du bist süß :)


    Ja hmm die Kellogs (von Aldi) sind nicht so das Wahre, da hast du recht :=o Ich wollte nur gern mal ne Abwechslung zu den Haferflocken... habt ihr da Ideen?


    Frühstück: Wieder das böse Müsli ;-)


    bei der Arbeit: Johannisbeeren, Karotten, Pilze


    Im Freibad: 2 Brote mit Pute, Buttermilch, Heidelbeeren, 2 Milchbrötchen


    Abends: Salat (Tomate Mais Feta Karotte Gurke Pilze Paprika...) + selbstgemachte Blätterteigtaschen mit Gemüse/Schinken/Käse


    und gerade hab ich noch das Shred durchgezogen :)z

    Zitat

    ich hab gestern aus langeweile mal in lvl1 reingeschaut, was da so abgeht... da is man schon beschäftigt... lvl3 geht sicher ziemlich ab xD

    Ja also ich hab echt wirklich n Muskelaufbau bemerkt (und kann ihn auch anderen vorführen, die sind dann etwa so: :-o :-o ... haha ;-) ) Aber die blöde Fettschicht müsste noch schmelzen....


    Habt ihr eig schon Semesterferien?? ]:D

    puh war das training gestern ermüdend... war total platt... konnte danach auch nichts essen, weil ich mir sicher war, dass ich mich dann übergeben hätte müssen...


    vll liegts an der hitze? brauch ich mal wieder ne längere pause?


    auf jeden fall gabs gestern abend dann kein bauchtraining mehr... hab mir lieber ruhe gegönnt... bin um 22.30 ins bett... das ist etwa 2h vor der üblichen zeit xD aber war wohl mal nötig...

    Zitat

    Ja also ich hab echt wirklich n Muskelaufbau bemerkt (und kann ihn auch anderen vorführen, die sind dann etwa so: :-o :-o ... haha ;-) )

    jo, da bin ich mir sicher...

    Zitat

    Aber die blöde Fettschicht müsste noch schmelzen....

    wird schon =)

    Zitat

    Habt ihr eig schon Semesterferien?? ]:D

    da ich in den endzügen meiner masterarbeit bin, hatte ich dieses semster eh keine vorlesungen etc, hab auch keine prüfungen mehr, daher merk ich den unterschied dieses jahr nicht ]:D

    boah, ich schmelze, echt...


    gottseidank war ich heut vormittag im center, da gings noch


    training an sich war gut =) hab jetzt auch das flachbankdrücken auf die langhantel umgestellt statt die multipresse... war ne wackelige sache, da mir die stützmuskulatur fehlt um das ding zu balancieren xD koordination und balance is bei mir ja sowieso so ein thema xD


    bauch mach ich morgen vormittag, führt heut zu nix mehr xD

    Jo das heiße Wetter killt mich auch voll....


    Ich melde mich schonmal ab, bin ab morgen bis nächste Woche auf Uni-Exkursion, pöööh, mag nicht :°(


    Heute:


    Ne Art Flammkuchen mit Zwiebeln und Speck (im Cafe) + n Milchshake


    Zuhause hab ich grade Reste verkocht... Zuccini, Tomaten, Paprika mit Käse..


    Nachher geh ich noch weg, deswegen kann ich jetzt leider keinen Sport mehr machen :-|

    Zitat

    Jo das heiße Wetter killt mich auch voll....

    dummerweise hab ichs vormittag verplant und hab bauch nachmittag gemacht...


    ich war nach der viertel stunde komplett durchgeschwitzt... naja, kein schweiß, kein preis xD

    Zitat

    Ich melde mich schonmal ab, bin ab morgen bis nächste Woche auf Uni-Exkursion

    ne ganze woche lang? krass

    1. letztes essen vor einem training sollte


    - 2h aus sein, wenn kohlenhydrate dabei sind


    - 1h aus sein, wenn nur eiweiß + fett enthalten ist.


    zucker essen/trinken vor dem training hat nur sinn, wenn du schneller als 30min bist – sonst fällt der zuckerspiegel währenddessen wieder (natürliche schwankung bei zuckergabe) und du hast ein kraftloch ohnegleichen bzw fühlst dich schlagartig kapputt.


    2. KEIN SPLITPLAN vor einem jahr training(serfahrung). wenn es sein muss, dann bestenfalls einen OK/UK (ober-/unterkörperplan)


    3. zum TP


    -"rückenwippen" gegen latzug austauschen (abfälschen viel zu gängig bei der maschine)


    -butterfly revers raus (übung ist für die hintere schulter only)


    -wiederholungszahl zwischen 8 und 12 halten.


