Lippen seit Jahren Extrem Trocken und Rissig (lesen!)

    Hallo.


    Bereits seid der 8ten Klasse leide ich an einer sehr schlimmen Lippenkrankheit. Meine Lippen sind ungewöhnlich trocken und es bilden sich immerwieder krusten im 4 Tage takt. Über den Tag 1 - 2 bilden sie sich und im 3 - 4 fallen sie ab bzw. hängen runter und dann schneide ich sie ab. Ich habe bereits alles mir erdenkliche versucht. Hier eine kurze Liste:


    - Honig


    - Labello (machts schlimmer)


    - Spucke (machts noch viel schlimmer)


    - Zinksalbe


    - Vitamin D oder/und E tabletten


    - über 3 Wochen keinerlei Mittel auf Lippen


    - etwa 2 Wochen mit einer Schutzfolie die Lippen geschützt


    - Blistex und andere Lippenpflegestifte


    - Bienenwachs


    Es hilft mir leider alles nichts. Natürlich war ich bereits beim Artzt. Mein Hautartzt wusste einfach nicht was es ist und verschrieb mir Mittel gegen UV Strahlung auf den Lippen. Mein Hausartzt ließ mein Blut kontrollieren (alles ok) und wusste sonst auch nicht weiter.


    Ich vermute, dass es sich bei meinem fall um die sehr seltene Exfoliative Chelitis handelt. Eine kaum erforschte Krankheit, die unabhängig der Gene auftritt.


    Ich werde einige Bilder hochladen und hier verlinken. Ansehen auf eigene Gefahr, sieht nicht besonders schön aus :/


    Meine letzte Vermutung ist, dass es sich hierbei um den Herpes Virus handelt. Insbesondere aufgrund der weißen Pünktchen auf der Oberlippe die ich auch fühlen kann. Aber das hätte doch ein Hautartzt gemerkt?


    Im übrigen Rauche ich nicht und bin auch nicht alzu lange drinnen. Ich mache kaum Sport, wobei viel sport mir auch nicht geholfen hat. Die Lippen brechen meistens in der Nacht auf oder beim Reden und essen.


    Gibt es irgendwelche Ideen was ich tun kann? Was es ist? Aktuell benutze ich 2mal am Tag Bienenwachs und entferne die unschönen großen Hautteilchen auf der Unterlippe alle 3 Tage, auf der Oberlippe alle 5 Tage.


    Hier ein paar Bilder (auf eigene Gefahr ansehen)


    http://www.pic-upload.de/gal-861069/iamvct/1.html

  • 32 Antworten
    Zitat

    (lesen!)

    Da Du so nett darum bittest, habe ich das gemacht.


    Wieviel Zeit am Tag verwendest Du auf Deine Lippen (gucken, wie sie gerade aussehen, und Pflege)?

    Zitat

    ...auf eigene Gefahr...ich dachte jetzt, da hängen meterweise Geschwüre an den Lippen oder sonstwas, und was sehe ich? Normale Lippen mit ein paar kaputten Stellen, wie sie viele haben, auf den Bildern kaum sichtbar.

    Du musst die Bilder vergrößern, sieht schon ziemlich heftig aus. Nicht so schlimm, dass man davor warnen müsste, aber da ist definitiv was nicht in Ordnung.

    Mal ein paar Tage über Nacht eine sehr fetthaltige Creme draufgeschmiert?


    Das hat zumindest mir geholfen und irgendwann sind die Lippen einfach nicht mehr so trocken geworden, auch ohne Eincremen tagsüber. Ich mag das Cremegefühl nämlich nicht auf den Lippen und nachts kann das einziehen ohne dass ich davon was mitbekomme.


    Mehr trinken könnte auch helfen; evtl. mal 'ne Multivitamintablette nehmen.

    Ist dein Hormonhaushalt mal untersucht worden? Ich habe keine Ahnung, ob sich ein Ungleichgewicht auch auf die Lippen auswirken kann, aber mir ist dein ungewöhnlichg starker Haarwuchs über der Oberlippe aufgefallen.

