Kein Pickel sondern ne Beule

    Keine Ahnung, was los ist. Normalerweise hab ich nie Hautprobleme, ganz selten mal ein oder zwei winzige Pickelchen, aber seit gestern bin ich ein Einhorn. :-o Hab mitten auf der Stirn- also wirklich mittendrauf, wo man weder mit den Haaren tricksen noch sonstwas machen kann- einen gigantischen Pickel. Das heißt, er sieht nichtmal wie ein Pickel aus. Weil er so dermaßen tief in der Haut drinsitzt, ist es nicht rot, sondern man sieht nur eine große dicke Beule... wie bei einem Kleinkind, was gegen ne Wand gelaufen ist. Auf Druck tut das Ding weh wie Sau. :|N Keine Ahnung, was ich dagegen tun soll, hatte sowas noch nie- ausdrücken geht nicht, sitzt viel zu tief in der Haut... :-( Wenigstens bin ich eh erkältet und muss das Haus nicht unbedingt verlassen. Nicht mal mit nem Barett kann ich das Monster verdecken, weil es so beschissen platziert ist. :-/ Hat jemand nen Ratschlag was ich damit machen soll?

  • 11 Antworten

    Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?


    Ich hab jeden Monat mal son Pickel, der erst eine riesige Beule ist, dann aber so nach 2 Tagen ein richtiger Pickel zum ausdrücken wird...musst dich halt gedulden ;-D Wenn du aber jetzt schon eine Salbe drauf tust, dann kann es sein, dass der Pickel gar nie ein echter Pickel wird, sondern diese Schwellung schon vorher wieder verschwindet. Ich nehm meistens so ne Bachblütensalbe. Hilft echt!

    Bin 32... hab ja den Verdacht, das kommt daher, weil ich die letzten Tage wegen der Erkältung massig Honig gegessen hab, was ich sonst nicht tue. ":/ Werd mal schauen, ob ich die BB- Salbe noch da habe. Danke für den Tipp.

    Wenn er dich so sehr stört und du schmerzen aushalten kannst, einfach mit einer Nadel anstechen.


    Ich rate Dir aber eher das Problem auszusitzen und mein Geheimtipp ist: Zahnpasta draufschmieren.


    Erstens wirkt diese antibakteriell und zweitens trocknet sie die darunter liegende Haut aus.


    Bei mir verschwinden Pickel so am schnellsten. Ist natürlich nur geeignet für zu Haus, weil mit nem


    weißen Fleck auf der Stirn willste sicherlich nich rumlaufen.

    Zitat

    Wenn er dich so sehr stört und du schmerzen aushalten kannst, einfach mit einer Nadel anstechen.


    Ich rate Dir aber eher das Problem auszusitzen und mein Geheimtipp ist: Zahnpasta draufschmieren.

    BLOS NICHT!!!!!!


    Wenn du anfängst dran rum zu hantieren mit Nadeln, dann kanns 1. sein dass er sich noch verkapselt und weiter wandert, und so noch größer wird, und 2. kannst du eine ganz schlimme Infektion bekommen. Wenn du Pech hast, dann wandern die Bakterien sogar in die Blutgefäße des Gehirns und du kannst dir eine lebensbedrohliche Hirnvenenthrombose bekommen!


    Und Zahnpasta drauf ist genauso quatsch, damit reizt du die Haut nur noch mehr und das ding entzündet sich vielleicht weiter.


    Was du machen kannst, ist zum Hautarzt gehen. Der öffnet das Teil hygienisch und du bist es sofort los. Bitte mach nicht lebst daran rum, damit ist nicht zu spaßen...

    Also wenn du nicht zum Arzt willst, dann ist Zinksalbe wirklich gut. Ich hatte so Dinger auch schon, was mir geholfen hat ist einen Kamilletee 20 Minuten ziehen lassen und dann ein Wattepad eintunken und auf die Stelle legen, das ganze für 30 Minuten oder so. Wenn das Pad zu trocken wird dann ein neues eintunken und drauf legen. 2-3 mal am Tag wiederholen.