    -bizeps am besten frei mit SZ-langhantel (gewellte kurze langhantel) machen. ohne schwung, gerader stand, nicht wackeln, ellbogen am körper, oberarme stets parallel zum oberkörper, gewicht dementsprechend niedrig)


    -bauch kann jede trainingseinheit gefordert werden, aber nur 1-2 sätze am ende der trainingseinheit (da kleine muskelgruppe + kaum energie dafür nötig)


    - rücken, brust, beine sind die großen muskelgruppe -> jeden 3ten oder 4ten tag trainieren, benötigen mehr regenerationszeit


    -man kann auch mit muskelkater trainieren, sonst halt einfach 1-2 tage länger pausieren oder besser weniger sätze bzw übungen pro muskelgruppe machen


    jo. :)D


    -beinpresse & kickbacks ("po-maschine") ruhig mal mehr gewicht raufladen. freie kniebeugen lernen.

    Hab mir alles durchgelesen! :)z Ich erzähle vll am Anfang auch mal ein wenig von mir: Ich bin 28Jahre alt und damit hier ja eine richtige Om a:-D Ich habe im letzten Jahr 8 Kilo zugenommen, weil ich so viel Stress (Referendariat) hatte, ein dummer Stressesser bin und keine Zeit für Sport hatte! Der schlimme Stress ist vorbei, jetzt sollen 5-8kg wieder weg, auf jeden Fall so, dass mir meine Hosen wieder passen werden!!!


    Ich achte auf meine Ernährung, v.a. indem ich abends wenig KH esse, versuche 5 Stunden Pause zwischen 3 großen Mahlzeiten zu machen (höchstens Obst-, Gemüsesnacks) und mache viel Sport, um wieder knackig zu werden! :-)


    Mein Tag heute:


    Frühstück: Obst und Joghurt und ein kl. Brötchen mit Honig


    Mittag: Hüttenkäse mit Obst


    Abends: Lachs mit Spinat


    Sport: Gleich ein bisschen Studio


    Danach: Hoffentlich nix ungesundes mehr essen oder trinken |-o ;-)

    und gleich wieder ein fehler im ansatz ;-D


    besser mindestens 5 mahlzeiten, die dafür kleiner halten (in einer diätphase wäre das sinnvoll) ansonsten wird der stoffwechsel langsamer -> fettverbrennung ebenso, dh die 5h sind für den hugo.


    mittag und abendessen solltest du auf jeden fall vertauschen, würde viel mehr sinn manchen, bzw abendessen sowieso nach dem training und nicht davor!


    und grade nach dem training – vorausgesetzt du machst nicht cardio/ausdauertraining only – dürftest du essen...

    @ Synx:

    Woher hast du denn soviel Ahnung?! Also die frage klingt jetzt komisch, ist aber ernst und nicht ironisch gemeint!!!


    Ich habe immer 4-5 kleinere Mahlzeiten gegessen, dann hat mir mein Bruder den Tip gegeben es so zu versuchen, um den Insulinspiegel nicht ständig hoch zu halten! Das klappt bei mir besser – ich denke, da ist vielleicht jeder anders! Und ja, ich weiß vor und nach dem Training eig eher nix essen, aber das ist zeitlich manchmal einfach nicht drin, essen muss ich schließlich! ;-)) Und ob vorher hinterher kommt auch auf das Ziel des Trainings an, oder nicht?!


    Aber warum Mittag- und Abendessen verrauschen?! Also meinst du mittags wenig KH oder auf den Tag heut bezogen? Der Tag heute war alles in allem einfach viel zu wenig, aber da kommt bestimmt noch n bissl was ;-))

    ca 2 jahre fitness bzw eisensport. da gehört ernährung(-s timing) nunmal grundlegend dazu... man muss an den richtigen quellen suchen, im internet steht auch genügend schwachsinn.


    +PN


    kannst ja gleich nur einmal am tag essen... funktioniert auch (intermediate fasting). diätet wird so üblicherweise allerdings nicht. der insulinspiegel schwankt soundso, egal wie du dich ernährst; kleine "mahlzeiten" – *snacks* – pushen ihn nicht so wie größere.


    fisch+spinat ist sicher mal eine größere einheit als hüttenkäse (wenn wir hier von cottage cheese reden) mit obst.


    essen NACH dem training oder eben schon 2h früher. magerquark vorm schlafen wäre auch gut – sofern du ihn essen kannst (alternativ mit 2 bananen und sonstigem obst in den mixer rein und hola die waldfee)

    Ja, wir reden von Cottage Cheese.. ich dachte nur wegen des Obst besser mittags, aber man lernt nie aus – danke! :-) Und das mit den 3 Mahlzeiten klappt bei mir echt gut, wobei ich wie gesagt mal einen Apfel oder Gemüse zwischendrin esse, wenn ich Hunger habe! :-)

