@ tinka:

    Zitat

    Ich bin froh, dass du das geschrieben hast. Beim Lesen einiger Antworten auf das Problem von Neymar dachte ich schon, dass ich nicht normal ticke. Ich hätte auch nicht mit meiner Lehrerin duschen wollen, also nackt. Da hätte ich auf jeden Fall den Badeanzug anbehalten und ehrlich gesagt erwarte ich das auch von dem Lehrer.


    Wenn mein Sohn mir erzählen würde, dass sein Lehrer neben ihm nackt unter der Dusche stehen würde, dann würde ich da sofort einschreiten. Und ich denke, dass ein Duschen mit Badehose für den Lehrer kein Problem sein dürfte. Da wird auch noch sauber genug, dass es für den anschließenden Unterricht ausreicht.

    und

    @ Brahmaa:

    Vielen Dank für Eure Einschätzung, die ich uneingeschränkt teile! Auch ich habe garantiert kein Problem mit Prüderie, dusche mich nach dem Sport (Fitnessstudio bzw. Schwimmhalle) selbstverständlich nackt und benutze auch die Sauna. Nacktheit betrachte ich in diesen Fällen als Normalität.


    Schüler stehen jedoch in einem Abhängigkeitsverhältnis zu ihren Lehrern, sie befinden sich in der Pubertät zudem in einer Lebensphase, in der sie häufig ein ausgeprägtes (natürliches) Schamgefühl besitzen, das völlig natürlich ist und unbedingt zu respektieren ist. Alles andere wäre eine unzulässige Grenzüberschreitung. Ich würde es auf keinen Fall befürworten, wenn sich mein pubertierender Sohn bzw. meine pubertierende Tochter dem Lehrer bzw. der Lehrerin gegenüber nackt zu zeigen hätte und/oder sich das Lehrpersonal umgekehrt meinem Kind gegenüber nackt zeigt - und sei es nur beim Duschen. Schüler und Lehrer befinden sich nicht "auf Augenhöhe". Daher betrachte ich das Verhalten eines Lehrers, der nackt mit seinen Schülern duscht, für extrem unsensibel.


    By the way:


    Als ebenso unsensibel betrachte ich das Verhalten von weiblichem Reinigungspersonal in Schwimmbädern, das die Herrendusche reinigt, während sich Männer dort (natürlicherweise) nackt duschen. Wie würde diese Situation seitens Frauen beurteilt werden, wenn sie nackt unter der Dusche stünden und männliche Reinigungskräfte in diesem Augenblick den Duschraum zu reinigen beabsichtigen?


    Trotz meines positiven Verhältnisses zu meiner eigenen Nacktheit betrachte ich auch solche Situationen als Grenzüberschreitungen. Wie seht Ihr das?

    @ tinka:

    Zitat

    Ich finde es schade, dass das Problem des TE nicht ernst genommen wird. Fakt ist doch, dass es ihm unangenehm ist und er nicht weiß, wie er das einordnen soll für sich. Und weil er seinen Lehrer nicht nackt sehen will und sich ihm auch nicht genauso präsentieren möchte, sucht er einen Ausweg. Ich finde das legitim. Nicht jeder hat die gleiche Schamgrenze.

    Korrekt! Auch hier meine volle Zustimmung! :)^

    Der Punkt ist doch: Was soll der Lehrer machen? Nicht duschen? Unhygienisch, schlecht für seine Haut und auch hinsichtlich der Vorbildfunktion ungünstig. Nicht pünktlich in den folgenden Unterricht gehen, dafür aber warten bis alle Schüler fertig geduscht haben? DA wäre ich als Mutter viel eher sauer. Immerhin fehlt dann Unterricht weil ein paar Teenies sich unwohl fühlen.


    Die Übungen nicht im Wasser vormachen wäre sicher eine Alternative, aber ich fand dieses Turnübungen am Rand als Erklärung was ich im Wasser machen soll denkbar wenig hilfreich. In meinen Augen würde also die Qualität des Unterrichts dann unter dem Schamgefühl leiden und das fände ich sehr bedenklich. Gerade wenn man mal einen Blick auf die Zahl ertrinkender Kinder und Jugendlicher wirft, wird klar wie wichtig guter Schwimmunterricht ist.


