Mit 40 noch im Minirock?

    Als ich neulich mit meiner 16jährigen Tochter einkaufen war, fand ich bei Zara einen wirklich süßen Minirock, der mir, wie ich dachte, auch ziemlich gut stand. Als ich aber den Kommentar meines lieben Kindes hörte ("Och Mam, in deinem Alter, das geht gar nicht...), hängte ich ihn frustriert wieder hin. Dabei hab' ich eine Konfektionsgröße kleiner als sie...Bin ich mit 40 wirklich zu alt für 'nen knackigen Mini?


    Ciao!

  • 2 Antworten

    Also es kommt natürlich auch auf den Stil, den Schnitt und die Länge des Minis an. Grundsätzlich würde ich jetzt nicht sagen, dass man mit 40 kein Mini mehr tragen kann. Ich persönlich (36 Jahre) bevorzuge aber Röcke in knapp knielang oder länger.


    Überhaupt finde ich, dass ab einem gewissen Alter manche Sachen einfach unpassend aussehen - und zwar unabhängig von der Figur oder ähnlichem. Eine 40-jährige sieht nicht unbedingt dadurch jünger oder besser aus, dass sie sich extrem "teenie-mäßig" kleidet.


    Wobei ich es ehrlich gesagt aber oft schwierig finde, schöne Sachen zu finden, die weder Teenie-Stil noch Stil 50+ sind.

    Was hast du denn für eine Größe?


    Ab Konfektionsgröße 40 finde ich einen Mini immer unpassend, egal welchen Alters. Sorry, für mich sieht das einfach nicht mehr schön aus (aber genauso wenig mit Streichholzbeinen).


    Ansonsten kommt es wirklich drauf an, wie lange er ist, bzw. aus welchem Stoff.


    Einen ca. 15 cm langen Jeansmini würde ich wirklich nicht empfehlen.


    Aber einen, der ca. 5-10 cm oberhalb der Knie endet (kommt natürlich noch auf die Beinlänge drauf an) finde ich total in Ordnung!


    Ich bin fast 16, meine Mutter Mitte vierzig. Sie trägt Größe 38/40 und kann gut knielange Röcke tragen. Aber kürzer... da komme ich mir auch bissl doof vor. Gott sei Dank macht sie das auch nicht. Ich finde es ab Mitte vierzig einfach nicht mehr sooo passend...


    LG, Mina

    Ich gaube, das kommt ganz auf den Stil an. Wenn du eine schöne schmale Figur hast und beispielsweise einen edlen schwarzen Rock und dann eine schöne Bluse anziehst, sieht das bestimmt totschick aus.


    Aber sobald du versuchst dich jünger zu machen als du bist, also mit dem knalligen Rock und beispielsweise einem Top mit Spaghettiträgern, sieht das einfach nur saudämlich aus. Es muss zum Typ passen.


    Ich hasse diese Frauen, mit Kurzhaarschnitt, Piercings und Solariumbräune, die meinen so rumlaufen zu müssen, wie ihre Töchter....

    ich finds absolut ok wenn der körper passt.


    da wo ich letzte s jahr gejobbt habe waren einige damen 40 und drüber und hatten im sommer mal n mini an und es sah gut aus, und ja auch ein spaghettitop.


    ist doch ok, auch älteren frauen ist im sommer warm :-)


    ich verstehe auch nicht daß manche sich in solche kleidervorschriften und zwänge drängen lassen, dass es eben heißt, sobald eine frau modisch und körperbetont gekleidet ist sie würde wie ein teeni rumlaufen %-|


    und was die tochter anbelangt, ich schätze eher daß da vlt ne art konkurrenzdenken aufkommt weil sie dich dann eher als frau und nicht als mami wahrnimmt?

    ich find auch nicht, dass ein minirock alterbedingt ist...


    finde zu "mini" immer sehr billig, auch an 14-jährigen...


    mag ein bisschen länger bis übers knie lieber.aber alter sollte kein maßstab sein, eher die "richtige" figur;-D

    Zitat

    aber alter sollte kein maßstab sein, eher die "richtige" figur

    finde ich auch. klar, wenn die beine dick sind und mit extremer cellulitis sieht das natürlich daneben aus. aber das sieht genauso bescheuert dann bei jungen frauen aus.

    Zitat

    Ich hasse diese Frauen, mit Kurzhaarschnitt, Piercings und Solariumbräune, die meinen so rumlaufen zu müssen, wie ihre Töchter...

    du meinst bestimmt die, die so einen szenestyle haben.


    das finde ich in dem alter auch komisch.


    aber da gibts doch viele bandbreiten. ein normaler schicker mini, auch in jeans, und ein schönes top und schöne schuhe, da kann ich jetzt nichts teenihaftes finden, sondern is einfach ganz normale sommerkleidung.

    teeniemäßig...

    fand ich den Rock nun grad nicht, obwohl er reichlich eine Handbreit überm Knie endete. Aber ich hab' mir einfach darin gefallen, und mit Konfektion 34 hätte ich es mir auch zugetraut, sowas zu tragen. Ich kann's einfach nicht verstehen, warum es in meinem Alter unpassend sein soll. Meine Beine sind weder dick noch hässlich, ich hab' keine Krampfadern und kaum Cellulite. Seht doch, wie pummelig dagegen manche junge Mädchen ausschauen. Dass bei meine Tochter das Konkurrenzdenken eine Rolle spielt, mag natürlich sein, zumal sie längst nicht so fit ist wie ich.


    Ciao!

    b nem gewissen alter sollte man nicht unbedingt mit gewalt einen auf "jugendlich" machen wollen, finde ich ...


    ich finde es blöd wenn leute ab 40 sich extrem flippig und jugendlich kleiden. man kann auch originell sein und eine eigene note haben ohne rumzulaufen wie eine 16jährige .. es gibt schliesslich supermode für "erwachsene".