• Kein BH mehr - Was würdet ihr euch denken, eine Frau ohne BH zu sehen draußen?

    Hallo liebe Forenmitglieder, und zwar möchte ich keine BHs mehr tragen, da ich sie unbequem und in meinem Fall zumindest unnötig finde, habe ein A-Cup. Also klar, auf der Arbeit schon, aber im Privaten nicht. Bisher habe ich öfters mal keinen BH draußen getragen, aber immer etwas Schwarzes als Oberteil angehabt, weil ich mich nicht so getraut habe,…
  • 265 Antworten

    Ich kann außerdem bestätigen, dass ein Wollpullover, besonders wenn er etwas grob gestrickt ist, ein toller "Brustwarzenfänger" sein kann.

    just_looking? schrieb:

    Ich kann außerdem bestätigen, dass ein Wollpullover, besonders wenn er etwas grob gestrickt ist, ein toller "Brustwarzenfänger" sein kann.

    Mit Piercings dann richtig spaßig X-\Obwohl das jetzt mit Ringen vermutlich nicht so wild wäre - aber als ich noch Stäbe hatte, bin ich leichter mal hängengeblieben:_D

  • Anzeige
    sunlove schrieb:

    the shadowgirl

    Hufeisen eignen sich dazu auch besonders gut irgendwo hängen zu bleiben%-|


    Aber generell zeichnet sich da ja mehr ab :-o

    Oh ja, das kann ich mir vorstellen. Habe aktuell gerade übergangsweise intim ein so ein Hufeisen-Piercing drin - und selbst da ist das schon störender als die Ringe ;-D


    Ja, das auf jeden Fall -wobei meine Nippel auch ohne Piercings und mit dünnen Stäben schon immer sehr präsent waren:_DAber die (dicken) Ringe verstärken das jetzt natürlich. Ein Grund, weshalb ich zumindest zur Arbeit immer BH trage, der das zumindest kaschiert ;-)

    just_looking? schrieb:

    Ich kann außerdem bestätigen, dass ein Wollpullover, besonders wenn er etwas grob gestrickt ist, ein toller "Brustwarzenfänger" sein kann.

    Ich würde auch im Leben nicht auf die Idee kommen, einen grobgestrickten Wollpulli auf der nackten Haut zu tragen!

    Das fühlt sich doch total unangenehm an, da sollte mindestens eine, wenn nicht zwei Lagen (z.B. Hemdchen und T-Shirt) drunter getragen werden...

    Daß man dann noch Brustwarzen sieht, kann ich mir gar nicht vorstellen.

  • Anzeige

    :)z

    Es kommt doch drauf an die Brustwarzen zu schonen, vor Reibung an den Kleidern zu schützen!

    Ob man sie durch den Stoff "sieht" finde ich dagegen nebensächlich.

    Möpi16 schrieb:

    :)z

    Es kommt doch drauf an die Brustwarzen zu schonen, vor Reibung an den Kleidern zu schützen!

    Ob man sie durch den Stoff "sieht" finde ich dagegen nebensächlich.

    Ja, finde ich auch.

    Deshalb trage ich nie einen Pullover, egal welches Material, auf der bloßen Haut.

    Auch die Kombi Pullover mit BH drunter wäre nichts für mich.

    Da müsste wenigstens ein Top unterm Pulli sein, sonst wäre mir das unangenehm.


    Was anderes ist es mit Stoffen wie Leinen oder anderen Stoffen, die man im Sommer trägt.

    Das fühlt sich gerade bei heißem Wetter richtig gut ohne etwas drunter an.

    Als ich jünger war, habe ich im Sommer oft einfach nur einen Slip und dann ein Kleid drüber getragen.

    Aber jetzt fühle ich mich doch schon ein bisschen zu alt, um so rumzulaufen. Deshalb trage ich wenn ich nur ein Oberteil anhabe, doch lieber einen BH darunter.

    Graógramán schrieb:
    Monsti schrieb:

    Seitdem am Strand oben ohne verpönt ist

    Ist es das? Ich trage schon seit mehr als 15 Jahren keine Bikini-Oberteile mehr, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt. Und wenn man nicht gerade in einem Schwimmbad Bahnen schwimmt, lässt es sich meinen Erfahrungen nach sehr prima vermeiden.

    Mich hat ja mein frühes Erwachsenenalter im Frauen-FKK-Bereich eines Schwimmbads komplett mit Körperlichkeiten ausgesöhnt. Der Altersdurchschnitt war geschätzt bei 60. Einen Schönheitspreis hätte dort kaum jemand gewonnen. Die Atmosphäre dort war maximal tiefenentspannt und es war so fein, dass es jeder komplett scheißegal war, wie die anderen aussehen. Egal ob Hängebusen, OP-Narben oder unrasierte Beine - da ging es schlicht darum die Sonne zu genießen. Und wenn sich manche lieber ganz oder teilweise bedeckt haben, war es ebenso in Ordnung. Das war richtig schön zu erleben, wie egal es sein kann, wie man im Eva-Kostüm oder angezogen aussieht. Hauptsache man fühlt sich wohl.