    Und dann hat das ganze für mich noch eine Komponente. Man muss ja lernen mit ungünstigen Gefühlslagen umzugehen. Nur weil man sich schämt wenn man vor der Klasse sprechen muss, bleiben einem ja Referate dennoch nicht erspart. Da muss man durch, muss Strategien entwickeln mit denen man selbst umgehen kann ohne alle anderen gleich mit einzubeziehen.


    Die Frage ist: weshalb sollte der Lehrer eine Piourette hinlegen oder alle Schüler schlechteren Unterricht bekommen, nur weil einige mit dem Lehrer unter der Dusche nicht klar kommen? Wieso sollen sich da alle einschränken? Kann man nicht erwarten, ja, muss man nicht im Sinne einer funktionierenden Gesellschaft erwarten, dass man solche Probleme, die vorallem einen selbst was angehen, auch selbst auf persönlicher Ebene eindämmt oder löst? Da müssen doch nicht alle mittanzen. ":/

    Zitat

    Als ebenso unsensibel betrachte ich das Verhalten von weiblichem Reinigungspersonal in Schwimmbädern, das die Herrendusche reinigt, während sich Männer dort (natürlicherweise) nackt duschen.

    Andere Situation und ohne Frage unangemessen. Denn es gibt schlicht und ergreifend eine einfach andere Lösung die keinerlei Einschränkungen hinsichtlich Unterrichtsqualität oder Gesundheit bedeuten, für das Reinigungspersonal. Die würde ich entschieden rauswerfen!

    Zitat

    weshalb sollte der Lehrer eine Piourette hinlegen oder alle Schüler schlechteren Unterricht bekommen, nur weil einige mit dem Lehrer unter der Dusche nicht klar kommen? Wieso sollen sich da alle einschränken? Kann man nicht erwarten, ja, muss man nicht im Sinne einer funktionierenden Gesellschaft erwarten, dass man solche Probleme, die vorallem einen selbst was angehen, auch selbst auf persönlicher Ebene eindämmt oder löst?

    Weil wir 2018 haben und bestimmt irgendeine helikopternde Mutter einen Aufschrei macht wegen sexueller Nötigung von minderjährigen Schutzbefohlenen und im Endeffekt dann gar kein Schwimmunterricht mehr stattfindet. Die Gesellschaft hat sich doch bitte nach dem eigenen Goldkind zu richten und nicht andersrum.

    Die Demonstration der auszuführenden Bewegungen, sind doch aber am Rand wesentlich besser zu veranschaulichen, als im sehr schmalen Schwimmbecken (man muss bedenken, dass die Schwimmbecken der Länge nach in schmale Bahnen geteilt werden).


    Hinzu kommt, dass es garantiert mindestens einen sehr guten Leistungsschwimmer gibt, den der Lehrer dazu auswählen kann, die entprechende Bewegung im Wasser zu demonstrieren.

    @ danae87:

    Die Schwimmbäder, die ich kenne und die u.a. auch für den Schwimmunterricht konzipiert sind, besitzen separate Lehrerduschen und Lehrerumkleiden. Selbst das Aufsichtspersonal während des öffentlichen Schwimmens benutzt diese Einrichtungen wie selbstverständlich. Wenn das besagte Bad nicht über derartige Bereiche verfügt, ist es schlicht und ergreifend falsch geplant und die Schulen sollten eine Lösung finden, wie damit umzugehen ist, ohne Gefahr zu laufen, als Lehrer in Misskredit zu geraten.

    Ich persönlich empfinde es als Grenzüberschreitung, einerseits sich in dieser Situation nackt vor den Schülern zu zeigen, andererseits die Schüler in die Verlegenheit zu bringen, sich nackt vorm Lehrer präsentieren zu müssen.


    Als Schüler würde ich meine Badesachen anlassen, wenn ich wüsste, dass der Lehrer mitduscht und mich einfach beeilen und die Situation schnell verlassen und abhaken.


    Was mich wirklich wundert ist allerdings das "Vertrauen", welches der Lehrer seinen Schülern entgegenzubringen scheint, indem er sich vollkommen entblößt zeigt. Ich hätte das nicht.

    @ danae87:

    Zitat
    Zitat

    Als ebenso unsensibel betrachte ich das Verhalten von weiblichem Reinigungspersonal in Schwimmbädern, das die Herrendusche reinigt, während sich Männer dort (natürlicherweise) nackt duschen.