    @ wiseman:

    Viel Spaß morgen! Denn darum sollte es ja hauptsächlich gehen, schätze ich ;-) Haben deine Kollegen dich vorher überhaupt schonmal in Badekleidung gesehen? Nur weil ihnen sonst wahrscheinlich kein Unterschied auffällt, selbst wenn du riesige Fortschritte gemacht hast ;-)

    @ Bienchen:

    Willkommen. *:) Wenn das Referat bei dir so tödlich war, nehme ich an, du bist Juristin? ;-D

    @ Synx:

    Ich würde das nicht so verallgemeinern. Was du sagst ist schon richtig, aber der Stoffwechsel ist doch etwas sehr individuelles. Meiner Erfahrung nach ist gerade bei Ernährungsfragen nicht für jeden das gleiche gut. Da muss man viel ausprobieren und lernen, auf die Bedürfnisse seines Körpers zu hören.


    Beispiel Essen vor dem Training: Wenn ich zwei, drei Stunden vorher meine letzte Mahlzeit hatte, kippe ich nach einer halben Stunde um ;-) (Krafttraining, bei Ausdauer sieht das anders aus...).
    Esse ich direkt vorher etwas nicht zu fettiges, habe ich keine Probleme. Es ist zwar richtig, dass der Blutzuckerspiegel dadurch erstmal ansteigt und dann wieder abfällt, aber Haferflocken haben z.B. ja viele Ballaststoffe und gehen dadurch erst nach und nach ins Blut. Für mich ist das so ideal.


    Danke für ddeine Tipps zu meinem Trainingsplan! :-) Warum würdest du Butterfly revers weglassen? Ich führe die Übung rechtwinklig aus, weiß nicht, ob das vielleicht einen Unterschied macht: http://mhstatic.de/fm/1/thumbnails/Fitness_Lexikon_Uebung_188.jpg.2409973.jpg


    "Rückenwippen" und die seltsame Rudermaschine hatte ich jetzt sowieso rausgenommen, weil ich die Übung einfach gehasst habe. Erstere habe ich tatsächlich öfters falsch ausgeführt, wenn ich schon etwas erschöpft war und bei zweiterer wurde ich so fest gegen das Brustpolster gepresst, dass ich nicht atmen konnte. ":/
    Rudern am Kabelzug habe ich dafür jetzt wieder aufgenommen. Kannst du das mit dem Latzug genauer erläutern? Die Maschine kenne ich zwar, aber ich weiß jetzt nicht genau, welche Übung du meinst. ;-)


    So allgemein läuft mein Training gerade ganz gut. :) Vorhin habe ich wieder Bauch gemacht. Ein Waschbrett bahnt sich seinen Weg hehe :=o
    Ernährungstechnisch läuft es soso lala... ich ernähre mich ausgewogen und vielfältig, aber nicht unbedingt trainingsoptimiert.
    Und ich denke gerade darüber nach, mal eine Weile rein experimentell auf Milchprodukte zu verzichten. Früher, als ich vegan gegessen habe, hatte ich sooo eine tolle Haut. Aber dann wird das mit dem Eiweiß eben ziemlich schwierig. Außerdem kann ich mir ein Leben ohne Käse zumindest langfristig nicht vorstellen ;-D


    Manchmal geht mir mein Fitnesstudio ja auch ein bischen auf die Nerven muss ich sagen. Diese ganzen Besessenen, die sich im Spiegel anglotzen %-| Und der eine echt heiße Typ, den ich vor ner Woche getroffen hatte, ist leider auch nicht mehr aufgetaucht. Muss ich wohl öfters hin ]:D

    Zitat

    @ wiseman:


    Viel Spaß morgen! Denn darum sollte es ja hauptsächlich gehen, schätze ich ;-) Haben deine Kollegen dich vorher überhaupt schonmal in Badekleidung gesehen? Nur weil ihnen sonst wahrscheinlich kein Unterschied auffällt, selbst wenn du riesige Fortschritte gemacht hast ;-)

    wird auf jeden fall mega-lustig =)


    nein, ich bin eher so der typ "bleicher-wissenschaftler-meidet-das-sonnenlicht". daher kennt niemand das vorher

    Zitat

    "Rückenwippen" und die seltsame Rudermaschine hatte ich jetzt sowieso rausgenommen, weil ich die Übung einfach gehasst habe. Erstere habe ich tatsächlich öfters falsch ausgeführt, wenn ich schon etwas erschöpft war und bei zweiterer wurde ich so fest gegen das Brustpolster gepresst, dass ich nicht atmen konnte. ":/


    Rudern am Kabelzug habe ich dafür jetzt wieder aufgenommen.

    was spricht gegen freies rudern mit der langhantel? oder ist dir die zu schwer? kp, wieviel gewicht du schaffst...