    Nach meinem persönlichen Eindruck ist Oben Ohne in den letzten Jahren bei weitem nicht mehr so verpönt wie es eine Zeitlang war. Es gibt nach meinen Erfahrungen heute aber sehr deutliche Unterschiede, sehr viel deutlicher als früher: an der Nordsee kaum noch, im Freibad praktisch nicht mehr, an der Ostsee aber ganz normal und auf den Balearen business as usual. Wobei ich im Zweifelsfall lieber ein "Ereignis" bin als mir ein Oberteil anzuziehen. Ich habe ebenfalls seit vielen Jahren kein Bikini-Oberteil mehr getragen weil das für mich einfach mit meiner Körperfreiheit, meinem Lifestyle und, ja, auch mit meiner Gewohnheit zu tun hat. In den 90er-Jahren sind wir Teenies und Twens von damals am Strand und auch am Pool ja praktisch eigentlich alle Oben Ohne rumgelaufen, das war eigentlich eine Selbstverständlichkeit - und ich habe den Eindruck, dass die heutigen Teenies und Twens mit Oben Ohne inzwischen auch wieder wesentlich lockerer umgehen als diejenigen von vor zehn Jahren (für mich war und ist das auch immer noch ein Unterschied zu FKK).


    Zum Thema kein BH drunter: Ich habe eigentlich auch nie einen BH gebraucht. In der warmen Jahreszeit trage ich seit jeher sehr gerne Bandeau-Tops, da ist kein BH drunter zu tragen völlig selbstverständlich und man kann flexibel entscheiden wieviel Dekolleté zu sehen sein soll (wobei ich allerdings eine sehr starke Oberweite habe, mit A-Cup ist das etwas anders). An etwas kühleren Tagen oder in formelleren Situationen dann einfach einen Blazer drüber ziehen und man kann problemfrei in jede Kirche gehen. Es gibt auch noch ein paar andere Kombinationsmöglichkeiten von Oberteilen, bei denen das ganz relaxt geht ohne "Nippel zu zeigen". Übrigens: Was zumindest bei einer starken Oberweite gar nicht geht sind enge Pullis. Da ist es im Vergleich dazu weniger auffällig, im nabelfrei dekolletierten Abendkleid zu erscheinen:=o. Aber bei kleinen Cups ist das natürlich nicht ganz so problematisch.

  • Anzeige

    Trage auch eher selten einen BH. Am Strand habe ich mich bisher irgendwie nur im Ausland oben ohne getraut, hier leider noch nicht :)D Es wäre schön, wenn Nacktheit sowas Normales darstellen würde, dass man am Strand komplett nackt rumlaufen könnte (ohne zu speziellen FKK-Stränden zu gehen), denn ich mag keine Bräunungsstreifen.

    @Berverly 96

    Naja, ich bin wohl eine zu eingefleischte "Oben-Ohne-Tante" um mich wegen meiner Boobs zu genieren. Wobei ich in den letzten Jahren schon auch immer mal wieder FKK gemacht und dabei offen gesagt das gewohnte kleine Stoffdreieck vorne unten vermisst habe. Ich sehe mich deshalb auch nicht als FKKlerin oder Nudistin sondern wirklich als "Oben-Ohne-Praktiziererin" - das aber komplett und immer. In meinem persönlichen Umfeld wissen das aber auch alle und haben mich auch schon alle Oben Ohne gesehen, mit diesem Thema bin ich also seit langem durch.


    Um aber den, denke ich jedenfalls, wichtigen Punkt an persönlichen Erlebnissen festzumachen: Im letzten Jahr bin ich wegen der Corona-Pandemie nur nach Cuxhaven und Binz gekommen statt nach Ibiza, wo ich sonst seit Jahren immer so häufig und so lange wie möglich war. Und der Unterschied war doch sehr erheblich, zunächst einmal vor allem der zwischen Cuxhaven und Binz. In Cuxhaven war ich zumeist die einzige, die kein Oberteil trug. Egal, an welchen Strandabschnitt ich ging. Egal an welchem Wochentag. Manchmal eine von zwei oder drei Frauen. Obwohl die letzte Sommersaison in Cuxhaven doch noch sehr gut und der Strand bei Sonne und Wärme immer gut besucht war. Da war man dann unvermeidbar Gegenstand aufmerksamer Betrachtung, übrigens nicht nur von Männern. Womit ich übrigens kein Problem habe. Aber andere Frauen wahrscheinlich schon. In Binz war das wirklich deutlich anders und entsprechend geringer der "Boahh-ejjj"-Effekt ringsum. Ja, und in Cuxhaven war das Wasser meist weg und in Binz immer da.:-DAm Strand von Ses Figueretas, an der Playa d´en Bossa oder auf Formentera waren Oberteile dagegen nie ein Thema, an das man zu denken brauchte, so viele andere Boobs waren da immer an der Sonne und an der frischen Luft, Streifen holte man sich da definitiv keine und das ist dann natürlich auch gleich ein ganz anderes Lifestyle-Feeling.


    Ich weiß nicht, ob das auch für Dich der wesentliche Unterschied ist. Würde mich wirklich interessieren. Oder ist es eher das Problem: Wie sag´ ich´s meinem Nachbarn?:=o