Kein Alkohol - Rechtfertigung

    Hallo,


    ich findes ziemlich krank, dass man sich heute in einer Bar rechtfertigen muss, warum man kein Alkohol trinkt.


    "Hey, warum trinkst Du nur Cola?"


    "Hey, trink doch endlich was."


    "Jetzt trink doch n Bier mit, stell Dich nicht so an."


    "Was bist denn Du für einer."

  • 93 Antworten

    ...ich brauchs einfach nicht und wenn ich angetrunken bin, werde ich müde, bin unkonzentriert und rede nicht selten Müll, außerdem bin ich dann 1-2 Tage träge und hab wenig lust irgendwas zu unternehmen. Sicherlich bin ich nicht der einzige, dem es so geht. Außerdem bin ich ohne Alkohol besser drauf.

    Dann sag das doch einfach so? ":/


    Ich hatte damit nie ein Problem, es wird immer akzeptiert, wenn ich mal keine Lust auf Alkohol habe - und ich kenne durchaus auch Leute, die nie trinken, was genauso in Ordnung ist.


    Irritierender als die Nachfrage, warum man denn nichts trinkt, finde ich immer wenn die Gefragten das Gefühl haben sich rechtfertigen zu müssen und sich gleich angegriffen fühlen, weil man fragt.

    Ich kann die Erfahrung nicht teilen. Ich trinke auch fast nie was, wenn wir weg sind oder irgendwen besuchen. Aber ich werde eigentlich nie doof angemacht deswegen. Man fragt mich, ich lehne ab und dann wird meist was alkfreies angeboten. Rechtfertigen muss ich mich nie. Meistens bin ich aber der fahrer und sage das dann auch.

    Die Alkohollobby hat jedenfalls gute Arbeit geleistet. Man sieht es ja auch immer in Filmen, wenn Leute in ner Bar sitzen, wird Alkohol getrunken. Das ist definitiv eine Werbung von der Industrie, wo alle Geld in einen großen Topf schmeißen. Muss ja keine spezielle Marke sein. Genauso ist es mit Rauchen.

    Ich trinke keinen Alkohol. Punkt. Da rechtfertige ich mich auch gar nicht.


    Allerdings wurde würde ich anfangs auch häufig dazu genötigt und 'komisch angemacht'. Mittlerweile ist es bekannt. Manche Menschen müssen sich einfach einmischen.


    Übrigens wird es immer häufiger, dass manche Leute einfach nix trinken.

    Mir sind Leute suspekt, die generell keinen Alkohol trinken. Nicht, wenn jemand in einer bestimmten Situation oder einem bestimmten Zeitraum darauf verzichtet, Beispiel:


    - ich bin schwanger


    - ich hab heut keine Lust auf Alkohol


    - ich hab morgen was vor


    - ich will es meinem Körper gerade nicht zumuten


    - ich bin zu müde für sowas


    - ich hab Sport gemacht und will mich regenerieren


    etc. Es gibt genug Gründe, auf Alkohol zu verzichten. Und wenn jemand einfach nichts trinken möchte, warum auch immer, finde ich es echt unmöglich, wenn Leute dauernd darauf rumhacken müssen und ihn dazu drängen oder überreden wollen. Eigentlich ist es ja lobenswert, wenn man auf sich achtet.


    Suspekt sind mir trotzdem jene Leute, die generell nie, unter keinen Umständen Alkohol trinken. Denn bei allen, die ICH bisher kennengelernt habe, handelte es sich dabei um Menschen, die einfach nur Angst haben, die Kontrolle zu verlieren. Und damit meine ich nicht, über das Ausmaß ihres Konsums (ein Glas Sekt oder Bier macht einen noch nicht betrunken), sondern über ihr eigenes Verhalten. Der Gott verbiete, man könnte davon locker werden oder womöglich etwas peinliches tun!


