Schalalala

    Zitat

    und was die tochter anbelangt, ich schätze eher daß da vlt ne art konkurrenzdenken aufkommt weil sie dich dann eher als frau und nicht als mami wahrnimmt?

    Da ist wohl was dran. :)^


    Anonyma1

    Zitat

    Und ab einem gewissen Alter finde ich einen zu kurzen Minirock halt unpassend

    .


    Willst du einen Rock, der eine Handbreit (also 5-10 cm) überm Knie endet, als "zu kurz" einstufen?? Also, ich halte eine Frau in einem solchen Rock selbst in meinem Alter noch für altersmäßig passend gekleidet. Mir ist aber auch klar, dass ihr meine (männliche) Meinung ohnehin mit den üblichen Kommentaren versehen verwerft. ;-)

    Betonkopp

    Zitat

    (also 5-10 cm)

    diese Länge finde ich, vorausgesetzt man kann es tragen, schon noch ok Aber wenn, dann differenziere ich durchaus bei welcher Gelegenheit ich das tragen kann. Der Stil und Niveau spielt schon eine gewisse Rolle nicht nur die Länge. Röcke bis zum Knie wären für mich :(v die kann ich mit 80 auch noch anziehen.

    weps

    Zitat

    Aber wenn, dann differenziere ich durchaus bei welcher Gelegenheit ich das tragen kann. Der Stil und Niveau spielt schon eine gewisse Rolle nicht nur die Länge.

    Stil und Niveau hat ein Rock mindestens so viel wie eine Hose. Vorausgesetzt Schnitt und Stoff sind entsprechend. Ein Freizeitrock ist natürlich für eine formelle Veranstaltung ebenso unpassend wie eine Freizeithose. Wenn also Schnitt und Stoff passen, finde ich, gibt es kaum eine Gelegenheit, bei der frau einen solchen Rock nicht tragen könnte.


    Wichtiger ist eigentlich, dass frau sich darin wohl fühlt. Eine Reihe von Frauen, so scheint mir, haben sich so an ihre Hosen gewöhnt, dass sie es quasi "verlernt" haben, Rock zu tragen und sich dementsprechend unsicher und unwohl fühlen. Dann machen sie natürlich alleine aus dem Grund schon eine schlechte Figur darin und sollten es lassen. ;-)

    ich würde es jetzt nicht gerade mit unsicher bezeichnen, eher vielleicht mit Bequemlichkeit:-/;-D muß man auch nicht so aufpassen wie man sitzt;-D und nach dem Aufstehen wieder alles zurecht rutschen;-D

    weps

    Ja, das kommt ja irgendwie auf eins raus. Wenn es vorbei ist mit der Bequemlichkeit und man (bzw. frau) mehr aufpassen muss, führt es zwangsläufig zu Unsicherheit. Und du kannst mir auch nicht erzählen, dass Gewohnheit und Übung keine Rolle spielt. Bei uns Männern ist es doch ähnlich: Ein Mann, der nie oder so gut wie nie Anzug und Krawatte trägt, wird sich darin unsicher bewegen.

    Zitat

    ich verstehe auch nicht daß manche sich in solche kleidervorschriften und zwänge drängen lassen, dass es eben heißt, sobald eine frau modisch und körperbetont gekleidet ist sie würde wie ein teeni rumlaufen

    das kann ich nur unterschreiben.


    es gibt frauen,die können alles tragen,egal wie alt sie sind.


    manche wirken dagegen mit 20 schon lächerlich in einem mini.


    wenn es zum typ (und natürlich zur figur) passt,dann sehe ich nicht,wo das problem liegen sollte.

    weps

    Oh Gott %-|


    Also, mir persönlich geht es jetzt nicht primär um die Länge unbedeckter Beine. ;-D Nein, mir geht es um Chic und Eleganz. Auch ein wenig um Feminität. Mein persönlicher Geschmack geht da doch etwas mehr zum Rock als zur kurzen Hose. :-/ Ich habe zwar noch die erste Blüte der Hot Pants Ende der 60er/Anfang 70er Jahre in Erinnerung. Das war aufsehenerregend in der Zeit, aber wenn ich heute zurück denke, richtig chic würde ich es heute nicht mehr nennen.

    @Heidi

    Meiner Meinung bist du absolut nicht zu alt für nen Minirock...


    Und wenn du noch eine KG kleiner hast, als deine Tochter, sollte sie eigentlich stolz sein auf ihre Mom...


    Für mich hängt es nicht so sehr vom Alter ab, sondern, ob man ne passende Figur hat, um den Mini zu tragen...


    Natürlich gibts so bestimmte Grenzen, mit 65 würd ich das an ner Frau auch sehr merkwürdig finden, aber in deinem Alter sicher noch nicht ;-)