Hallo, wir leben es nicht aus weil es gesellschaftlich nicht akzeptiert ist,


    wir keinen Raum oder Platz dafür haben oder suchen,


    weil es schlicht zu kalt dafür ist....1000 Gute Gründe um mit den toten Hosen zu


    sprechen,


    aber die allermeisten dürften,Temperaturen zw.22-35 Grad,darüber braucht man dann


    weiße Kleidung zum Schutz,vor Austrocknung!,


    gerne nackt sein,einige geben es auch nicht zu,siehe Eingangssatz.


    Nur meine Meinung,ich wäre öfter gerne nackt und bin es nur an einer geheimen


    Insel an einem Badesee,eben auch weil ich kein Gerede brauchen kann.. :-)

    Also ich finde nackte Menschen in meiner Gegenwart nicht schlimm. An der Ostsee ist es ja Normalität.


    Aber für mich ist es nichts. Ich finde es in einer Beziehung schön, wenn mich der Partner nackt sieht und ein "wow" kommt :-) das ist so etwas intimes und da will ich den Anblick meines Körpers nicht mit der ganzen Welt teilen.


    Außerdem ist Kleidung doch auch etwas sehr schönes. Man kann mit ihr seine Individualität und Vorlieben ausdrücken und wenn ich ein schönes Kleid anziehe, dann fühl ich mich automatisch wohl und selbstbewusster.


    Auch im Sommer liebe ich schöne Kleidung, die meinen Körper umschmeichelt und wofür man auch mal ein Kompliment bekommt :p>


    Deshalb muss Nacktheit im Alltag für mich nicht sein.

    Also ich hab zwar nich die Figur dafür,aber zuhaus bin ich auch lieber nackt,bzw fast nackt.Grade im Sommer hasse ich es iwas anzuziehn wenn ich einkaufen muss oder so.Ich schwitze da eh schon und dann auch noch die Klamotten,bah.


    Bin dann froh wenn ich wieder zuhaus bin und mich aus den Klamotten schälen kann.


    Sauna oder wäre glaub ich nix für mich.Dafür bin ich dann doch zu schüchtern.

    Weil ich nicht sonderlich auf meine Figur achte, wie es andere tun, fühle ich mich nackt im Vergleich zu anderen unwohl. Ist eine Frage der Gewohnheit etwas anzuziehen, würden alle nackt rumrennen, würde ich es auch tun. Ich sehe gern schöne nackte Menschen. Sauna ist wegen der Temperatur und meiner Minderwertigkeitskomplexe nichts für mich. Privat kann ich es mir gut vorstellen nackt rumzulaufen. FKK ist nicht meins. Wer jung und ansehlich ist brauch sich nicht schämen. :-D

    Wenn es warm ist, dann bin ich gerne nackt!


    Also sowohl am FKK Strand, als auch in der eigenen Wohnung, als auch in Sauna&Infrarotkabine. Ich habe da auch kein großartiges Schamgefühl.


    Das einzige wo ich mich wirklich unwohl fühle, ist nackt sein vor meinen Eltern. Meine Familie hat zwar eine Physiotherm zuhaus, aber in die Infrarotkabine rein geh ich nur alleine oder mit meinem Freund. Mit meinen Geschwistern könnte ich mir das auch noch irgendwie vorstellen, aber hm, sein muss das auch nicht ;-D

    Ich finde Nacktheit das Natürlichste der Welt. Wir werden ja schließlich alle so geboren.


    FKK habe ich zwar noch nie ausprobiert, aber in der Sauna macht es mir nichts aus, wenn ich Nackte sehe oder mich jemand nackt sieht. Wenn ich ins Schwimmbad gehe, dusche ich anschließend nackt.


    Zuhause laufe ich im Sommer immer komplett nackt herum. Ich finde das angenehmer als in Klamotten zu schwitzen. Ich schlafe dann auch nackt. Jetzt im Winter trage ich natürlich Kleidung.


    In der Stadt würde es mich allerdings auch irritieren, wenn da plötzlich jemand nackt herumlaufen würde.

    Ich bevorzuge Kleidung, wenn ich alleine bin. Ist angenehmer, gerade nachts wäre es mir unangenehm ohne. Doch aufgrund exhibitionistischer Vorlieben zeig ich mich soviel wie nur möglich nackt vor Frauen, per Webcam, Sauna, FKK.. völlig egal, jede Gelegenheit, die sich bietet und nicht verboten ist. Ich mag das die Reaktion zu sehen... die recht unterschiedlich auffassen. Bin gut gebaut und MUSS es alles zeigen. So ein innerer Drang irgendwie...

    Lieber Nimbus

    Wenn Du Dich nackert am besten fühlst, dann finde ich das völlig in Ordnung.


    Lebe es dort wo es möglich ist, also Zuhause, am FKK Strand, in der Sauna und geniesse es!


    Lass es Dir nicht von Anderen schlecht machen, aber nimm Rücksicht auf Menschen die Dich nicht verstehen.


    Alles Gute und viel Freude am Leben! @:)

    Ich war zwar noch nie am FKK aber ich denke, ich hätte da kein Problem damit. Ich liebe es vom arbeiten nach Hause zu kommen und einfach nur die Klamotten auszuziehen und wie Gott mich schuf ( oder die Nahrungsindustrie) durch die Wohnung zu tapsen. Und es gibt für mich auch nichts schöneres als nackig unter der Decke zu liegen ;-D Gerade im Sommer. Da meine Wohnung auch ohne Heizung sehr warm ist, geht das auch im Winter. Das hat irgendwie so eine Unbeschwertheit. |-o

    Hallo Wasseronkel,


    Du hast rhethorisch gefragt: "Es ist nicht verboten nackt zu sein oder kann mir jemand verraten wo das steht?"


    In der BRD sind die Gerichte viel großzügiger als viele Mitmenschen. Wenn jemand nackert in seinem Garten oder am Haus auf seinem Grundstück relaxt, also in dere Sonne liegt oder eine Arbeit macht, auch bloß z.B Kaffee trinkt, alleine oder mit anderen Nackerten – so ist das bzgl. "Erregung öffentlichen Ärgernisses" oder "Beleidigung" oder verschiedener anderer strafrechtlicher Bestimmungen keine relevante Angelegenheit. Auch wenn andere von außen diese Nackerten gut, deutlich und nah sehen können.


    Die Nachbarn oder Außenstehenden, die das sehen, regen sich z.Teil halt schon auf. So nach dem Motto "Wenn das die Kinder sehen". Tja – aber so sieht es eben einheitlich die deutsche Rechtslage, also unsere Gerichte.


    Allerdings – jegliche sexuelle Betätigung dabei ist verboten. Sonst greifen die o.a. Bestimmungen sofort.


    Das war also mein Beitrag zur Frage "Wo das steht"- Es steht nirgends.


    Ein Nackerter außerhalb seines eigenen Grundstücks kann aber durchaus Probleme bekommen. Das kommt drauf an. In der Öffentlichkeit, z.B. der Fußgängerzone einer Stadt, geht das Nackertsein halt auch nicht. Was anderes ists z.B. an der Isar im Münchener Raum oder im Englischen Garten von München. Da ist es gut möglich und einfach herrlich !!!


    Herzliche Grüße!


    :-) :)z :)^