    Da ich ein abenteuerlustiger Mensch bin und das Leben in vollen Zügen genießen möchte, gehört für mich auch dazu, mal etwas trinken zu können. Wenn andere das nicht wollen, ist das ihr gutes Recht, aber dann sind sie eben nicht auf einer Wellenlänge mit mir. Ich denke, dass alle Betroffenen das sehr gut verkraften bzw es ihnen herzlich egal sein darf. ;-D


    Bei mehr als 7 Milliarden Menschen auf der Erde wird man schon ein paar Gleichgesinnte finden und muss niemanden penetrant dazu nerven, von seinen Grundsätzen abzuweichen.

    Noch vor wenigen Jahren wurde auch eine gute Rechtfertigung nicht akzeptiert und der Betroffene zum Konsum alkoholische Getränke genötigt. Auch galt es als unhöflich im privaten Bereich ein angebotenes alkoholisches Getränk abzulehnen. Glücklicherweise wird heute eine einfache Rechtfertigung, etwa das man noch Autoharen müsse ohne weiteres akzeptiert.

    Ich kenne das nur bei jüngeren Leuten so und da ist jemand, der nichts trinkt häufig tatsächlich eine Spaßbremse. Weil über Betrunkenen-Humor von jungen Leuten kann man nüchtern meist wirklich nicht lachen ]:D


    Aber vorallem auch unangenehm für die Trinkenden, weil man selbst gehemmter in der Gegenwart dieser Person ist. Genau das Gegenteil von dem, was man mit dem Alkoholkonsum eigentlich erreichen will.


    Aber: Wer nichts trinken will, der will nichts trinken. Und wer nie etwas trinken will wird dennoch akzeptiert.


    Die Frage, die man sich jedoch stellen sollte (und das gilt übrigens auch für die Trinkenden!): Habe ich eigentlich Spaß? Oder bin ich nur hier um dabei zu sein? Wer langweilig in der Ecke sitzt, wird natürlich aufgefordert um die Stimmung zu heben.

    Zitat

    Ich kann die Erfahrung nicht teilen. Ich trinke auch fast nie was, wenn wir weg sind oder irgendwen besuchen. Aber ich werde eigentlich nie doof angemacht deswegen.

    Zitat

    Mir sind Leute suspekt, die generell keinen Alkohol trinken

    Meiner Erfahrung nach unterscheiden sich die Reaktionen stark, abhängig davon, ob man SELTEN trinkt oder wirklich NIE. Wenn ich sage, dass ich grundsätzlich keinen Alkohol trinke, niemalsnie, dann gibt es eigentlich immer Nachfragen. Waaaas, echt, nie, so gar nicht, wieso denn das, echt niehie, auch nicht am Geburtstag, nichtmal zu Silvester, ehrlich?!?!?! Komisch!


    Wenn jemand sagt "Nein danke, sonst gerne, aber heute nicht", weil... muss noch fahren, bin schwanger, hab Kopfweh oder es ist Vollmond oder sowas, dann geht es eigentlich. Dann wird er nicht angeschaut wie ein Alien. Ansonsten ist man als völliger Abstinenzler vielen Menschen in unserer Gesellschaft suspekt meiner Erfahrung nach.

    Hallo,


    ich weiß genau, was du meinst. Habe mal in einer Cocktailbar gekellnert, und nach der Arbeit sind wir manchmal gemeinsam etwas woanders trinken gegangen, als der Laden zumachen. Als ich mir ein Wasser bestellt habe, kamen dann solche Sachen wie ''Bestell dir doch wenigstens eine Cola'' oder ''Ach komm, ein bisschen Alkohol schadet nicht'' - das immer wieder, obwohl ich schon beim ersten Mal klarstellte, dass ich nur Wasser und Tee trinke, weil ich auf meine Gesundheit und meine Figur achten möchte. Außerdem schmeckt Alkohol widerlich, und besonders ''cool'' wirkt dadurch meiner Meinung nach keiner.