• Nackt wohlfühlen

    Hallo, wer fühlt sich hier aus welchen Gründen nackt am wohlsten? Wer fühlt sich am FKK Strand wohl? Wann habt ihr es für euch entdeckt?
  • 245 Antworten

    @ Waseronkel,

    ja, da gibt es auch das Buch der grossen Rechtsirrtümer, -Leseempfehlung, weil -da vor allem die deutschen sich durch die jahrzehntelangen fernsehserien besser im amerikanischen, als in deutschen Recht meinen, auskennen.


    Wenn In D etwas nicht eindeutig verboten ist, dann ist es erlaubt! – Eine Änderung wäre dann eine Sache der Änderung der Gesetze – und das ist nicht so einfach. ;-)

    @ lucky_less

    natürlich muss ausssenrum dazu auch alles passen, sonst kann es tatsächlich sein, dass man sich auch angezogen, wenn auch teilweise- wohler fühlt

    Zitat

    Wenn In D etwas nicht eindeutig verboten ist, dann ist es erlaubt!

    Das mag schon sein, Nacktheit ist aber vielerorts verboten. Nicht grundsätzlich, also Nacktsein in der Öffentlichkeit ist nicht grundsätzlich per Gesetz illegal, aber versucht doch mal nackt ein Restaurant zu betreten, eine Schule, ein Opernhaus, einen Flughafen o.Ä. Sogar in den meisten Hallen- und Freibädern ist es verboten, nackt zu sein, wenn es keinen ausgewiesenen FKK-Bereich gibt. Steht dann in der entsprechenden Hausordnung oder man wird mündlich auf ein entsprechendes Verbot hingewiesen.

    Ich bin auch nur nackt, wenn ich dusche. Allerdings hilft mir eine sehr junge Pflegerin dabei, da ich schwerbehindert bin (LW-Syndrom). Sie sagt zwar immer 'wir' wenn es um's Duschen geht, aber sie kommt leider nicht mit unter die Dusche. Schade. Mein Schamgefühl ist im KH flöten gegangen, seit da etliche Krankenschwestern an mir 'rumgemacht' haben, d.h. versucht, 'nen Blasenkatheter einzuführen, was mitunter auch geklappt hat. – In die Sauna darf ich aufgrund meiner Herzkrankheit (KHK) nicht und ein FKK-Bereich ist nicht in der Nähe. Sonst würde ich da schonmal hinfahren. Es dürfte nur nicht zu weit sein da ich mit 'nem E-Rolli fahre, 20 Km geht gerade noch, mein Rolli hat eine Reichweite von 40 Km. Zu Hause laufe ich hin und wieder auch mal nackt herum.

    Zitat

    aber versucht doch mal nackt ein Restaurant zu betreten, eine Schule, ein Opernhaus, einen Flughafen

    Aber, genau das würde ich mir wünschen. Werde nie verstehen, wenn ich mal kurz ins Center möchte um dieses oder jenes zu besorgen, warum ich mir da immer was überziehen soll, wenn das Wetter es zulassen würde, das man auf alles zu verzichten.

    Wann immer es möglich ist, bin ich immer nackt. Ich habe es für mich vor Jahren entdeckt, als ich zuhause immer gern nackt rummlief.


    Seit dem habe ich FKK für mich entdeckt.

    @ FKKFanHH

    Zitat

    Aber, genau das würde ich mir wünschen.

    Kann ich verstehen :)z


    Ich selbst hätte das Bedürfnis zwar nicht, weil ich mich durch Kleidung nicht eingeschränkt fühle, sondern sie sogar gerne trage, aber ich fände es gut, wenn andere einfach überall nackt sein könnten. Ich schaue mir nackte Körper genau so gerne an wie schöne Kleidung und finde es schade, dass sich manche regelrecht verkleiden müssen in ihrem Berufsalltag und in irgendwelche Sachen zwängen, in denen sie sich gar nicht wohlfühlen. Von Schutzkleidung aus gesundheitlichen Gründen mal abgesehen.


    Ich selbst bin nur zu Hause und beim Schwimmen nackt, Sauna ist nicht mein Ding, ich schwitze nicht gerne, aber meinetwegen müsste Nacktheit nicht auf bestimmte Ort begrenzt sein, es bräuchte keine FKK-Bereiche, wer mag soll doch ruhig nackt spazieren, einkaufen, im Biergarten sitzen oder wo auch immer. Mich würde das nicht stören, mein Bankberater muss sich keinen Schlips umbinden, damit ich ihn ernstnehmen kann.


