundschafts- und Bekanntenkreis gibt es alles von 155-195 cm großen Menschen und jedem ist es egal.


    Was für mich ein Zwerg ist, bin ich für andere.


    Mein Mann ist inzwischen 175 cm, früher war er kleiner als ich. Dazu kommt, dass ich beim Ausgehen gerne High Heels trage, meine Mutter meint immer, dass geht gar nicht, da ich dann größer bin als er.


    Als ich ihn mal darauf ansprach, sagte er, er hätte den richtigen Ausblick 😂.


    Viele kleinere Frauen, würden sich gerne ein bisschen von deiner Größe abschneiden.

    ich bin mit meinen 1,87 auch mittlerweile echt glücklich - als teenager fand ich das aber nicht immer leicht! die jungs waren in bestimmten zeiten nicht nur saudämlich, sondern auch noch die totalen pimpfe.


    gebessert hat sich alles, als ich angefangen habe basketball zu spielen! da habe ich es genossen, endlich mal umgeben zu sein von menschen, die teilweise größer waren als ich, die gleichen klamotten- und schuhprobleme hatten wie ich...


    und heute gehe ich immer noch aufrecht durchs leben, trage schuhe mit absatz (wenn ich lust dazu habe), mir ist es komplett egal, dass mein mann unglaubliche ca. 1,5-2cm kleiner ist als ich...


    ... und wenn ich mich klein und zierlich fühlen will, dann umgebe ich mich mit den söhnen und meinem "kleinen" bruder ;-)

    Ich zähle leider auch zu den grossen Frauen... (1,78m) Und ich hab deswegen schon einiges gelächter hinter mir. Ich bin jetz 33 Jahre, und ich wünschte mir schon mit 14 eine Beinverkleinerung! Alle die sagen das es doch net so schlimm wäre oder steh doch drüber und haste net gesehn, die haben echt keine Ahnung! Ich leide psychisch sehr darunter. In meiner Familie ist KEINER so gross wie ich... Mutter: 1,64


    Vater: 1,72


    Schwestern beide unter 1,65!


    Auch in mein Freundes-u. Bekanntenkreis: ALLE kleiner als ich. Ich frag mich immernoch, wieso ICH? Ich habe auch schon oft über Selbstmord nachgedacht als ich noch kein Kind hatte.


    Ich komme mir jedesmal so dämlich vor wenn ich z.B. in der Kaufhalle an der Kasse stehe... Oder einfach wenn ich halt irgendwo hin geh... Ich HASSE meine Körpergrösse einfach! Zumal ich auch in der Masse net auffallen möchte. Ich hab mich jetzt für eine Beinverkleinerung entschlossen und werde demnächst mal bei meiner Krankenkasse nachfragen.

    Und die Vorteile deiner Größe kannst du nicht sehen?


    Du bist groß für eine Frau, ja, aber auch nicht so extrem groß. Da gibt es doch nichts zum lustig machen. Du trägst bestimmt keine hohen Schuhe wenn du deine Größe so verachtest, also wirst du auch nicht noch größer als 1.80 sein.


    Vielleicht hilft es dir wenn du dir wirklich klar machst, dass deine Größe an der Kasse zum Beispiel von den meisten Leuten nicht negativ aufgefasst wird. Man schaut hin, nimmt eine große Frau wahr, aber eben auch nicht mehr. Und es gibt auch genug Leute, die weiblichen, die würden sonst was dafür geben deine Größe zu haben.


    Wahrscheinlich gibt es ein paar Männer denen du sexuell auf Grund deiner Größe nicht gefällst, aber das trifft auch auf andere Merkmale zu. Viele finden deine Größe sicher toll.


    Zugegeben, wenn ich so groß wäre wie du, würde ich es bzgl. Decken hassen ;-D . Ich mag es gerne zu versinken und es ist für mich furchtbar wenn ich Leute sehe deren Deckenüberhang so kurz ist, dass gerade mal die Füße bedeckt sind. Aber so ist es doch im Alltag praktisch und es kann sexy sein, was diverse Kleider angeht. Wenn du deine Vorteile sehe und einen gewissen Stolz ausdrücken würdest, gäbe es sicher kein Gelächter.


