Körpergeruch und generell zu viele Düfte

    Hallo,


    seit einigen Monaten oder gar schon Jahren habe ich vermehrt ein Problem mit meinem Körper- bzw. Schweißgeruch - nahezu täglich.


    Ich dusche immer abends und morgens ziehe ich ein frisch gewaschenes T-Shirt an. Deos habe ich von Weleda oder Sante, also ohne Aluminiumzeug. Trotzdem stinke ich schon nach 30-60 Minuten körperlicher Arbeit. Teilweise ist der Geruch recht beißend penetrant und muss eine Mischung aus Schweiß, Weichspüler und Deo sein. Selbst wenn ich mir auf der Arbeit schnell die Achseln mit Lappen und Seife wasche, hält die Frische nicht lange an. Mit Desinfektionsmittel hält sie etwas länger, aber das kann ja keine Lösung sein. Langsam bin ich echt ratlos und die Kollegen reden natürlich auch schon. Diese riechen bei gleicher Arbeit aber nie, obwohl sie sogar im Pulli rumlaufen und noch viel mehr schwitzen müssten.


    An meiner Ernährung hat sich seit Jahren nichts grundlegendes geändert (täglich Geflügel oder Schwein + das übliche, Gemüse, Kartoffeln etc.) und psychisch ist mein Leben auch stabil. Welche Spuren könnte ich noch verfolgen?


    Und mal eine generelle Frage: Wie begegnet ihr dem Problem der Duftüberflutung? Alles hat seinen eigenen Duft, was mich tierisch ankotzt. Shampoo, Duschgel, Haargel, Deo, Weichspüler, Parfum. Das sind bis zu sechs Düfte, die ich gleichzeitig an mir habe... ein untragbarer Zustand, aber kaum vermeidbar. Warum haben andere das Problem nicht? Am liebsten möchte ich nach gar nichts riechen :/

  • 24 Antworten
    Zitat

    Und mal eine generelle Frage: Wie begegnet ihr dem Problem der Duftüberflutung? Alles hat seinen eigenen Duft, was mich tierisch ankotzt. Shampoo, Duschgel, Haargel, Deo, Weichspüler, Parfum. Das sind bis zu sechs Düfte, die ich gleichzeitig an mir habe... ein untragbarer Zustand, aber kaum vermeidbar.

    Kaum vermeidbar? Ich verwende kein Haargel, keinen Weichspüler und Parfum nur selten. Sind also nur noch drei "Düfte" - wobei ich es nicht so empfinde, als würde man Shampoo und Duschgel noch stundenlang riechen.. aber da sind die Nasen ja unterschiedlich.


    Bei mir funktionieren auch nicht alle Deos. Manche - auch teurere - verbinden sich mit meinem Schweiss zu einer übelriechenden Mischung. Ich habe jahrelang zig Deos durchprobiert, bis ich ein paar gefunden habe, die für mich "funktionieren". Roller gehen bei mir meist auch besser als Sprays oder Sticks. Aluminiumchlorid hat bei mir über Monate zu einer reduzierten Schweissproduktion geführt, auch wenn das Zeug die Haut ziemlich reizt. Ich habe es aber über Nacht angewendet, nicht als Deo.

    Wie wäschst du denn deine Wäsche? Also deine T-shirts?


    Auf Weichspüler würde ich bei so einem Problem auf jeden Fall verzichten. ich finde, man schwitzt damit viel schneller.


    Die Deos von Weleda haben bei mir gar keine Wirkung. Schon mal eins von einer anderen Marke probiert? Es gibt ja jetzt von nahezu jeder Marke Al-freie Deos.


    Trinkst du viel Kaffee? Rauchst du?

    Nach meinem Empfinden stinkt die Wäsche schon mehr als ich, obwohl ich sie schon mit so einem antibakteriellem Zusatz gewaschen habe. Wie gesagt, darin hängt eben die Mischung aus Deo, Schweiß und Weichspüler. Aber auch nach Desinfizierung und komplett ohne Deo und Weichspüler empfand ich meinen Geruch nach wenigen Stunden als unangenehm. Hm.


    Wahrscheinlich sollte ich da wirklich mal reduzieren und mich nach geruchsfreien Deos umsehen. Auf Chemiebomben möchte ich da allerdings gerne verzichten, nur haben die dann keine tolle 24-48h-Wirkung.


    Ich muss da wohl mal ein wenig experimentieren und Alternativen suchen..seufz. Danke erst mal.

    Zitat

    Trinkst du viel Kaffee? Rauchst du?

    Nein, weder noch. Auch nicht viele Zwiebeln oder komische Gewürze o. ä.

