Kleidung kaufen: Warum gibt es nichts Brauchbares mehr?

    Was ist blos los? Seit einiger Zeit ist es immer schwerer etwas passendes zum anziehen zu finden. Es gibt nur noch folgende Varianten:


    - Viel zu teuer und damit keinen weiteren Blick wert.


    - miese Qualität


    - unerträglich häßlich


    - nicht in meiner Größe verfügbar


    Ich wollte mir neue Schuhe kaufen. Gesucht: Halbschuhe aus Leder, am besten schwarz, Größe 43, zum binden. Sollte doch möglich sein. Aber nix. In 3 Geschäften gewesen. 3/4 der Schuhe nicht in meiner Größe vorhanden. 42 ist da, 44 ist da, 43 nicht. Die par die da sind passen nicht, kneifen irgendwo, sind zu schmal, zu breit. Hart wie Stein. Zum laufen ungeeignet. Alles nur Dreck. Sind die Läden nicht fähig dafür zu sorgen, dass alle Größen da sind?! 43 scheint die gängigste Größe zu sein. Ist es zuviel verlangt davon mehr als 1 Exemplar zu bestellen? In jeden Laden stehen stark reduzierte Schuhe der Größe 47 oder größer rum. Wer große Füße hat kann leicht ein Schnäppchen machen. Aber mit 43 keine Chance.


    Passend zu Sommer wollte ich auch eine kurze Hose kaufen. Sollte doch einfacher sein als Schuhe. Falsch gedacht. Es gibt einige Kleiderständer voll mit kurzen Hosen. Kann man auch erwarten. Aber: Warum müssen die meisten Hosen so unerträglich häßlich sein??? Kariert, lila hell & dunkel, sogar rosa, giftgrün, Armeetranfarbe für jedes Kriegsgebiet was passendes – alle Geschmacklosigkeiten die der Fantasie nur entspringen können. Noch dazu die Formen – der Vergleich zum Sack drängt sich auf. So läuft einfach kein Mensch rum. Es ist zum kotzen. Jede Mülldeponie würde sowas ablehnen. Wer denkt sich sowas aus? Zu erträglichen Preisen gibt es einfach nichts brauchbares.


    Wie sind eure Erfahrungen. Bin ich nur vom Pech verfolgt oder gibt es zur Zeit einfach nur Mist?

  • 199 Antworten

    Ja, das gleiche Problem habe ich, ich finde zur Zeit auch kaum was, weil überall nur Mist rumhängt undwenn was gefällt, dann muss man magersüchtig sein um da reinzupassen (bin eigentlich auch ziemlich durchschnittlich vom Körperbau).

    Das Problem hat man in vielen Läden. Da ist es wirklich besser online zu schauen. Karstadt (Entweder Müll oder schweine teuer), CundA (nix schickes für die 20-40-Jährigen), H&M (billig Fetzen vom Feinsten mit mieser Qualität).....


    Man darf aber heute auch nicht etwas kleiner sein. Ich habe ne Bekannte die ist leider nut gut 1,50 groß. Schuhe muss sie größtenteils in der Kinderabteilung kaufen, Klamotten auch etc. Noch dazu ist sie mega dünn was es auch nicht besser macht.

    Das Problem habe ich auch. Zum einen gefällt mir die Mode gerade wirklich nicht (gut, Geschmacksache), zum anderen ist meine Größe in manchen Läden nie vorhanden (z.B. C&A sowieso erst ab L :-/ ) oder die Verarbeitung ist einfach sooo miserabel, dass ich dafür kein Geld ausgeben will.


    Selbst bei Mango beispielsweise, wo ein Kleid schonmal so um die 120 € kosten kann – da gehen die Nähte auf, überall kommen Fäden raus, die Säume sind verzogen festgenäht... :|N

    Ich trage derzeit hosentechnisch 44-46 (hatte vor 2-3 Jahren noch 38-40...) und obenrum so 42, maximal 44.


    Und ich bin momentan einfach nicht motiviert, mir was zu kaufen, weil ich keine Säcke im Schrank hängen haben will, wenn ich wieder abgenommen habe. Aber momentan hab ich nur so im Schnitt 5 tragbare Oberteile, weil die anderen noch aus meiner dünneren Zeit sind und mir abschnüren. Nervig, alles. Und aufgrund meiner derzeitigen Figur ist es natürlich umso schwerer, sich schick einzukleiden und halbwegs normal-proportioniert ohne Speckwulste auszusehen.

    Zitat

    Wie sind eure Erfahrungen. Bin ich nur vom Pech verfolgt oder gibt es zur Zeit einfach nur Mist?

    Also, das denke ich mir nun auch mittlerweile! Die Qualität wird einfach immer schlechter, trotzdem steigen die Preise.


    Wenn man H&M Kleidung von vor einigen Jahren mit der aktuellen vergleicht, merkt man da gewaltige Qualitätsunterschiede!


    Ich meine das ist nun nicht das Gelbe vom Ei, aber immerhin ist das Durchschnittskleidung gewesen die ich mir gerne mal gekauft habe.


    Aber selbst wenn man sich "Markenware" aus P&C oder dergleichen anguckt, auch da wird kräftig gespart.. Boss ist zB nicht mehr was es mal war.. Und das sollte zu dem Preis eigentlich 1a Ware sein ":/ !