    Andere Situation und ohne Frage unangemessen. Denn es gibt schlicht und ergreifend eine einfach andere Lösung die keinerlei Einschränkungen hinsichtlich Unterrichtsqualität oder Gesundheit bedeuten, für das Reinigungspersonal. Die würde ich entschieden rauswerfen!

    Eben! :)^


    Genau das habe ich auch getan - und verständinislose Blicke des Personals geerntet. Murrend verließ man die Räumlichkeit - um gleich beim nächsten Mal die gleiche Vorgehensweise an den Tag zu legen. Teilweise hatte man den Eindruck, die Damen machten sich einen regelrechten Spaß aus der Angelegenheit. Das Vortragen meines Anliegens an anderer Stelle führte dann zur Ausrede, dass das Personal das Bad innerhalb der vorgegebenen Arbeitszeit zu reinigen hätte. An dieser Stelle bin ich allerdings der Meinung, dass hierzu halt der Arbeitseinsatz anders geplant werden kann und muss.


    Inzwischen ist es so, dass in besagtem Bad weibliches Personal immer noch während der Badezeiten in die Herrendusche hereinschneit, in den allermeisten Fällen aber kehrt macht, wenn nackte Herren unter der Dusche stehen. Wie gesagt, man stelle sich dies im umgekehrten Fall in der Damendusche vor! Auch dort sind garantiert Damen anwesend, die in der Gemeinschaftssauna garantiert kein Problem mit ihrer Nacktheit haben, aber diese beschriebene, spezielle Situation berechtigterweise als übergriffig betrachten.

    @ katiafox:

    Zitat

    Was mich wirklich wundert ist allerdings das "Vertrauen", welches der Lehrer seinen Schülern entgegenzubringen scheint, indem er sich vollkommen entblößt zeigt. Ich hätte das nicht.

    Auch das ist eine ganz wichtige Überlegung! :)^

    1 OT-Beitrag mit Bezügen gelöscht


    Generell würde ich euch bitten, zum eigentlichen Thema zurückzukommen und dem Fadenersteller einen Rat zu geben, was er denn tun sollte. Denn wie einige schon angemerkt haben: Hier geht es nicht so sehr um das individuelle Schamgefühl oder die Frage, ob das Verhalten des Lehrers normal ist oder nicht, sondern eher um einen konkreten Rat für neymar107. Danke euch!

    Ich finde es nicht in Ordnung und würde es auch dem Vertrauenslehrer mitteilen. Ggfs. über die Eltern übermitteln lassen (Elternpflegschaft).


    Ich selbst bin zwar auch FKK-Anhänger, dusche aber in Schwimmbädern immer in Badehose. Warum auch nicht - das sind ja keine Chlorbomben. Wenn man sich ausgiebig duscht, ist auch die Badehose fast Chlorfrei und unbedenklich für die Haut. Ich riche deswegen auch nicht nach Chlor und bekomme auch damit keine Hautprobleme (und ich habe sogar eine sehr empfindliche Haut die kaum Deos, Perfums oder sonstige Pflegeartikel verträgt und direkt mit Ausschlag reagiert).


    Einen gesundheitlich Grund sich nach dem Duschen unbedingt nackt zu duschen gibt es daher in meinen Augen nicht. Es ist mir auf völlig egal, ob andere nackt duschen oder nicht, weil mich das gar nicht interessiert. Was aber in meinen Augen gar nicht geht, das hier ein Lehrer mit seinen Schülern in unserer Gesellschaft (in der Nacktheit eben leider nicht normal ist) duscht. Damit übergeht er die Gefühle und Bedürfnisse auf Privatsphäre seiner Schüler. Vielleicht hat er nicht darüber nachgedacht, dann kann ein sanfter Stubs von aussen ihn da mal sensibilisieren.


    Also nicht die Keule rausholen sondern mal sanft einen Denkanstoss geben.

    @ Noomyia:

    Zitat

    Generell würde ich euch bitten, zum eigentlichen Thema zurückzukommen und dem Fadenersteller einen Rat zu geben, was er denn tun sollte. Denn wie einige schon angemerkt haben: Hier geht es nicht so sehr um das individuelle Schamgefühl oder die Frage, ob das Verhalten des Lehrers normal ist oder nicht, sondern eher um einen konkreten Rat für neymar107. Danke euch!

