Matratze durchgelegen

    Hallo Leute.


    Meine Frau und ich haben uns vor 1 Jahr ein neues Schlafzimmer besorgt.


    Meine Kaltschaummatratzen mit Härtegrad 3, die auch nicht so ganz billig waren.


    Anfangs war alles gut, aber jetzt kommen bei ihr Rückenschmerzen, weil sie meint, dass die Matratze durchgelegen sein. Anfangs wäre es von der Härte ok, aber über Nacht würde sie Einsinken.


    Unseren verstellbaren Lattenrost habe ich auch schon auf ganz hart gestellt, Matratzenschoner haben wir ebenfalls.


    Vielleicht kommt die Abnutzen von zu viel gemeinsam auf einer liegen.


    Ich habe jetzt ihr meine gegeben und übernehme mal ihre, da ich keine Probleme habe.


    Was soll ich tun, wenn es bei ihr nicht besser wird?


    Muss wohl eine neue Matratze ins Haus...


    Werde ich nach 1 Jahr noch umtauschen können?


    Sie wiegt übrigens 92kg und ich 90kg , beide 1,75.

  • 7 Antworten

    Wenn die Matratzen mit Härtegrad 3 zu eurem Gewicht passend ausgewählt wurden, dürften die nach 1-2 Jahren eigentlich noch nicht durchgelegen sein.


    Schau doch mal, ob die Wirbelsäule deiner Frau eine gerade Linie bildet, wenn sie seitlich im Bett liegt. Po und Schultern müssen einsinken können. Manchmal muss man deshalb, den Lattenrost unterschiedlich "hart" einzustellen.

    Dann würde ich erstmal den Lattenrost an den Schultern so einstellen, dass die einsinken können und mal schauen, obs dann nicht besser wird. Bei mir hat das schon gereicht und seit meine Schultern einsinken können und die Wirbelsäule eben "gerade" ist, gibts keine Rückenschmerzen mehr.

    Zitat

    Übrigens waren wir 2 Wochen in Urlaub und mit dieser harten Matratze war sie hellauf begeistert

    Tja, so unterschiedlich kann das sein. Ich hab auf meiner harten Urlaubs-Matratze kein Auge zugemacht und musste die Daunendecke drauf legen, um überhaupt halbwegs schmerzfrei schlafen zu können.