Ich seh geschminkt besser aus als ungeschminkt. Und trotzdem entscheide ich mich für im Bett bleiben morgens. Schminken stinkt gegen Schlafen einfach ab. (Witzig um halb 4;-D)


    Die Bilder von Zitrone: nett. Aber eher zum


    Ausgehen als zum Arbeiten und eigentlich ist es mir auch beim Feiern zu viel. Und ich behaupte mal locker, dass da nicht nur geschminkt wurde, sondern auch noch geschickt fotographiert und gephotoschoppt.

    Zitrone86

    Zitat

    Mir kommt es in dieser Diskussion so vor als würden sich manche Schminkgegnerinnen hier als etwas besseres fühlen weil sie ja angeblich ohne Make up so super toll aussehen und alle Frauen die sich schminken kleistern sich zu, schmieren sich voll oder malen sich nur an ":/

    Stimmt. Das hast du aber bei vielen anderen Themen auch. Schminkfans vs. Puristen, Fleischesser vs. Vegetarier, Raucher vs. Nichtraucher - die Liste kann man beliebig verlängern und fast immer kommt es zu einem Grundsatzstreit, welche wohl die besseren Menschen sind. Lohnt nicht, sich darüber aufzuregen.

    avanti

    Zitat

    Und ich behaupte mal locker, dass da nicht nur geschminkt wurde, sondern auch noch geschickt fotographiert und gephotoschoppt.

    Kann ja sein. Wobei meiner Ansicht nach Photoshop für ein Portrait auch eine Art (nachträgliches) Schminken darstellt, wenn du verstehst, was ich meine. Ist im Hinblick auf das Ergebnis doch fast egal, ob die Farbe mit dem Make-up Pinsel oder der Maus aufgetragen wird, oder ob die Farbe von Maybelline oder von Adobe kommt.

    Ich bin generell geschminkt. Ohne fühle ich mich nackig und nicht wohl. :-/


    Allerdings übertreibe ich es nicht: Mascara, Eyeliner & ein bisschen abdeckmouse für die Sommersprossen auf der Nase :=o


    Wenn ich ausgehe kommt noch lipgloss/-Stift dazu und evtl lidschatten, aber der auch nur in erdigen Tönen. Ich bin schließlich kein Papagei o:)

    Geschminkt wird bei mir nur gelegentlich, wenn ich grad Lust drauf habe, das sind dann manchmal auch so Phasen über mehrere Tage. Und dann auch nur Kajal und Wimperntusche. Lippenstift oder Puder oder so Zeug nicht, mag ich weder optisch noch haptisch. Schminken ist mir nicht so wichtig, als dass ich da zu viel Zeit dafür aufbringen möchte. Außerdem habe ich so gar keine Lust, darauf zu achten, dass nichts verschmiert wird. Da würde meine Gestik zu sehr darunter leiden (so ein echter, ausgewachsener Facepalm muss immer drin sein ;-D).

    Früher lief ich nur geschminkt herum...das komplette Programm: Lidschatten, Wimperntusche, Kajal, Makeup, Puder, Lippenstift, Lipliner und Rouge.


    Heute laufe ich immer komplett ungeschminkt herum. Ich trage absolut gar nichts mehr auf, auch keine Tagescrème und nichts.


    Nur auf meine kurzen Fingernägel und auf die Fußnägel kommt Klarlack. Aber auch immer klarer Lack, nie mit Farbe. Das ist alles. *:)

    Ach nochwas: bei meinem Körperverhalten, ist Schminke auch nicht angebracht. Ich packe mir ständig ins Gesicht, wische mal hier, grabbel mal dort, reibe mal die Augen...es war früher schon schwer, sich da immer zusammenzureißen, und heute wäre das gar nicht mehr möglich. Da ich nicht mehr mit Menschen zusammenarbeite, lege ich da gar kein Benehmen mehr an den Tag und wische mir ganz nach Lust und Laune in der Fratze herum. Und wie oft ich allein meine Nase putze (wegen einer chronischen Schnupfensache), da wäre ja alle paar Minuten die Quaste runter...

    Im Alltag schaut es bei mir so aus: Puder, Rouge und Kajal am unteren Lid. Mehr mache ich da nicht. Soll es etwas schicker sein, Cafe trinken, Kino, Theater, dann pinsel ich noch Mascara und Lippenstift drauf ;-). Bei mir je nach Anlaß. Das ganze Intensivprogramm, ist mir aber zuviel für nur mal eben einkaufen. Das mache ich wenn ich schick essen gehe, ausgehe, dann darf es gerne noch was mehr sein. Finde es blöd, wenn man immer 100% raus haut, so freue ich mir immer wieder mal, auf das ganz schicke Programm :-).

    Zitat

    Willst du jetzt auf Definitionen rumreiten? Es geht doch hier um Make up oder nicht. Und es gibt eben auch natürliches Make up - egal wie DU das findest.


    Mir kommt es in dieser Diskussion so vor als würden sich manche Schminkgegnerinnen hier als etwas besseres fühlen weil sie ja angeblich ohne Make up so super toll aussehen und alle Frauen die sich schminken kleistern sich zu, schmieren sich voll oder malen sich nur an ":/

    Hab nie behauptet das ich mich besser fühle weil ungeschminkt. Aber ich finde dennoch diese Begrifflichkeiten blöd, natürliches Make Up, es ist nunmal nicht natürlich. Wenn ich mir die Haare färbe sind sie auch nicht mehr natürlich, oder die Nägel lackiere etc.


    Entweder ist man geschminkt, wenn auch dezent, dann ist das Gesicht aber nicht mehr natürlich. oder eben ganz ohne Make Up, logischerweise natürliches Gesicht. . ;-)

    Ich fühle mich einfach nicht wohl, wenn ich irgendwas im Gesicht habe. Jede Creme, jedes Makeup etc. fühlt sich bei mir an wie ein zweiter Pulli. ;-) Ich habe mich noch nie geschminkt und mag es auch nicht. Ganz selten nehme ich mal ein bißchen Lipgloss mit Farbe. Vielleicht zweimal im Jahr oder so...


    Wer es mag, der soll es tun. Ich finde nicht jedes geschminkte Gesicht schön (gerade wenn es zu viel von allem ist), aber an den richtigen Stellen kann ein bißchen Makeup sicher auch bestimmte Eigenschaften positiv betonen. @:)

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.