Nagellack wird stumpf

    Guten Morgen,


    also, ich weiß, das ist jetzt ein Luxusproblem, ärgern tuts mich aber trotzdem und ich kann mir außerdem keinen wirklichen Reim drauf machen, warum das bei mir so ist. Gestern hab ich mit dem hier hochgelobten Trend it up-Nagellack https://www.dm.de/trend-it-up-…h-340-p4010355167644.html die Nägel in drei Schichten lackiert. Natürlich habe ich jede Schicht ausreichend lang durchhärten lassen, also mindestens eine Stunde zwischen jeder Schicht. Die Farbe ließ sich wunderbar auftragen und glänzte auch schön gleichmäßig. Ganz zum Schluß dieses Procederes trug ich - selbstverständlich auch hier nach ausreichend langer Durchhärtezeit - den Mega Shine Top Coat von p2 als Überlack auf und ging gute zwei Stunden später ins Bett.


    Heute Morgen dann aufgewacht und hatte dann das Desaster:total unschöne, stumpfe und aufgerauhte Nägel, sodass ich die ganze Pracht wieder abnehmen musste. >:(


    Ein bisschen hab ich ja den Überlack in Verdacht, bei dem ich mir nicht ganz sicher bin, ob er entweder mit dem Trend it up-Nagellack nicht kompatibel ist, oder allgemein die Schichten wieder so anlöst, daß man am besten erneut auf Stunden bewegungslos auf dem Stuhl verharren sollte, bis wieder sämtliche Schichten durchgetrocknet sind.


    Kann mir jemand etwas dazu sagen?

  • 10 Antworten

    Ich tippe auf zwei mögliche Ursachen:


    a) Zu viele Schichten, die letztendlich nicht richtig durchtrocknen und


    b) deshalb in Kontakt mit Textilien stumpf werden.


    Ich persönlich habe für mich festgestellt, dass es besser ist, es bei 2, maximal 3 Schichten Lack zu belassen. Ansonsten hatte ich immer halbfeuchte Stellen und doofe Dätscher im Lack.


    Top Coat lasse ich immer weg, in meinen Augen ist der Basis-Lack wichtiger für ein gutes Ergebnis.


    Außerdem lackiere ich mittlerweile höchstens 2 Lagen dazwischen. Denn: Was ich aus zehn Zentimetern Entfernung noch als fleckig wahrnehme, wird aus weiterer Entfernung als geschlossene Farbfläche wahrgenommen.

    Es kommt wie ich festgestellt habe, sehr auf den Nagellack an, den man aufträgt. Lacke von Essence, P2 und Catrice brauchen länger bei mir um zu trocknen. Da habe ich meist Probleme mit Dellen und Co. die ich mir rein haue. Benutze ich Manhattan oder Essie dann ist der Lack schneller trocken und es passiert eigentlich nie das ich Bettdeckenmuster da drauf habe.


    Und es ist auch entscheidenden wie dünn oder dick die jeweiligen Schichten sind die aufgetragen werden. Zwei hauchdünne Schichten reichen meist. Davor Basiclack.

    Also, wie gesagt, ich habe die einzelnen Schichten immer mindestens eine Stunde durchtrocknen lassen UND den Vorgang noch forciert (versucht zu forcieren?), indem ich nach dem Auftragen von jeder Lage den Nail Polish fixer von KIKO verwendet habe.


    Hat wohl alles nix genützt. :-/

    schnecke 1985

    wenn ich den Top Coat weg lasse splittert bei mir der Lack an den Nagelspitzen total schnell ab.

    Zitat

    Also, wie gesagt, ich habe die einzelnen Schichten immer mindestens eine Stunde durchtrocknen lassen UND den Vorgang noch forciert (versucht zu forcieren?), indem ich nach dem Auftragen von jeder Lage den Nail Polish fixer von KIKO verwendet habe.

    Macht, mit Topcoat, 7 Schichten. Das ist eindeutig zu viel.


    Wo ei hier jetzt die Malerin aus mir spricht, nicht die Frau. Ich benutze kaum Nagellack.


    Aber bei so vielen Schichten wäre vielleicht UV Lack besser?! Also aushärten mor UV Licht...?

    Ich würde auch darauf tippen, dass die vielen Schichten nicht gut durchtrocknen konnten. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass verschiedene Lacke sich nicht gut vertragen können bzw. es auch Lacke gibt, mit denen die Nägel nicht klar kommen. Bei mir ist das zum Beispiel grundsätzlich immer so beim Essie good to go, da kann ich den Nagellack wie eine zweite Haut abziehen. Ohne Überlack halten die Lacke da bei mir deutlich länger. Da kann ich aus meiner Sicht noch eher den Seche Vite Überlack empfehlen. Ich würde mich an deiner Stelle einfach mal durchprobieren.