und am fkk Strand oder z.b im Urlaub fängt schon mit Oben Ohne an


    ich war im urlaub waren 2 unter ca 200 Leuten die OO gemacht haben ......vieleicht liegt es an der Gegend wo ich wohne oder es kommt in 2014 die Wende ....mir ist es egal da ich weiter mache .....Oben ohne und FKK

    Ich möchte das Nacktsein auch nicht mehr missen. Ganz toll ist es, wenn der Textielbereich für uns freigegeben wird, da isset schön leer.


    Wenn ich in einem immer warmen Land wohnen würde, wäre ich wohl immer nackt.

    Ich bin Jahrgang 1960 und im Raum Hannover aufgewachsen. In den 70er war praktisch jeder Badesee gemischter Bereich, d.h. wer nackig sein wollte, war nackig, wer Badebekleidung vorzug trug sie. Ich hatte damals keine sexuellen Phantatsien dort. Es war einfach für mich normal. Schade, das es diese Welle nicht bis heute geschafft hat.


    Zuhause bin ich morgends generell nackig und kleide mich erst ca. 10 min vor dem Verlassen der Wohnung an. An warmen Sommertagen bin ich nach Feierabend abends auch nackig zuhause.

    ich persönlich finde nacktsein was ganz normales und schönes...


    daheim bin ich gerne nackt und geniese das auch.. ebenso fkk-stand. es gibts nichts schöneres als sich nackt zu sonnen oder nackt schwimmen zu gehen.


    sonnen geht auch daheim, da ist auch egal was nachbarn sagen :-)


    im restaurant oder so müsste ich es rein aus hygenischen gründen nicht haben.

    @ sweetsandra:

    Bei einer Infrarotkabine sitzt man auf alle Fälle auf einem Handtuch, bei einer öffentlichen bedecke ich mich mit einem Handtuch, aber die Rückenpartie sollte frei sein, sonst kann die Wärme ja nicht optimal wirken.


    Ich hab leider keine zuhause, aber meine Eltern haben eine Physiotherm, die kann ich natürlich dementsprechend oft nutzen und da sitze ich nackt.


    FKK mach ich nur wenn da keine Menschenseele ist. ;-) Ansonsten muss ichs nicht haben, obwohl ja nix dabei ist. Das muss jeder für sich entscheiden denke ich.

    Mir ist es eigentlich relativ egal. Fühle mich nackt jetzt nicht unwohl (z.B. in der Sauna), aber dauerhaft würde ich so nicht rumrennen. Aber wenn sich mal die gelegenheit ergibt...warum nicht? Gibt ja nix was mir weggeguckt wird ]:D

    Zitat

    Aber warum traut man sich denn heute nicht mehr nackig zu sein und findet das sooo schlimm?

    Vielleicht wird durch die Allgegenwart von medialer Verwertung der sexuellen Attraktivität die Nacktheit in der Eigen- und Fremdwahrnehmung eben darauf reduziert, was dazu führt, dass


    a) man sich an die Erfüllung dieser allgegenwärtigen Ideale gebunden fühlt (und sich dem nicht gewachsen sieht),


    b) die Nacktheit automatisch mit Sexualität verknüpft wird, womit für die meisten die Öffentlichkeit ausgeschlossen wird.

    Als sich meine Dachwohnung im letzten Sommer temperaturmäßig aufs Widerlichste aufgeladen hat, habe ich mir irgendwann gesagt: "Was soll's?!" und mich in der Wohnung komplett nackt bewegt.


    Auch im Schlafzimmer habe ich nachts das Fenster sperrangelweit aufgemacht und mich nackt auf die Bettdecke gelegt.


    Das fühlte sich zwar erstmal ungewohnt an – aber auch sehr befreiend. Selbst für den Kreislauf war das eine Wohltat.


    Wenn ich früher mit Freunden am Badesee war, war FKK eigentlich für jeden selbstverständlich. Wer den Unterschied beim Schwimmen kennt, wird sich hinterher nur noch ungern in Badeklamotten zwängen wollen.


    In letzter Zeit habe ich etwas zugenommen und musste aus gesundheitlichen Gründen mit dem Sport aufhören (sowas gibt's auch). Da ich doch ziemlich eitel bin, habe ich mich seitdem nicht mehr nackt am Strand bewegt – obwohl es sooo schlimm wohl gar nicht aussieht.


    Zum Sommer habe ich die Kilos hoffentlich wieder runter. 2012 war ich auch schlank.


    Wie dem auch sei – mein bester Freund ist 28, ich bin 38 Jahre alt.


    Während es für mich und eigentlich jeden in meinen früheren Freundeskreisen absolut normal ist, nackt am Strand zu liegen, ist das für meinen Kumpel eher peinlich – obwohl er blendend gut aussieht. In seiner Generation begegnet mir dieses "neue Schamgefühl" deutlich häufiger als in meiner. Irgendwie hat das für meinen Freund immer einen Bezug zum Sexuellen.