    Ganz einfach:


    Als Erstmaßnahme würde ich dem TE empfehlen, auf sein ungutes Gefühl zu hören und nicht mehr nackt in Anwesenheit des Lehrers zu duschen. Sein Empfinden ist in dem Alter völlig normal. Des Weiteren sollte er sich vertrauensvoll an seine Eltern wenden, die wiederum das Gespräch mit dem Lehrer suchen sollten. Ansonsten ist die Schulleitung gefragt, eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen.

    Zitat

    Die Übungen nicht im Wasser vormachen wäre sicher eine Alternative

    Nein, das ist keine Alternative, sondern das einzig richtige Verhalten. Es besteht eine verbindliche Vorschrift, die ein Lehrer nicht nach Lust und Laune mißachten kann.

    Zitat

    Da ist aber ein 15 jähriger Schüler, dem das nicht gefällt und probt den Aufstand dagegen. Was erdreistet dieser Schüler sich eigentlich. Das ist eine Frechheit und will seinen Sportlehrer auch noch melden, weil dieser sich nur abduschen will. Also, irgendwo hört der Spaß auch auf.

    Pappel60, irgendwo hört der Spaß auch auf. Es geht hier nicht um Aufstand, sondern um das Schamgefühl von Schülern. Im übrigen befinden die Schüler sich in einer Situation, der sie sich nicht ohne Weiteres entziehen können wie z.B. im privaten Bereich. Da entscheidet jeder selber, ob er dem nackten Chef oder seinen nackten Schülern begegnen möchte - und bleibt im Zweifelsfall weg. Schüler können das nicht, wenn es um den Unterricht geht.


    Ich frage mich auch, was einen Lehrer dazu bringt, sich so seinen Schülern zu präsentieren. Diese Distanzlosigkeit finde ich schon auffällig und im Grunde nicht akzeptabel. Dienstrechtlich in Ordnung ist sein Verhalten sicher nicht.

    Da es hier vordergründig um einen praktikablen Rat gehen soll, würde ich folgenden Weg empfehlen:


    Das Gespräch mit den männlichen Klassenkameraden suchen, sich sachlich gemeinsam zum Thema eine Meinung bilden, wie die Sichtweisen der Schüler sind.


    Sollte dabei raus kommen, dass die überwiegende Mehrheit der Jungen mit dem gleichzeitigen Nackt im Beisein des Lehrers in der Dusche ein Problem besteht, würde ich das Gespräch mit dem Lehrer suchen und ggf. den Vorschlag unterbreiten, dass die Badehose am Körper bleibt. Der Unterricht dauert nicht ewig, sodass jemand bis zum Abend mit Chloranteilen auf der Haut unterwegs sein muss.


    Die große Welle in Richtung Schulrektorin oder Beschwerde darüber führen, würde ich allerdings nicht.


    Es geht hier in diesem Fall um spezielle Befindlichkeiten junger heranwachsender und diese sollten ernst genommen und nicht als falsche Prüderie abgewertet werden.


    Die meisten Heranwachsenden möchten daheim nicht einmal die Eltern nackt sehen, ab einem bestimmten Alter. Gehen solchen Situationen diskreter aus dem Weg. Das halte ich in dem Alter für eine normale Entwicklung, die nicht negativer bewertet werden sollte, als sie ist.


    Stimmt untereinander ab, wie die künftigen Duschbäder erfolgen sollten, ohne übertriebene Heuchelei oder Motzerei. Das Ergebnis würde ich dann mit dem zuständigen Lehrer des Schwimmunterrichts besprechen und eine gütliche Lösung suchen. Das kann u. U. die Bitte sein, dass der Lehrer die Badehose beim Duschen an behält.

    Zitat

    Ich frage mich auch, was einen Lehrer dazu bringt, sich so seinen Schülern zu präsentieren. Diese Distanzlosigkeit finde ich schon auffällig und im Grunde nicht akzeptabel. Dienstrechtlich in Ordnung ist sein Verhalten sicher nicht.

    Natürlich ist sein Verhalten voll in Ordnung und daran gibt es auch überhaupt nichts zu deuteln.


    Das ist auch keine Distanzlosigkeit und vollkommen akteptabel, was der Lehrer da gemacht hat.


    Und er hat sich seinen Schülern so präsentiert, wie es sich gehört.

    Zitat

    An den TE. Wenn du Sport hast und es geht in die Schwimmhalle, lass dir von deinen Eltern eine Entschuldigung schreiben, damit dir der Anblick deines nackten Lehres erspart bleibt.

    :)= :)= :)^ :)^