    Ich kenne das in abgeschwächter Form hin und wieder mal, und solche Risse mit hängenden Hautfetzen können ganz schön weh tun, vor allem, wenn es dann einreißt.


    Mal Melkfett probiert?

    @juniper ich trinke sehr viel Wasser. Laut Bluttest kein Eisenmangel oder Vitamin Problem


    @5vor6 Bilder vergrößern und du siehst wie schlimm es ist


    @Shojo beinahe stündlich. Habe auch einen Handspiegel immerdabei für unterwegs


    @Snaiperskaja [VSS] allerdings. Vaseline und Melkfett zum Beispiel


    @Lemontea Mein Hormonhaushalt ist laut Hausartzt inordnung.

    Und da war echt alles ok? Sorry, ich will dir nicht zu nahe treten, aber für eine Frau ist das wirklich starker Haarwuchs.


    Ist auf Herpesviren getestet worden?


    hast du mal bei deiner Ernährung geforscht? Weizenmehl und Zucker weglassen? Oder Milchprodukte?

    Nichts Mineralölhaltiges!

    Zitat

    Vaseline und Melkfett zum Beispiel

    Das könnte das Problem, oder zumindest Teil des Problems sein...


    Petrolatum stört die natürlichen Regenerationsmechanismen der Haut.


    Könnte also gut sein, dass Du Dich in einem "selbstgemachten" Teufelskreis befindest:


    %:| Lippen waren trocken-Überpflegung-Haut schält sich-Lippen werden trocken und rissig-Überpflegung etc. pp. %:|


    Du solltest die sich bildenden Hautplatten auch nicht entfernen! Sonst bildet sich immer wieder und immer mehr Haut nach. ??Ähnlich der Hornhaut an den Füßen??


    Vorschlag: Lass Deine Lippen in Ruhe, gib allenfalls vor dem Schlafen gehen etwas echten,kaltgeschleuderten Honig (nicht das durchsichtige,erhitzte und somit wirkungslose "Zuckerwasser" aus dem Supermarkt...) auf die Lippen.


    Du musst, meines Erachtens den Teufelskreis durchbrechen.


    Alles Gute! @:)

    Genau in diesem Moment ging mir durch den Kopf, was mein Vorredner schrieb.


    Vielleicht leidest du an Überpflege und befindest dich in einem Teufelskreis.


    Mache mal eine Weile gar nichts mit den Lippen. Vielleicht regeneriert sich dann alles von selbst.

    Ich habe das früher phasenweise auch gehabt, allerdings nicht ganz so extrem. Wenn ich stark erkältet bin, kommt es auch immer mal wieder vor. Allgemein habe ich eher trockene Haut.


    Ich habe das mit einem vernünftigen Lippenpflegestift, den ich regelmäßig (auch über Nacht) verwendete, in den Griff bekommen und vor Allem: Lass deine Lippen in Ruhe! Keine Hautfetzen mehr abziehen! Das ist wie Pickel aufkratzen oder Schorf von Wunden abkratzen, das macht es immer schlimmer. Und die Lippen auch nicht ständig mit Speichel befeuchten, das trocknet auch aus. Und gib dem Ganzen Zeit, das heilt nicht von heute auf morgen.


    Ich schwöre immer noch auf den Alverde Calendula Lippenbalsam (Naturkosmetik), aber es gibt sicherlich noch viele vergleichbare Alternativen.


    Bei Erkältungen und wenn es draußen wirklich kalt ist schmiere ich auch tagsüber die Lippen ein, ansonsten nur noch Nachts.

    Exfoliative


    ich hatte auch ähnliche Probleme - sämtliche Pflegestifte ausprobiert .


    Jetzt schmiere ich Sheabutter( unraffiniert) am Morgen und Abend und noch hin und wieder (so wenig wie möglich ) unterwegs wenn es sehr kalt ist Neutrogena Lippenpflegestift. Seither hab ich keine Probleme mehr.


    Sheabutter ist teuer aber auch sehr ergiebig. Wie schon geschrieben - weniger ist mehr.


    Ich würde den Pflegestift an deiner Stelle weglassen und nur Sheabutter ausprobieren oder den Honig der Fifafofumm empfohlen hat.