Lästige Augenringe - Eisenmangel? Tipps und Tricks?

    Hallo!


    ...wo fange ich nur an? Ich bin eine Frau in den besten Jahren und mich plagt seit geraumer Zeit ein sehr nerviges Problem: meine Augenringe. Zuerst habe ich es auf zu viel Stress geschoben, den ich leider, aus familiären und beruflichen Gründen in den vergangenen Monaten doch zu genüge hatte. Doch selbst in und jetzt nach meinem Urlaub verschlimmert sich mein Hautbild.


    Ich denke, ich leide unter typischen, dunklen Augenringen, das heißt meine Augenränder sind verfärbt, Tränensäcke oder sonstige Vertiefungen habe ich nicht.


    Am Schlafmangel kann es nicht liegen, den habe ich zu genüge - also bin ich auf der Suche nach anderen Mangelerscheinungen. Ich habe auf dieser Seite gegen Augenringe gelesen, dass eine häufige Ursache der Eisenmangel ist, unter dem wohl recht viele Menschen leiden. Da mich mich vegan ernähre und doch sehr gesund lebe, bin ich mir nicht sicher, ob das die Ursache sein kann? Sollte man dennoch zu zusätzlichen Eisenpräperaten greifen?


    Ebenso habe ich gelesen, dass eine Schlafmaske Wunder bewirken kann und solll - auch hier bleibe ich skeptisch. Gerne würde ich vorerst eine schnelle Abhilfe schaffen und wäre daher auf Pflegeprodukte / Pflegetipps gespannt. Natürlich interessieren mich ebenso Tipps und Tricks, die ihr anwendet, um Augenringe zu beseitigen.


    So würde ich mich über einen informativen Austausch und einige Rückmeldungen wirklich freuen. Ich habe in den kommenden Wochen wichtige Termine und möchte diese gern ohne meine Augenringe bewältigen.


    Liebe Grüße und vielen Dank.

  • 4 Antworten

    Trinkst du genug?


    Meine zum Teil wirklich starken Augenringe sind kaum sichtbar, wenn ich wirklich vel Wasser trinke.


    Hast du irgendwelche Symptome, die auf Eisenmangel hindeuten? Dann würde ich ein Blutbild machen lassen.


    Ansonsten hilft kurzfristig ein gute Concealer.

    Zitat

    zum Arzt gehen zwecks Blutbild um den möglichen Eisenmangel abzuklären

    Das wäre auf jeden Fall sinnvoll. Es sollte möglichst auch der Ferritinwert bestimmt werden.


    Ohne gezielte Blutuntersuchungen ist jeglicher Mangel (Eisen oder was auch immer) nur eine Hypothese. Am Ende nimmt man vielleicht Präparate ein, die man eigentlich gar nicht braucht...


    Bei streng veganer Ernährung entsteht im Laufe der Zeit fast immer ein Mangel an Vitamin B12. Dies sollte also auf jeden Fall auch mit untersucht werden (am besten nicht nur das Gesamt-B12, sondern auch Holo-TC und ggfs. noch der Homocysteinspiegel).


    In der Bevölkerung verbreitet ist auch Vitamin-D-Mangel.