    Wenn ich mir mal Klamotten aus den 70/80ern meiner Mum anschaue, merkt man einfach dass damals noch hochwertiger produziert wurde. Selbst C&A war damals relativ gut von der Verarbeitung her. Oder wie du schon sagst, Schuhe findet man unter 40 € / echt Leder kaum, außer im Sale. Und wenn man Pech hat, kneifen und drücken diese überall und sehen nach einem halben Jahr völlig ausgelatscht aus!


    Es wird einfach mittlereweile an allen Ecken und Enden gespart, früher war doch echt Viiieeeles besser!! :-(

    Achso was mir noch einfällt, mir graust vor diesen fürchtelichen Billig Läden wie Primark oder Kik sowas von gewaltig, das ist der größte Mist den es überhaupt gibt! Wenn man da schon in so nen Laden reingeht wird einem ganz schwindlig von den ganzen chemischen Gerüchen welche die angebotenen minderwertigen Waren verströmen :(v ! Was ist nur aus Qualität geworden, ich meine nicht mal mehr wenn man mehr zahlen möchte kriegt man was Vernünftiges..


    Nun, wie das in der Welt der wahren Designermode aussieht, wo der Preis der Kleidung im vierstelligen Bereich beginnt, das kann ich nicht beurteilen .. frage mich aber ob man da überhaupt noch was für sein Geld kriegt ]:D

    Mir geht es auch so, dass Kleidung und Schuhe einkaufen für mich echt Stress bedeuten. Kleidung mehr als Schuhe.


    Ich ziehe mich sehr klassisch und neutral an. Weiss nicht, wie ich das sonst sagen soll. Gerade Schnitte, keine Schnörkel, Hosen und Röcke auch gerade geschnitten. Das ist zum Teil echt schwer zu bekommen. Oft stimmt der Schnitt von Tuniken, Blusen, etc. total, aber die Stoffe, Muster und Glitzereien die da verwendet werden sind furchtbar. Als wäre man ein Weihnachtsbaum mit Kitschdeko.


    Vor ein paar Jahren habe ich Nähen gelernt und wann immer es die Zeit zulässt, nähe ich mir selbst etwas. Vorwiegend Röcke und Hosen. Denn schöne Stoffe finde ich komischerweise immer.


    Liebe Grüße

    Ja, die Mode ist in diesem Sommer nicht berauschend: Die Stoffe sämtlicher Tops und Shirts sind hauchdünn und durchsichtig! :-X Selbst Shirts, die aus Baumwolle hergestellt werden, sind so dünn, dass man zwei davon kaufen muss, um sie dann übereinander zu ziehen. Wenn man eine lange Jeanshose sucht, wird man hauptsächlich "zerrissene und zerschnittene" finden, häßliche einfarbige oder schwarze, die nach mehrmaligen Waschen grau aussehen. Kurze Hosen sind entweder ganz kurz oder gehen bis über das Knie, aber dazwischen gibt es nichts.


    Und es hat auch eine Weile gedauert, bis ich passende Sandalen für mich gefunden hatte. Danach sah ich so aus, als ob man mich aus dem Wasser gezogen hätte. {:(

    Probier mal Landsend.


    "Unsere Zufriedenheitsgarantie für Sie. Wir akzeptieren jede Rücksendung, jederzeit. Kein Kleingedrucktes. Keine Diskussion. Ohne Wenn und Aber."


    Die haben wirklich haltbare Sachen, und wenn sie nicht gut sind, schickst du sie nach 1 oder 2 Jahren zurück, weil sie deine Erwartungen nicht erfülllen.


    Dazu: Onlinehandel -> hat immer deine Schuhgröße.


    -> Leder-Schnürschuh für Herren 59,95 €


    http://www.landsend.de/Leder-Schn%C3%BCrschuh-f%C3%BCr-Herren/P_9865,de_DE,pd.html


    ist aber braun, nicht schwarz


    Kurze Hose hier auswählen:


    http://www.landsend.de/Hosen/3641,de_DE,sc.html


    Sie haben nur ein sehr kleines Sortiment, oft eher klassisch als modisch, dafür ist man schnell durch. ;-)

    Ach was, meine kurze Hose (weder Hotpants noch übers Knie, halt dazwischen) habe ich im C & A bekommen. Bin 19, habe keinen Omaklamotten-Geschmack oder so, aber ich gehe da gern hin. Erstmal, weils im Laden verhältnismäßig günstig ist und ich dort hin und wieder 1-3 Oberteile finde, die mir zusagen. Ist ja nicht so, dass alles in dem Laden nach Ü40 aussieht. Obwohl ich eh nicht finde, dass man das pauschalisieren kann.


    Allerdings gehe ich mit meiner Mutter meist da rein und wenn sie fragt, ob ich das schön finde, was sie sich aussucht, hört sie immer nur ein ehrliches "neeeeh, nicht wirklich, ist nicht so meins". Aber ich finde, in C & A gibt es schon was für breitere Schichten. :)_

    Achso: Nachtrag – falls jemand denkt, die kurze Hose sei teuer gewesen, Fehlanzeige! ca. 20 €. Ich sage euch nächstes Jahr Bescheid, ob sie noch tragbar ist, dann ist sie mir für den Preis gut genug. Obwohl ich natürlich hoffe, bis dahin da nicht mehr "reinzupassen", weil sie mir zu groß geworden ist. ]:D