    Zitat

    Wie wäschst du denn deine Wäsche? Also deine T-shirts?

    Mit 40°, aber aus Verzweiflung auch manchmal mit 60°. Waschmittel, Weichspüler und aktuell noch antibakteriellem Zeug.

    Zitat

    Schon mal eins von einer anderen Marke probiert?

    Aktuell Sante, aber geruchslos UND gesund wäre mir am liebsten. Hab da aber noch nichts gefunden.

    Zitat

    ach meinem Empfinden stinkt die Wäsche schon mehr als ich, obwohl ich sie schon mit so einem antibakteriellem Zusatz gewaschen habe. Wie gesagt, darin hängt eben die Mischung aus Deo, Schweiß und Weichspüler.

    wenn der skunk erstmal in der wäsche ist, hilft auch viel waschen nicht mehr.... sondern nur noch wegwerfen und neu kaufen... so meine erfahrung.


    ist mit deiner waschmaschine alles in ordnung, hast du die auch mal gereinigt? auch da steckt der vermeintliche gestank drin. ich würde mal eine 90° wäsche ohne wäsche mit essig machen oder einen speziellen maschinenreiniger kaufen.


    deos ohne aluminiumsalze sind ja keine antitranspirants, sondern überdecken nur den schweissgeruch bzw sollen verhindern, dass er entsteht. das funktioniert aber irgendwie nicht so richtig. vielleicht bei leuten, die eh kaum schwitzen. wenn man aber zu der anderen sorte gehört, dann bringt das so gar nichts. und ist der geruch erstmal in den klamotten.... drehen wir uns im kreis ;-)

    Zitat

    und aktuell noch mit antibakteriellem Zeug

    Solche "Hygienespüler" sind nicht nur überflüssig, sondern auch allergieauslösend und unter Umständen sehr gesundheitsschädlich. Einzig für die Hersteller sind diese Produkte nützlich, nämlich als gute Einnahmequelle. Normales Waschpulver ist von der Hygiene her völlig ausreichend.

    Zitat

    wenn der skunk erstmal in der wäsche ist, hilft auch viel waschen nicht mehr.... sondern nur noch wegwerfen und neu kaufen... so meine erfahrung.


    ist mit deiner waschmaschine alles in ordnung, hast du die auch mal gereinigt? auch da steckt der vermeintliche gestank drin. ich würde mal eine 90° wäsche ohne wäsche mit essig machen oder einen speziellen maschinenreiniger kaufen.

    das kann ich nur unterstreichen! Die Maschine muss regelmäßig gepflegt werden. Die Wäsche auch mal auf 60 Grad waschen ist eine gute Sache bei Gestank.


    Außerdem ganz wichtig bei solchen Problemen: Benutzt du Flüssigwaschmittel oder Pulver?


    Flüssigwaschmittel ist eher für getragene Wäsche, die eigentlich nicht schmutzig ist und nicht stinkt, geeignet. Damit wird die Wäsche beim Waschen sehr geschont, allerdings leidet die Maschine auf Dauer, da die Flüssigmittel sich gern in der Maschine ablagern und dann zu Gestank führen.


    Pulverwaschmittel dagegen arbeitet mit Oxidativen Stoffen (Colorwaschmittel), Vollwaschmittel in Pulverform sogar zusätzlich mit Bleichmitteln. Damit wird Schmutz und Bakterien zu Leibe gerückt. Außerdem bleibt die Maschine länger "frisch".


    Auch Weichspüler lagert sich übrigens gern in der Maschine und in der Wäsche ab und das kann dann müffeln.


    Ich würde als erstes die Maschine mit einem Spezialreiniger reinigen. Dann die stinkende Wäsche weg werfen, neues nur mit Pulver, mind. 40 Grad und ohne Weichspüler waschen. Die Maschine regelmäßig jeden Monat reinigen.


    Außerdem musst du darauf achten, dass die Wäsche danach möglichst schnell trocknet, sonst müffelt sie auch schnell. Also entweder in den Wäschetrockner, über die Heizung oder am Besten in die Sonne damit!


    Dein Deo würde ich auch austauschen. Da musst du dich vielleicht auch mal in der Apotheke oder Drogerie beraten lassen.

    Ich denke, Du schaedigst Deine Hautflora. Aggressive Desinfektionsmittel haben auf der Haut ueberhaupt nichts verloren.


    Zudem 2 x taeglich duschen


    auf Dauer zu viel des "Guten".

    Zitat

    Selbst wenn ich mir auf der Arbeit schnell die Achseln mit Lappen und Seife wasche, hält die Frische nicht lange an. Mit Desinfektionsmittel hält sie etwas länger, aber das kann ja keine Lösung sein. [...]

