Wisemann, das du nur noch sehr enge Hosen findest, liegt an dem Magertrend dem inzwischen auch sehr viel Jungs und Männer verfallen sind. Weite Hosen waren mal. heute müssen und wollen Männer offenbar an Hungerhaken erinnern. Dabei finde ich das bei Männern äußerst unatraktiv. Ich möchte einen Mann mit einer starken Schulter und keinen der von Windstärke 5 umgehauen wird.^^

    Zitat

    Wisemann, das du nur noch sehr enge Hosen findest, liegt an dem Magertrend dem inzwischen auch sehr viel Jungs und Männer verfallen sind.

    aber obenrum sind sie ja genauso weit wie vorher... warum sollten nur die oberschenkel an volumen verloren haben??

    Wenn man bereit ist ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen geht da gerade im Bereich Klamotten durchaus was.


    Spontan fällt mir da Trigema ein (hat auch mehrere Geschäfte übers Land verteilt) und manomama (sitzt in Augsburg, da kann man aber Online bestellen).

    Danke für diesen Thread. :)= :)^ @:)


    Ich finde die Mode mittlerweile ebenfalls super schrecklich - was ja anscheinend nicht nur mir so geht... :-|


    Die Qualität wird immer mieser und eine normale Jeans mit normalem T-Shirt kriegt man ja überhaupt nimmer. :(v %-|


    Was mir aber noch mehr aufstößt ist aber die Tatsache, dass seit Jahren die Klamotten immer großzügiger geschnitten werden. Ich bin "nur" 1,61m und dazu noch sehr zierlich gebaut und Größen die mir vor 3 Jahren noch gepasst haben, gehen nun überhaupt nimmer. Obwohl mein Gewicht seit 10 Jahren ziemlich konstant ist. Ich hatte mal Hosenweite 27/28, mittlerweile ist mir 25 teilweise zu weit. Was soll die Sch****? {:(

    Zitat

    Ich muss halt oft Ballerinas kaufen und nach einem Jahr sind bei denen schon die Sohlen durchgelaufen und die sehen aus wie nach 3 Jahren durchgängig getragen!

    Ballerinas halten bei dir ein Jahr? Glückwunsch^^ Ich trage meine Ballerinas nur im Hochsommer, wenns wirklich warm ist und dann auch nur selten, weil mir bisher jedes Paar die Fersen aufgerissen hat (egal ob teuer, billig, weich hart etc) Nach ein paar mal tragen fägt das Innenbett an zu müffeln ohne Ende (Auch mit Söckchen / frisch gewaschenen Füßen) und dann sehen sie aus wie durn Dreck gezogen. Kann man wegschmeißen.


    Ich bekomme das Gefühl, das alles was man so bekommt nur noch Saisonware ist, die man einen Frühling/Sommer/herbst /winter anziehen kann und dann aussortieren kann.


    War gestern im Ausverkauf bei H&M und Esprit – Shirts sind ein Hauch von nichts, Hosen in meiner Größe (lies: Beinlänge) utopisch und immernoch maßlos überteuert (außer H&M).


    Genauso brauche ich demnächst schlichte, einfache schwarze hohe Schuhe (Pumps). Meint ihr da findet man irgendwas was nicht nach billig aussieht? Entweder glitzer applikation, absätze bis sonstwohin, Modelle, die den Fuß zu nem Pfeil machen (und da sag wer die chinesen wären barbarisch mit dem füße einbinden), Blockabsätze :-X uswisf.


    Shoppen hat mir mal Spaß gemacht, heute ist es nur noch frustrierend.

    Man sollte darauf achten, dass die Stoffe der Shirts dick genug sind... sehr festes Baumwollgewebe. Das hält in jedem Fall länger als bloß eine Saison. :) Also finden tut man durchaus etwas --- aber das dauert länger als früher.


    H&M hatte wirklich mal tolle Sachen. Genau wie C&A. Was ich bei H&M eben auch mal fand ist, dass die nicht nur solche "abgedrehten" Sachen hatten, sondern da waren auch wirklich mal sehr viele klassische Sachen dabei, normal geblümte Röcke, Rollkragenpullover (ohne viel Firlefanz), chicer Schmuck usw.


