meine nachbarin von oben drüber – schätze so mitte 50 bis 60 – ist auch ganz schlimm.


    wenn die vor einem aus dem haus raus ist, riecht man das eine stunde später noch. und dann auch so stinkezeugs. *würg*

    Niemand hat dich nach deiner Meinung gefragt. Alles ist immer nur eine Geschmacksfrage.........


    Insofern erwarte ich von dir auch die gewisse Toleranz. Ich mag das und du magst es nicht. Ist auch gut so. Denn wenn wir alle gleichriechen würden, wäre das fatal.... ]:D


    Ich mag jedenfalls Menschen, die sich mit auserlesenen Düften schmücken. Punkt. %:|

    Solange es bei dem Menschen bleibt und nicht andere dabei in Mitleidenschaft gezogen werden ist es in Ordnung. Es gibt nicht wenige, die sind allergisch auf Duftstoffe, auch über die Atemwege und das ist ein Problem, dass man ernst nehmen sollte. Die Nase ist nicht für Dauerbeduftung geeignet, sondern für die Abwechslung. Das ist in der Natur wichtig. Das Problem sind nicht die Parfüme selbst, sondern einfach die Nase, die sich sehr schnell daran gewöhnt. Ich habe das selbst erfahren als ich Parfüme benutzt habe. Für mich war die Welt, bis auf wenige sehr starke Ausnahmen fast geruchlos und meiner Einbildung zu Folge glaubte ich nur sehr starke Parfüme würden zu mir passen. Alles andere war nach wenigen Sekunden oder Minuten für mich nicht mehr wahrnehmbar. Als ich dann einmal eingeladen war in einen Haushalt, indem keine Duftstoffe verwendet wurden und dort eine Weinprobe stattfinden sollte, da hat aber jeder der Anwesenden etwas zu dieser Begasung gesagt und zu Recht. Ich verwende keine Duftstoffe oder nur ganz selten ein Naturdeo, dass ich als so stark empfinde, dass ich es in jedem Raum riechen kann, auch wenn ich nur einmal unter jede Achsel etwas sprühe. Nach einer Weile ist dann Geruch auch für mich wieder neutral, also weg. Das Level, was man sich selbst setzt, dass muss erst einmal überboten werden, um überhaupt noch etwas wahrzunehmen. Aber die meisten wissen das nicht, die Parfümindustrie ist sich dessen aber bewusst und muss hier immer stärkere Geschütze auffahren.


    Zudem sind viele der Stoffe leider zu den Schadstoffen zuzuordnen und wenn in einem Büro jeder ohne Rücksicht auf Verluste sich besprüht, dann hat das durchaus Auswirkungen, aber diese Befindlichkeitsstörungen werden dann allem anderen zugeschoben. Erwiesen ist, dass diese Stoffe die Gehirnphysiologie verändern.


    Aber das ist für viele Sekundär solange sie gut mit ihrem Parfüm zurechtkommen, aber es gibt ja noch die Mitmenschen.


    Wenn mein Mann von einer Geschäftsreise heimkommt und ich nur ein T-Shirt seiner Reisekleidung mit normaler Kleidung mitwasche, dann habe ich das Beduftungsprogramm gleich inklusive und die Wäsche riecht danach nach Parfüm, zwar für mich auf einem angenehmen Level, aber sehr gut wahrnehmbar. Andere würden da nichts riechen, genauso wie ich früher.

    Caramala

    Interessanter Beitrag. :)^


    Heute lag ich zur Entspannung nach der Sauna neben einer Dame, die ich nicht gern riechen mochte. Da war kein Parfüm oder duftendes Duschgel nur ein mir unangenehmer Körpergeruch. |-o Kommt selten vor. Irgendwie dachte mein Hirn, Mädchen, du musst entschlacken und Nahrung umstellen.

    Puh, mir wurde heute eines meiner geheimen (;-D) Lieblinge wohl auf lange Zeit versaut.


    Ich mag Opium. Und das schon, seit ich als Zehnjährige(?) in den Genuss kam. Natürlich ist das ein Alter wo man kein Opium verwenden "darf". Und meine Mutter musste mein Geschenk, ja, das habe ICH geschenkt bekommen, sozusagen immer ertragen wenn ich zu Hause war und sie bekam bestimmt einige Male Kopfschmerzen. Ich wurde da irgendwie "high" drauf, weil ich es so gerne roch.


    Seitdem mag ich es. Aber ich verwende es... immer nur phasenweise. Mal hab ich es, mal hab ich es nicht. Manchmal finde ich es sogar ziemlich lästig. Aber heute... heute stand ich an der Kasse. Eine adrette Frau, schätze deutlich über 50. Wirklich, die war top. Top gekleidet, Haare saßen bombastisch. Make Up- perfekt. Wow. Eigentlich wunderte ich mich, dass sie überhaupt in einen Supermarkt geht. ":/


    Wieso ich sie so deutlich in Erinnerung habe?


    Sie muss darin, in Opium, gebadet haben. JA es riecht sehr schnell, sehr viel und sehr schnell Flucht ergreifend, aber das war pervers.


    Ehrlich, das war richtig, richtig pervers.

    Zitat

    Wirklich, die war top. Top gekleidet, Haare saßen bombastisch. Make Up- perfekt.

    Zitat

    Sie muss darin, in Opium, gebadet haben.

    Das sind Ausschlusskriterien! :|N


    Hätte sie doch gelächelt oder irgendeinen kleinen süßen Fehler ... :°(

    Zitat

    Mögen Männer Parfums an Frauen? Wenn ja, welche? Oder habt Ihr lieber den puren (gewaschenen) Geruch an Eurer Partnerin?

    ja.


    bitte dezent.


    an meiner süßen am liebsten dieses da:


    http://goo.gl/NcTy04


    sehr ergiebig und langanhaltender genialer duft!


    leider habe sie das design des flacons zum (nachteilig) verändert. hoffentlich nicht die rezeptur.


    wir werden es feststellen – wenns mal leer ist gibts nachschub.


    ansonsten liebe ich den puren

    geruch mancher frauen. meine süße riecht für mich sehr sehr lecker. ??nicht nur für mich?? ]:D


    und an mir mag frau das hier:


    http://goo.gl/lSXXNO


    leider verfliegt dieser duft sehr schnell

    Einigen wir uns doch auf einen "Duft", den wir mögen. Die Geschmäcker sind ja da sehr unterschiedlich. In jedem Fall ist ein schöner Duft immer anziehend und ..... |-o


    Und für mich ist ein Duft immer auch ein Lebensmotto. 8-)


    Aber vllt. bin ich da auch zu x:)

    Zitat

    Warum gibts kein Riech-Internet? ;-D


    Herman_the_German

    Weil es für uns alle besser ist. ";-D" Wer weiß denn, ob du sonst deine Beiträge nicht unter einer Atemschutzmaske schreiben müsstest? ]:D Man weiß es halt nicht. 8-)