Kann man von Labello abhängig werden?

    Hab ich mal irgendwo gelesen, dass man davon abhängig werden kann. Ich benutze auch jeden Tag Labello, aber nur einmal morgens, beim Schminken. Ich komm da gerade drauf, weil ich in einer Frauenzeitschrift eine Probe des neuen "Labello-SOS-Lip-Balm" hatte und den momentan teste............


    LG Merline

  • 29 Antworten

    Also wenn das wirklich stimmt un man davon abhängig werden kann ist das meine beste Freundin ganz bestimmt. Sie trägt ihren Labello immer überall mit sich rum und trägt ihn unübertrieben alle halbe stunde neu auf. schrecklich. und wenn der dann nach 2 wochen leer ist fährt sie extra deswegen in die Stadt weil sie kein Tag ohne ihn auskommen kann.

    Ich hab das auch mal gehört, dass die Lippen davon austrocknen sollen und man wieder Labello aufträgt, die Lippen davon noch trockener werden, so ein Teufelskreis eben.


    Ich persönlich kann das nicht bestätigen. Mal benutz ich meinen mehr mal weniger.

    ja, man kann wirklich abhängig werden... erstes wegen dem austrocknen, und zweitens kannman (psychisch) von allem abhängig werden. egal ob labello, handy oder sonstwas ;-)

    wenn ich einen tag lang keinen labello hab, merk ich das schon und das gefühl auf den lippen ist dann echt widerwärtig, bin froh wenn ich ihn dann hab und auftragen kann;-D

    Zitat

    Ich hab das auch mal gehört, dass die Lippen davon austrocknen sollen und man wieder Labello aufträgt, die Lippen davon noch trockener werden, so ein Teufelskreis eben.

    Ja, das stimmt. Ich befinde mich selbst in diesem Teufelskreis, und bezweifle, dass ich da je wieder rauskomme.


    Ich würde allerdings nicht behaupten, dass ich psychisch abhängig bin. Es ist tatsächlich so, dass meine Lippen total eintrocken, ausfransen und schlimmstenfalls einreißen, wenn ich nichts mehr drauf schmiere.

    @mira16

    Solange du nur einmal am Tag Labello verwendest macht das glaub ich nichts.


    Besser sind aber auf jeden Fall Pflegestifte mit rein pflanzlichen Ölen, anstatt Erdölen. Sehr preisgünstig ist z.B. der alverde Lippenpflegestift aus der dm-Drogerie. Auch den Weleda-Everon Lippenpflegestift hab ich schon ausprobiert. Auch nicht schlecht, kostet aber zwischen 3 und 4 Euro. Ansonsten gibt es pflanzliche Lippenpflegeprodukte auch von anderen Naturkosmetik-Firmen, wie z.B. Logona oder Sante.

    körperlich abhängig wird man von labello nicht , also die haut gewöhnt sich da nicht dran.


    das ist nur ne kopfsache , eben die gewohnheit des "cremegefühls" auf den lippen.


    lg


    holy

    körperlich abhängig wird man von labello nicht , also die haut gewöhnt sich da nicht dran.


    das ist nur ne kopfsache , eben die gewohnheit des "cremegefühls" auf den lippen.


    lg


    holy *:)

    Ich benutze auch ab und an Labello, meine Lippen sind davon auch nicht trockener geworden. Und wenn es doch passiert, muss man halt umsteigen oder ein paar Wochen nichts auftragen, dann erholen sich die Lippen auch wieder.


    Psychisch abhängig sein von Labello finde ich schon ziemlich lächerlich (ich finde alle psychischen abhängigkeiten irgendwo lächerlich, weil man einfach damit aufhören könnte, wenn man wollte, z.b. rauchen...)

    Zitat

    ein paar Wochen nichts auftragen

    Das ist leichter gesagt als getan. Ich finde es wirklich angenehmer permanent zu schmieren, als schmerzhafte trockene Lippen auszuhalten. Mit den pflanzlichen Sachen geht es zum Glück einigermaßen, aber Labello war echt die Hölle.

    Man kann definitiv Labellosüchtig werden

    Ich bin´s auch. Labello sowie andere Pflegestifte trocknen die Lippen extrem aus. Deshalb bin ich auf Ringelblumensalbe oder auf Melkfett umgestiegen. Das ist von der Konsistenz her viel weicher und trocknet nicht so aus. Außerdem sieht es auf den Lippen toll aus, wie Lip-Gloss.

    labello , melkfett , blistex - whatever.


    haut kann nicht süchtig werden.


    weder die der lippen noch die des restlichen körpers.


    irgendwo gabs da mal nen thread zu....

    holyghost

    Zitat

    haut kann nicht süchtig werden

    Ich glaube, das hat auch niemand behauptet. Es ging doch vielmehr darum, dass einige sagten, Labello trockne die Haut aus und deshalb schmiert man ständig nach. Dass keine Sucht im Sinne von körperlicher Abhängigkeit mit Entzugserscheinungen bei Abstinenz gemeint war ist wohl klar.

    labello trocknet die haut auch nicht aus.


    labello (oder welche lippenpflege auch immer) ist hauptsächlich fett. und fett trocknet nicht aus , es schließt nur feuchtigkeit ein.


    nur wenn der labello nicht weiter verwendet wird , bleibt eben auch die fettschicht aus , weil die lippenhaut keine talgdrüsen besitzt die fett produzieren.


    also fühlen sich die lippen im vergleich zu vorher trocken an.


    und werden evtl auch spröde (winter , trockene heizungsluft , ständiges über die lippen lecken etc).


    lg


    holy


    *:)