    Ich hatte früher auch mal Strickpullover von H&M, die ewig gehalten haben. Am Ende meiner Teenagerzeit hatte ich nicht so viel Geld parat, sodass die Sachen auch länger halten mussten. Damals war das überhaupt kein Problem. Heute wüsste ich nicht, wie ich das machen soll, wenn ich so wenig Geld wie damals hätte. *g* Denn heute haben auch die Shirts tendenziell schneller Wollmäuse. Auch Strümpfe, Unterwäsche usw. hat keine lange Haltbarkeit mehr.

    Zitat

    Ballerinas halten bei dir ein Jahr? Glückwunsch^^ Ich trage meine Ballerinas nur im Hochsommer, wenns wirklich warm ist und dann auch nur selten, weil mir bisher jedes Paar die Fersen aufgerissen hat (egal ob teuer, billig, weich hart etc) Nach ein paar mal tragen fägt das Innenbett an zu müffeln ohne Ende (Auch mit Söckchen / frisch gewaschenen Füßen) und dann sehen sie aus wie durn Dreck gezogen. Kann man wegschmeißen.

    Also das kommt doch stark auf die Qualität an. ":/ Wie definierst du denn teuer? Ich habe Lederballerinas mit Baumwollfütterung von Hilfiger Denim und die halten schon das dritte Jahr, sind weder durchgelaufen, noch müffeln sie. Außerdem gibt es speziellen Reinigungsschaum für Schuhe, damit kann man die (auch innen) säubern, dann sehen sind sie wieder frisch. :-)

    Teure ballerinas fangenbei mir mit 50€ + an.


    Mein Problem ist, dass wenn sie nicht müffeln oder nach ein paarmal Tragen wie durchgelatscht aussehen, sie mir die Fersen kaputtmachen. Und dann kann ich die eh nich tragen. Einlaufen bringt da nichts. Kann 10 Minuten damit laufen und an der Ferse ist ne fette gefüllte Blase oder das Blut läuft. So durfte ich mal ein schönes Paar entsorgen, weil ich die Blutflecken nicht mehr rausbekam.


    Und daran (an dem Fersenproblem) haben weder weiche Lederballerinas noch andere Dinge geholfen.

    Das ist mir auch aufgefallen – schlechte Qualität und unerträglich häßlich. ;-D


    Ich glaube es liegt daran, dass viele Leute heute sehr viel mehr Kleidung kaufen als früher und die nach einer Saison schon wieder wegschmeißen. Und da das im Interesse der Kleidungsindustrie ist (mehr Umsatz...), orientieren die sich natürlich vorwiegend an diesen Kunden. Wenn man 1 Stück nach einer Saison eh wieder wegschmeißt, dann ist es einem die Haltbarkeit egal. Und wenn man ein schrilles Stück eh nur ein paarmal anzieht, dann braucht man nicht überlegen ob einem das auch in einem Jahr noch gefällt. Die Mode wird somit sehr viel schnelllebiger.


    In diese schöne neue Welt passe ich irgendwie nicht recht hinein, denn ich habe keine Lust ständig Klamotten nachzukaufen und auszusortieren. Ich kaufe mir lieber schöne Sachen, die auch nach einigem Tragen und Waschen noch nicht Form und Farbe verlieren und abgetragen aussehen.

    Zitat

    CundA (nix schickes für die 20-40-Jährigen), H&M (billig Fetzen vom Feinsten mit mieser Qualität).....

    Zitat

    (z.B. C&A sowieso erst ab L :-/ )

    Zitat

    Die Stoffe sämtlicher Tops und Shirts sind hauchdünn und durchsichtig! :-X Selbst Shirts, die aus Baumwolle hergestellt werden, sind so dünn, dass man zwei davon kaufen muss, um sie dann übereinander zu ziehen. Wenn man eine lange Jeanshose sucht, wird man hauptsächlich "zerrissene und zerschnittene" finden, häßliche einfarbige oder schwarze, die nach mehrmaligen Waschen grau aussehen. Kurze Hosen sind entweder ganz kurz oder gehen bis über das Knie, aber dazwischen gibt es nichts.