    Kamille wirkt antiseptisch und wenn du Glück hast geht der Riesenpickel von der Feuchtigkeit beim drauf legen von selbst auf. Ansonsten einfach immer wieder wiederholen, kann dann aber schon 2-3 Tage dauern bis das Ding endlich kleiner wird.


    Auf keinen Fall solltest du mit scharfen oder spitzen Gegenständen darauf rumhantieren oder dran rum drücken, das kann wirklich gefährlich werden.

    Falls Du Quark Zuhause hast, egal welche Fettstufe: Den Quark in der Packung kurz umrühren, damit eine gleichmäßige Masse entsteht. Einen Esslöffel davon aus der Packung nehmen, ein paar Minuten warten bis er nicht mehr ganz so kalt ist und dann die Masse auf die Beule und ca. einen Zentimeter im Umkreis verteilen. Sobald der Quark warm wird, erneuern. Das kannst Du drei Mal hintereinander wiederholen und die ganze Aktion alle paar Stunden. Der Quark und die Kühlung wirken entzündungshemmend und abschwellend. Auf keinen Fall Druck auf den Übeltäter ausüben, das würde die Entzündung nur anfachen und weiter ins umliegende Gewebe verteilen. Auch beim Abnehmen der Quarkpackung nur vorsichtig und sanft vorgehen (lauwarmes oder leicht kühles Wasser, weiches Tuch/Waschlappen). Wärme- oder Sonneneinwirkung bis auf weiteres vermeiden.


    Falls die Entzündung/Schwellung weiter zunimmt oder stagniert: Gang zum Arzt, eventuell ist eine antibiotische Behandlung erforderlich. ??Ich habe wegen solch einer "Beule" am Übergang von der Nasenwurzel zum Auge drei Tage im Krankenhaus verbracht und Antibiotika intravenös erhalten.??

    :D sowas hab ich auch manchmal.. sonne richtig schicke beule ^^ nach ein paar tagen wird die erst zum Pickel... das Zahnpasta hilft, ist ein Mythos ! ich würde einfach abwarten.. wenn du Glück hast, geht die Beule auch einfach wieder weg, bevor sie zum Pickel wird... hatte ich auch schon... und ich fühle mit dir :D:D ich hab nämlich mal aus jucks und dollerei, meinen kopf auf den tisch gelegt, halt nur etwas fester... genauu auf diese Beule -.- %:| :[]

    Hm, hab das mit dem Kamillentee und dem Quark gemacht. Jetzt ist das Dingen deutlich zurückgegangen und nicht mehr auf den ersten Blick sichtbar; also keine Beule mehr. Aber dennoch seltsam. Es ist noch vorhanden, nach wie vor recht tief in der Haut und fühlt sich an wie eine halbe Linse... relativ hart, und nur noch minimal schmerzhaft. Es sieht irgendwie nicht so aus, als ob das jemals zu einem Pickel reifen würde... und irgendwie hab ich inzwischen Zweifel, dass es überhaupt einer ist. %:| Ein Pickel würde sich doch verändern, also entweder allmählich rauskommen oder stetig zurückgehen. Aber keins von beidem passiert, es sieht täglich gleich aus. Was könnte das noch sein, und vor allem: Was mach ich jetzt? %:| Ich will jetzt nicht unbedingt damit zum Hautarzt, wär irgendwie peinlich, wenn der dann sagt, dass es doch nur ein Pickel sei der innerhalb von zwei Wochen weggehen wird...

    Das umliegende Gewebe ist wie gewünscht abgeschwollen, die Entzündung hat sich zurückgebildet. Aber die Entzündung ist noch da, hat sich abgekapselt wie eine kleine Abszesshöhle. Ich würde es jetzt mit einer Zugsalbe probieren (z.B. Ichtholan), damit sich der Prozess einen Weg nach draußen bahnen kann. Wenn es nicht besser wird, oder die Entzündung wieder auflebt: :[]

    Hab manchmal ein ähnliches "Verhalten" meiner Haut, nur dass ich kein Einhorn bin, sondern ein Teufelchen. Stets an der gleichen Stelle, links und rechts an den Schläfen. Die verschwinden meist wieder von alleine, aber wenn Zinksalbe das beschleunigt, nehm ich das gerne als Tipp entgegen ^^