• Nahtstrümpfe zu aufreizend?

    Ich trage öfters Strümpfe mit Naht und habe mir bisher nichts dabei gedacht, da ich damit nicht mehr Haut zeige, als bei Strümpfen, die keine Naht aufweisen. Vor kurzem wurde mir jedoch gesagt, das sei für manche Gelegenheit nicht angebracht, da zu "aufreizend". Mir wäre neu, dass das so wahrgenommen wird. Wie seht ihr das?
  • 44 Antworten

    Nahtstrümpfe im Alltag.... ":/ .... kommt sehr darauf an, wo man arbeitet, bzw. in was für Kreisen man sich bewegt. Wer im Bereich Mode/Schönheit/Kunst etc. arbeitet, kann wahrscheinlich Nahtstrümpfe schon on the Job tragen. Der Rest wohl eher weniger.


    Ich würde Nahtstrümpfe zur Kategorie "subtile Lockstoffe" zählen.

    @ Lancis

    Ich wuerde Dir ja gerne einen Ratschlag geben, kann mir aber aufgrund dieser Zeichnung nun wirklich uebehaupt kein Bild davon machen.


    Koenntest Du Photos von Dir in Netzstruempfen mit Naht anfertigen (bitte aus allen Perspekiven (von unten von vorne und von hinten, ganz und auch aus Distanz))? Ein Video waere noch besser, um das Ausmass potentieller Aufreizung anhand der Bewegung zu bewerten. Vielleicht auch im Vergleich mit Struempfen ohne Naht und voellig unbekleidet? Fuer mich waere das sehr hilfreich, um den Anblick moeglichst objektiv beurteilen zu koennen ;-)


    Und wenn wir schon dabei sind, waere es doch nuetzlich, wenn nicht nur Lancis sondern viele Frauen solche Bilder/Videos offerieren, damit die abschliessende Einschaetzung ueberindividuell statistisch abgesichert abgegeben werden kann.

    Danke für die vielen Antworten. Ich muss gestehen, dass es mich doch überrascht, wie viele hier dieser Meinung sind, damit habe ich nicht gerechnet.


    huhngesicht


    Von Netzstrümpfen war keine Rede. Was den Rest angeht, so hat meine Kamera bei dieser Aufforderung leider spontan beschlossen, die Arbeit einzustellen. Höchst bedauerlich.

    Zitat

    Danke für die vielen Antworten. Ich muss gestehen, dass es mich doch überrascht, wie viele hier dieser Meinung sind, damit habe ich nicht gerechnet.

    Wirklich nicht? ":/ Die sind sehr schick, aber dass sie ganz laut "Guck mir unter den Rock!" rufen kann man eigentlich nicht übersehen ;-)

    kamillchen


    Ernsthaft? Netzstrümpfe haben schon einen gewissen anrüchigen Touch. Selbst Feinnetzstrümpfe würde ich zu den wenigsten Anlässen tragen.


    teal


    Wirklich nicht. Für mich ist der "Strich auf der Wade" eine elegante Verzierung, mehr nicht. Ich war ehrlich überrascht, als ich das zu hören bekommen habe, und noch überraschter, dass die Aussage hier so viel Zuspruch bekommen hat.

    Ich würde sie nicht tragen, weil sie einfach nach Clown aussehen und eine schlechte Figur machen. Dass man sie mit Anrüchigem verbindet, deckt sich einfach nicht mit dem Eindruck, den sie bei mir auslösen.

    Ich muss bei Nahtstrümpfen immer an Tango denken.


    Und da der ein ziemlich erotsicher Tanz sein kann, sagt das ja viel übe rmein Bild von den Strümpfen aus.


    Aber ich mag sie. Halt in Verbindung mit einem roten Kleid... ;-)

    Bis zur Strumpfhosenzeit sah Mann nur "mit Naht"; schaute hin oder schaute weg, dachte was dabei oder auch nicht. Die Naht war kein Knipser für das Kopfkino. Wenn nur Nähte zu sehen sind, dann schaut keiner mehr hin. Wenn keine Nähte mehr zu sehen sind, dann fällt eine Naht auf. Bleibt der Naht überlassen, ob sie auffallen will oder nicht.

    Ich glaube, es könnte daran liegen, dass die Naht vermittelt, dass die Trägerin keine langweilige Strumpfhose trägt sondern Strümpfe. Da die meisten Frauen von heute mehrheitlich Feinstrumpfhosen im Alltag tragen und die Feinstrümpfe von der Masse in die Schublade "Erotik" gepackt werden, könnte es sein, das hier der Grund dafür liegt, dass Du auf die Naht angesprochen wurdest.


    Auf mich wirken solche Feinstrümpfe mit Naht gepaart mit gepflegter und eleganter Gesamterscheinung sehr ansprechend.

    Zitat

    Auf mich wirken solche Feinstrümpfe mit Naht gepaart mit gepflegter und eleganter Gesamterscheinung sehr ansprechend.

    Auf jeden Fall ansprechend! Sie sind ganz und gar nicht unästhetisch, aber weil sie vom Standard abweichen. Das liegt mMn gar nicht mal so daran, ob es ein Strumpf oder eine Strumpfhode ist (ich habe auch schon Strumphosen mit dieser Ziernaht gesehen), sondern eben mehr an dem bewussten Anderssein, wie Lola schreibt:

    Zitat

    Das heißt, dass man schon ganz bewusst nach Strümpfen mit Naht suchen bzw. greifen muss. Strümpfe mit Naht sind also immer und ganz offensichtlich sorgfältig ausgewählt.

    Netzstrümpfe finde ich aber auch schon nochmal eine Nummer anrüchiger. Das ist dann schon nicht mehr dezent oder subtil, was ich bei der Naht schon noch so sehen würde (außer der kombinierte Rock ist zu kurz und die Bluse zu eng und zu weit aufgeknöpft).

    @ MaryEllen

    Zitat

    (ich habe auch schon Strumphosen mit dieser Ziernaht gesehen)

    Das ist mir so noch nicht aufgefallen. Wahrscheinlich weil ich kein Freund von Feinstrumpfhosen bin, da ich diese als äußerst unbequem, unpraktisch, umständlich und nicht besonders pflegeleicht empfinde. ??Schon beim Anziehen muss man darauf achten, dass man keine Laufmasche hineinreisst, der Schritt scheint ständig auf Kniehöhe wandern zu wollen, der Toilettengang ist nicht immer einfach (Laufmaschengefahr), etc. – kurzum: Ich hasse Feinstrumpfhosen und meide sie wo ich kann und bevorzuge Feinstrümpfe mit passenden Strumpfgürtel.??

    Zitat

    Strumpfhode

    ;-D

    Ich halte Nahstrümpfe auch für ziemlich erotisch – und daher nicht für den Alltag geeignet. Habe keine, würde keine tragen – aber wenn, dann ist was was für Disco, Silvesterparty,...


    Hängt aber sicherlich mit dem schon erwähnten Standard zusammen. Meine Ma (Mitte 60) hat mir schon mehrfch erzählt, dass die frpher total angesagt waren und man sich (wenn man das Geld nicht hatte, da sowas in den 50ern/60ern durchaus teuer war) die Naht aufgemalt hat auf's Bein. Damals war es ein Modetrend – aber heute eben nicht. Aktuell zumindest nicht. Wäre daher sehr zurückhaltend mit dem Tragen (und frage mich gerade, wo man dpe überhaupt bekommt!).

    Erinnert mich an Dita von Teese, die tragt diese Strümpfe auch gerne, an ihr sieht das Hammer aus, Fifties halt, aber für den Alltag ist das nix.