    Also ich frag mich schon wieder, ob ich ganz woanders lebe oder woher diese verschiedene Wahrnehmung kommt ;-D Ich hab vor ein paar Wochen erst Großeinkauf bei C&A gemacht (nein, ich trage nicht Größe L und unter den Sachen waren auch 2 kurze Hosen, die weder ultrakurz sind noch über's Knie gehen). Oberteile hab ich diesen Sommer auch schon diverse gekauft und durchsichtig ist davon keins.

    Zitat

    Da passt mir nie eine richtig oder im Geschäft passen sie und zu Hause sind sie weit und werden zu Baggy-Hosen..

    Das passiert mir auch öfter – allerdings irgendwie nur bei billigen Jeans (20-40€) ":/


    Ein Schuhproblem hab ich allerdings auch :-| Offene Schuhe reiben bei mir total oft, insgesamt sind mir Schuhe oft viel zu schmal

    %-| und Ballerinas gehen bei mir immer ziemlich schnell an der Ferse kaputt...

    Ich empfehle die Outletvillages. Da fahren wir 1, vielleicht 2 mal im Jahr hin und decken uns ein. Der Trick besteht darin zum Abverkauf dort zu landen, dann kann man wirklich sehr tolle Schnäppchen machen. Letztes Jahr z.b einen Schurrwolle Rock für 30 Euro von MarcOPolol gekauft und einen Schafswolle Pulli für 40 ebenfalls von denen. Wenn man Kleidung aus Naturstoffen wie Schurrwolle oder Schafswolle haben möchte, bleiben einem sowieso nur die höherpreisigen Hersteller. Hab so etwas noch nie bei H&M gesehen und im Abverkauf finde ich auch die Preise dafür angemessen.


    Wenn man etwas mehr kauf, lohnt sich auch die Anfahrt. Mir bekannte Outlettvillages befinden sich in Ingolstadt bei München und in Wertheim bei Frankfurt.


    Sowieso lohnt es sich etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und bessere KLeidung zu kaufen, zumindest wenn man sie länger tragen möchte. Ich kaufe aber genauso Kleider bei Orsay im Abverkauf für 7.50 ( :-D), weil ich weiß, ich werde dieses KLeid maximal 5 mal im Leben anziehen. Dafür ist es zu ausgefallen. Das muss auch nicht ewig halten..

    Zitat

    Naja, sind halt keine 20€ Schuhe vom Deichmann... Aber das merkt man auch an der Qualität :)z

    Letzte Woche Pumps von Buffalo für 20 Euro gekauft bei "MyShoes" oder sowas :=o


    Wichtig für Schnäppchenjäger: Nicht so lange warten bis man etwas braucht, sondern kaufen wenn sich eine gute Möglichkeit ergibt (Preis stimmt).

    ich hasse shoppengehen


    drum kauf ich alles online


    amazon/landsend/jack wofskin-store/zalando u.s.w.


    schuhe nur keen/duckfeed/waldviertler-sonst kommt mir nix an die füsse.die halten dann auch jahrelang,sind aber nicht jedermans sache.


    jeans nur levis 501-bedauelricherweise haben die ihren schnitt jetzt geändert ]:D


    gut,dass mein sohn mir seine nichtmehr passenden vererbt hat


    baba


    marion

    Zitat

    Bei Pumps würd ich mal so 80€ schätzen

    Das könnte grad noch son ins Budget passen. Bei Gabor denk ich immer an die 150€ Klopper die meine Omi hat...


    Nach Wertheim kommt ich halt nicht so gut hin.

    Zitat

    Nach Wertheim kommt ich halt nicht so gut hin.

    Die gibt es fast überall in größeren Städten. Bei Stuttgart ist eins in Metzingen. Ursprünglich aus einem Boss FactoySale entstanden (fand ich nicht so doll, aber das ist Geschmackssache). Google einfach mal.