    Hier könnte man zwar sagen: es gibt halt verschiedene Sichtweisen und nicht nur eine richtige – aber da es beim FKK überhaupt nicht um Sexualität geht und diese Fehldeutung als wichtigster Hinderungsgrund für FKK angesehen wird, empfinde ich das ganze nur als neue Prüderie, die nur Nachteile mit sich bringt.


    Wer so denkt, bringt sich selber um ganz sinnliche und normale Körpererfahrungen.


    Und erotischer als ein Nicht-FKK-Strand ist die FKK-Zone mit Sicherheit nicht. Aber das Körpergefühl ist besser.

    Zu einem "natürlichen" Umgang mit Nacktheit gehört für mich ja ehrlich gesagt, Sexualität nicht völlig auszuklammern. Ich verstehe zwar, wenn man klar stellen möchte, dass man FKK nicht hauptsächlich aus einer sexuellen Motivation heraus betreibt. Auf mich wirkt auch nicht jeder nackte Mensch sexuell attraktiv, nur weil er nackt ist. Wenn ich eine Person jedoch grundsätzlich attraktiv finde, dann natürlich auch wenn sie nackt ist und ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass ein hochgeschlossener Rollkragenpullover an einer Frau denselben Reiz auf mich ausübt wie ein tiefes Dekolleté oder gar der Anblick nackter Brüste.


    Ich weiß schöne Wäsche zu schätzen und klar, ein mit edlen Stoffen verhüllter Körper kann auch interessant sein, die Fantasie anregen, aber wenn ich Frauen nackt sehe, die mir gefallen, hat das auch im FKK-Bereich für mich einen sexuellen Bezug. Ich werde am Strand nicht plötzlich zum asexuellen Wesen. Ich schaue Frauen mit oder ohne Bikini hinterher und beides hat seinen Reiz. Insofern würde ich zustimmen: Ich finde den Anblick der Menschen im FKK-Bereich nicht per se erotischer als den derer im Textilbereich.


    Ich finde aber, Sexualität sollte beim Thema Nacktheit/FKK nicht krampfhaft ausgeblendet werden, sondern genau so eine Rolle spielen dürfen wie im übrigen Alltag auch. Überall gibt es sexuell motivierte Blicke, sei es in Bus und Bahn, beim Einkaufen, in der Fußgängerzone und natürlich auch am FKK-Strand. Ich finde da jedenfalls nichts bei.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Ich finde aber, Sexualität sollte beim Thema Nacktheit/FKK nicht krampfhaft ausgeblendet werden, sondern genau so eine Rolle spielen dürfen wie im übrigen Alltag auch. Überall gibt es sexuell motivierte Blicke, sei es in Bus und Bahn, beim Einkaufen, in der Fußgängerzone und natürlich auch am FKK-Strand. Ich finde da jedenfalls nichts bei.

    :)^


    Sehr gut argumentiert! :)z


    Ein attraktiver Mensch bleibt ein attraktiver Mensch – egal ob er ein paar Quadratzentimeter Stoff anhat oder nicht. Und an einem attraktiven Anblick erfreue ich mich in beiden Fällen.


    Die Schutzfunktion des Stoffes vor sexuellen Übergriffen wird allerdings überbewertet. Die Illusion der "Textiler" mit einem Bikini oder einer Badehose die primären Merkmale der sexuellen Attraktivität (oder auch Unattraktivität) im Umgang mit anderen Menschen verstecken zu können und somit diesen Faktor aus dem Umgang zu entfernen, ist zum Scheitern verurteilt.


    Ein Faktor, der zum "Enterotisieren" von FKK führt, ist aber gerade die fehlende Möglichkeit zum Betonen bzw. Kaschieren von für die Attraktivität relevanten Körperpartien – da liegen alle Karten auf dem Tisch, womit die "Verführung" auf optischer Ebene weg fällt.


    Andererseits ist der psychologische Effekt von einem hauchdünnen Stück Stoff im unmittelbaren Kontakt von Menschen durchaus bemerkenswert – der Grund, warum Jugendliche üblicherweise kein Nacktbaden (im Sinne von üblichem Herumtollen am und im Wasser) betreiben, liegt vielleicht neben der unvollständigen Entwicklung des (sexuellen) Selbstbewusstseins in der Verhinderung der körperlichen Kontaktaufnahme untereinander. Der unmittelbare körperliche Kontakt zu einem nackten Menschen hat doch eine deutlich höhere Komponente an Intimität als der zu einem angezogenen. Von daher ist für die "Erarbeitung" dieser Intimität die totale Nacktheit eher kontraproduktiv... . ":/