    Es ist schade deine potenzielle Stärke/Vorteile zu zerstören durch eine Beinverkleinerung. (Gibt es das überhaupt?! Kaum ein Mensch will kleiner sein.)


    Deine Kasse würde übrigens niemals zahlen bei so einer Größe, da bin ich mir ziemlich sicher. Das ist ja ein vermeintlich ästhetisches Problem.

    Keine Ahnung warum du dich mit fast 1.80 beschwerst , ich bin gerade auf der suche nach einer neuen Partnerin und suche keine Biertheke wo ich das Glas auf dem Kopf abstellen kann .


    Mit fast 180 für einen Mann , ( kein 16 jähriger Jungspurn ) das Ideale Mass


    mit der Körpergrösse wärest du in meinem Beuteshema


    ( soll keine Anmache sein , nur ein bisschen locker ausgedrückt )

    Zitat

    Keine Ahnung warum du dich mit fast 1.80 beschwerst , ich bin gerade auf der suche nach einer neuen Partnerin und suche keine Biertheke wo ich das Glas auf dem Kopf abstellen kann .

    Siehst Hopless, würdest du gerne solche Sprüche hören?


    Biertheke, Standgebläse, Wurm, Zwerg, laufender Meter...


    Was sagt man denn zu deiner Größe?


    Natürlich gibt es zwischen groß und klein noch die unauffälligeren Größen. Obwohl ich noch nie jemanden hab sagen hören dass er dazwischen ist. Entweder man tendiert dazu klein zu sein oder groß zu sein.

    Ich finde es ja schon irgendwie eigenartig, dass sowohl die ursprüngliche TE als auch die beiden "Wiederbeleber" genau einen Beitrag bisher verfasst haben. Trotzdem antworte ich jetzt auch mal.


    Sich wegen 178 oder was auch immer umbringen wollen, das erscheint mir einfach nur absurd. Ich bin jetzt nicht wirklich weit von der Größe weg (je nach Messung und Tagesverfassung zwischen 176 und 179) und ich kam mir so noch nie doof vor. Ich käme nicht auf die Idee mich mit anderen Leuten in der Kassenschlange zu vergleichen und von dem einen oder anderen Kollegen abgesehen haben nicht viele meiner (überwiegend weiblichen) Kollegen einen Grund sich beim jährlichen Foto in die letzte Reihe zu stellen. Ich erreiche beinahe immer die obersten Regale und wenn ich will ziehe ich auch Heels an. Aus Bequemlichkeitsgründen allerdings nicht unbedingt die 14cm Teile, aber das ist wirklich der einzige Grund. Ich habe auch absolut kein Problem wenn mein Partner gleich groß oder geringfügig kleiner ist. Größer würde mich auch nicht stören, aber hat sich in meiner Vergangenheit nicht wirklich ergeben.


    Nachteile sehe ich absolut keine.

    Keinen Nachteil? Und was ist mit der Decke? Wenn ich da an meine flauschelige Sofakuscheldecke denke ist jeder Zentimeter zu viel.


    Krieg die Krise wenn ich meinen Freund sehe und der die Decke nicht hochziehen kann ohne dass die Füße frei sind. Brr, da würde ich die Decken zusammennähen oder kleben. :=o

    Lustigerweise hab ich genau die letzten Tage darauf geachtet, weil meine Zehen trotz Socken dauergefroren waren, ok, sind. Also die Decke geht über die Schulter, also nur Teile des Halses und Kopf ist heraußen. Trotzdem liegt die Decke hinter meinen Füßen komplett "verschlossen" am Bett.


    Auf der Couch hab ich allerdings aktuell keine Decke, die die ich immer dort hatte (hat aber mit der Couch "lustige" elektrostatische Reaktionen hervorgerufen) war mindest so lang wie meine Bettdecke. Außerdem liege ich auf der Couch selten komplett ausgestreckt.