    Zitat

    Rudern am Kabelzug habe ich dafür jetzt wieder aufgenommen. Kannst du das mit dem Latzug genauer erläutern? Die Maschine kenne ich zwar, aber ich weiß jetzt nicht genau, welche Übung du meinst. ;-)

    das wäre der klassiker: klick

    Zitat

    Manchmal geht mir mein Fitnesstudio ja auch ein bischen auf die Nerven muss ich sagen. Diese ganzen Besessenen, die sich im Spiegel anglotzen %-|

    naja, dient eben doch der motivation... solang man net vor jedem spiegel hängenbleibt

    Zitat

    "Rückenwippen" und die seltsame Rudermaschine hatte ich jetzt sowieso rausgenommen, weil ich die Übung einfach gehasst habe. Erstere habe ich tatsächlich öfters falsch ausgeführt, wenn ich schon etwas erschöpft war und bei zweiterer wurde ich so fest gegen das Brustpolster gepresst, dass ich nicht atmen konnte.

    Auch wenn mir sicherlich nicht viele zustimmen werden, aber wie siehts mit Kreuzheben aus? Und was mir etwas bei deinem Plan fehlt sind die Schultern.

    Zitat

    Auch wenn mir sicherlich nicht viele zustimmen werden, aber wie siehts mit Kreuzheben aus? Und was mir etwas bei deinem Plan fehlt sind die Schultern.

    kreuzheben ist super, wenn man die technik beherrscht... und das ist net so easy...


    schultern sind bei mir momentan auch son problem... aber ich denke ich kriegs jetzt in den griff =)

    @ waterfly

    dass jeder anders ist, ist ein weit verbreitetes gerücht. klar, stoffwechsel ist immer unterschiedlich, aber sonst sind sie sehr geringfügig, die unterschiede – we're all humans.


    eben jeder glaubt "anders" zu sein, macht er's irgendwie -> es funktioniert nicht -> alle anderen sind schuld da man eben "anders" ist blaablaaa


    rudern wäre aber wichtig für den rücken... und kabelzugrudern finde ich für anfänger nicht geeignet, da man hier haltung etc berücksichtigen muss.


    probiers beim maschinenrudern so:


    -hohlkreuz (schulterblätter zusammendrücken hinten, vorne brust ausfahren)


    -bewusst aus dem rücken ziehen


    -niedriges gewicht


    -12-15 wiederholungen


    -bauch anspannen, dann hast du auch luft. (vorausgesetzt du atmest, was immer & unbedingt zu empfehlen ist)

    @ wiseman

    langhantel-rudern finde ich ohne gefühl im rücken gefährlich. ohne gewicht als letzte übung ok, aber ohne sitzende technik wird die hantel wohl nur mit schultern-nacken-bizeps-einsatz hochgewuchtet.

    @ brotherhood

    kreuzheben ist besonders für untrainierte & anfänger ein nonplusultra. einfach mal mit stange only anfangen und bei einem übungsvideo von "t-nation.com" die technik ansehen.


    kniebeugen wären auch wichtig, sind aber meiner ansicht nach technisch noch anspruchsvoller...


    für schultern einfach eine schulterdrückmaschine einbauen!! sogar verletzte trainieren damit ;-D

    Hm... also erstens würde ich mich nach knapp einem Jahr Training jetzt auch nicht als absoluten Anfänger bezeichnen. ;-) Also ich führe die Übungen schon richtig aus und nicht irgendwie. Zumal ich vorher Kampfsport gemacht habe, wo man auch ein sehr gutes Körpergefühl braucht.


    Die Sache mit freien Gewichten ist eben, dass ich das noch nie gemacht habe und mir ungern von irgendwelchen Videos aneigne. Ich meine Kniebeugen mit Gewichten gehen wahrscheinlich genauso wie Kniebeugen ohne Gewichte, nur mit Gewichten. Trotzdem ist es mir lieber, wenn mir das eine Person zeigt, die eventuell auch korrigieren kann.


    Was die Unterschiede angeht: Das kommt ganz auf den Standpunkt an. Vergleichst du einen Menschen mit einem Affen, wirst du feststellen, Menschen sind sich alle sehr, sehr ähnlich. Arbeitest du aber beispielsweise ein paar Jahre in einem medizinischen Beruf, wirst du feststellen, dass es selbst zwischen zwei Individuen mit vergleichbarer Vergangenheit massive Unterschiede geben kann.


    Ich werfe nur mal die Verträglichkeit, Dosierung und Wirksamkeit von Medikamenten in den Raum. ;-)