    ________


    Signatur:


    Geh' zum Arzt.

    Hallo und Guten Morgen!


    Ich hatte dein Problem auch und hab für mich eine Lösung gefunden! (Hehe, dafür musste ich mir nun extra einen Account machen^^) Bei mir hat folgendes funktioniert:


    -Waschmaschine reinigen (wie oben geschrieben, mit 90°C durchlaufen lassen. Wenn es deinem Gefühl hilft, kannst du auch einen Waschmaschinenreiniger kaufen, das macht meiner Erfahrung nach aber keinen merklichen Unterschied)


    -Wäschestücke für wenige Minuten in Sodalösung einweichen lassen. (Soda ist ein weißes Pulver, das gibts meist auch beim Waschmittel, als Reinigungsmittel gerade für Fett hervorragend und hat bei mir noch kein Kleidungsstück zerstört)


    -Wäsche direkt in die Maschine, ganz normales Baumwollprogramm 40°C, ohne Wasser sparen/Zeit sparen/Energie sparen


    -Einen guten Schuss Essig ins Weichspülerfach (Der Essig neutralisiert Gerüche, später riecht man ihn nicht mehr. Die Wäsche wird etwas weicher als ohne Weichspüler und der Waschmittelgeruch ist auch fast weg!)


    Bei wenigen Kleidungsstücken musste ich die Prozedur wiederholen, beim Rest war alles beim ersten Mal geruchsfrei. :)z


    Gegen dein eigenes Schwitzen empfehle ich in der Apotheke einen Roller mit Aluminiumchlorid herstellen zu lassen. Das Aluminiumchlorid ist zwar in Verruf, hilft aber ungemein! Achselhaare am Tag vorher rasieren, nach dem abendlichen Duschen auftragen, trocknen lassen und mit ungeliebter Kleidung schlafen gehen. Es heißt, es kann färben, bei mir hat es das noch nicht, aber sicher ist sicher. Am nächsten Morgen wieder duschen, fertig. In den ersten Wochen macht man das alle paar Tage, dann immer weniger. Ich mache es momentan alle 2 Wochen, das reicht. Du schwitzt dann gar nicht mehr! ;-D


    Mein aktueller Roller mit 100ml hat 8€ gekostet und hält schon 10 Monate. Ich empfehle es ohne Alkohol herstellen zu lassen, das ist besser verträglich. Bei mir juckt es in der ersten Stunde nach der Anwendung fürchterlich, am nächsten Tag ist die Haut trocken, ABER ich schwitze nicht mehr!


    Ich wünsche dir viel Erfolg beim probieren und hoffe, dass es auch dir hilft! @:)

    Zitat

    Wie begegnet ihr dem Problem der Duftüberflutung? Alles hat seinen eigenen Duft, was mich tierisch ankotzt. Shampoo, Duschgel, Haargel, Deo, Weichspüler, Parfum. Das sind bis zu sechs Düfte, die ich gleichzeitig an mir habe... ein untragbarer Zustand, aber kaum vermeidbar.

    Shampoo: Ich benutze eines von Logona, also ein Naturkosmetikprodukt. Riecht kaum und angenehm "natürlich.


    Duschgel: Ich nehme eins aus einer Medizinkosmetikserie für empfindliche Haut - duftfrei.


    Deo: Ich nehme MUM parfümfrei.


    Weichspüler: Verzichte ich drauf.


    Parfüm: siehe oben.


    Es gibt praktisch alle Körper- und Wäschepflegeprodukte duftfrei oder -arm.

    du sagst die Kollegen reden. nehmen sie wirklich mehr geruch war oder merken sie, dass du da vermehrt gewese drum machst? wissen sie, was dein problem ist?


    wenn es erst vor einiger Zeit plötzlich aufgetreten ist: nimmst du die pille? hast du sie gewechselt/abgesetzt?

    Von meiner Seite aus, kann ich raten:


    1. benutze eine milde Seife für den ganzen Körper, die sind meisten geruchsarm, hier die Sensitiv Produkte vor allem.


    2. rasiere die Achselhaare, das hilft bei mir und meinem Freund auch gut, denn die lassen sich nicht mal leicht mit einem Waschlappen reinigen


    3. verzichte, wie andere auch schon gesagt haben, auf Weichspüler in der Wäsche, Haargel und Sprays


    suche Dir für die Wäsche ein fast geruchsloses Wachmittel, hier findet man was im Reformhaus oder Bio Laden.


    Das alles kann schon helfen


    Ich wünsche Dir viel Erfolg!