    Ich habe nur schon darüber nachgedacht, was es für andere Menschen bedeuten würde, wenn jeder überall nackt sein könnte und also auch jeder jederzeit einem nackten Menschen begegnen könnte. Es gibt ja Menschen, für die Nacktheit keine so, sagen wir mal, natürliche oder neutrale Angelegenheit ist wie für dich oder mich. Erdbeertoertchen84 schrieb beispielsweise, ihr ist es "mega unangenehm", wenn sie andere Menschen nackt sieht. Aber gut, anderen ist es wiederum "mega unangenehm", wenn sie Kleidung tragen müssen, obwohl die Außentemperatur über 30°C beträgt :-/


    Ich vermute ja, man könnte sich an den nackten Anblick anderer gewöhnen, also wenn einem immer mehr Menschen nackt im Alltag begegnen würden, wäre es einem mit der Zeit vielleicht nicht mehr unangenehm. Aber ich kann mich auch irren und vor allem gibt es ja auch Menschen, die wollen, dass es ihnen "unangenehm" bleibt und Nacktheit ihren besonderen Status behält. Schwierig...

    Gerade im Sportbereich wäre das Nacktsein doch toll.


    Ein Problem gibts da allerdings doch, die Schönheit des Körpers lässt altersbedingt nach und davor grauts mir schon bei meinem eigenen.

    Also ich persönlich fühle mich nackt nur wohl, wenn ich alleine bin oder mit meinem Partner, dann habe ich kein Problem nackt rumzulaufen. Ich würde mich wohl auch in einer Sauna (wenn ich das denn mögen würde, tue ich aber nicht, weil viel zu warm) ausziehen oder auch am FKK-Tag im Thermalbad, aber ich würde nun nicht unbedingt extra dahin gehen, wenn ich es vorher weiß.


    Ich habe weitgehend nichts gegen Nacktheit, allerdings ist es ein Tabuthema für mich, wenn es um die eigene Familie geht, die möchte ich definitiv nicht nackt sehen und auch nicht nackt gesehen werden, davor ekele ich mich irgendwie.


    Ich fände es grundsätzlich auch okay, wenn jeder nackig rumrennen könnte wie er wollte, damit würde der Sexualisierung unserer Gesellschaft einiges genommen werden, was angenehm sein könnte. Problematischer als komplett nackt sehe ich nämlich diese "Reizwäsche", die manche draußen tragen, diese Kleidung die mehr zeigt als sie verbirgt, damit wird bei vielen automatisch der sexuelle Reiz angesprochen. Man sieht ja am Beispiel von FKK-Freunden, dass die Sexualisierung im Rahmen von "nackten Tatsachen" gar nicht relevant ist, selbst viele Männer machen FKK auch im Kreis von lauter nackten Frauen und laufen da nicht permanent mit einem Ständer rum. Die Denkweise und die Einstellung von "Nackt-Fans" finde ich auf jeden Fall angenehm, es ist eine sehr natürliche und auch tolerante Einstellung. Habe von vielen Nackig-Schwimmen-Gehern schon gehört, dass da kaum aufs Aussehen des anderen geachtet wird, da kann sich der 200-Kilo Mann genauso ungehemmt ausziehen wie das Modell, das finde ich schön! Im Alltag wird ja hingegen schon über bekleidete Menschen hergezogen, wenn sie z. B. zu viel Wiegen und Leggins tragen.

    Zitat

    die Schönheit des Körpers lässt altersbedingt nach und davor grauts mir schon bei meinem eigenen

    Das finde ich völlig unerheblich, auch einem bekleideten Menschen sieht man sein Alter an und man muss ja nicht alles was man sieht bzw. nicht jeden attraktiv finden. Das tut man ja auch nicht, wenn diejenigen bekleidet sind. Wobei ich ältere Körper an sich sowieso nicht weniger schön finde als jüngere, im Gegenteil, ältere Gesichter z.B. schaue ich mir sogar lieber an als jüngere.

    @ blackheartedqueen:

    Also das kann ich verstehen, aber ist man in der Infrarotkabine komplett nackt, oder hat man da auch ein Handtuch um, wie ist denn das?

    @ guiseppe:

    also FKK kommt für mich nicht in Frage, keine Ahnung, das spricht mich einfach nicht an, also ich bin auch der Typ mich stört es gar nicht einen Bikini zu tragen, ich meine das ist doch eh nur mehr noch ein Stofffetzen!

    es gibt nichts schöneres als nackt zu sonnen oder zu schwimmen .......aber jedem das seine ..... Nackt sein ist auch nichts wo man sich schämen muss ..... und die Ausreden es wird zuviel Gespannt ist Quatsch .bei .Mädels im knappen Bikini wird viel mehr Gespannt .....oder der Spruch in der Sauna ...Fkk Abschnitt sind nur Alte Säcke ..warum nur weil viele junge Leute nicht hingehen ........Probiert es mal aus

    Bei uns in Westfalen ( Badesse ) sind am FKK Abschnitt vielleicht 15 % unter 30 Jahre ....sauna bei mir in der Nähe sieht es schon etwas besser aus .... Warum weiss ich nicht ??? Jedem sein´s