Mit Hyaluronsäure kann man diese Falten aufspritzen lassen. Kostet "nur" ein paar Hundert Euro und eine Stunde Zeit beim Arzt. Der Effekt hält ca. ein Jahr, dann kann man nachspritzen lassen. Ist keine große Sache und recht schmerzfrei (wird vereist).


    Also wenn es dich wirklich so stört, dann lass das doch machen.


    Es ist keine Operation und auch kein Nervengift wie Botox.

    Zitat

    Ich musste auch erst googeln nach den Nasodings. Ich finde sie in vielen Fällen sogar recht attraktiv. Jedenfalls habe ich mir noch nie gedacht: meine Güte, hat der/die aber furchtbare Nasodings-Dinger.

    Haha, sehr schön.


    Und Milky_e77: ja, hab ich auch schon überlegt. Aber hab schon Respekt davor und will auch kein unnatürliches Ergebnis. Auf einmal total glattgebügelt will ich auch nicht aussehen.


    Am besten wäre, meine Einstellung dazu zu ändern und nicht eine von diesen Frauen zu werden, die dann immer noch etwas findet was sie mal schnell richten lassen könnte. In ein paar Jahren werde ich auch Altersfältchen bekommen, mit denen sollte ich mich ja dann auch abfinden.


    Ach, ich wünschte ich könnte meinen Blick wieder unbefangen machen und mein Gesicht/Gesicher so wahrnehmen wie das vielleicht viel andere tun. Als Gesamtes, ohne Fokus auf Nasodings...

    Nasolabialfalten zu unterspritzen schaut nicht unnatürlich aus.


    Man schaut einfach frischer aus.


    Niemand merkt woran es liegt ;-)


    Ich hab es schon mal machen lassen, ist wirklich keine große Sache.


    Und falls deine Falten wirklich schon sooo tief sind, wie du befürchtest, dann reicht einmal unterspritzen nicht.


    Bei mir hat einmal gereicht (waren noch eher dezent).


    Je nach Faltentiefe muss man mehrmals in ein paar Abständen unterspritzen lassen. Es ist also nach jeder Behandlung Zeit, sich an den Unterschied zu gewöhnen (und es ist wirklich kein krasser Unterschied, keine Angst!) ;-)


    Die Ärztin hat zu mir gemeint, es ist von Vorteil, wenn man frühzeitig mit dem Unterspritzen beginnt, wenn man zu diesen Falten neigt. Je tiefer die Falten dann schon sind, umso teurer wird das Untersprizten.


    Lass dich doch einfach mal in einem Studio oder bei einem guten Hautarzt beraten.

    Zitat

    Hätte dir gern noch weiter geschrieben, aber da du ja auf meine Beiträge nicht eingehst, scheinen sie dich ja nicht zu interessieren

    Hey, sorry Hayley M., war gar keine Absicht. Ich freu mich wenn Du mir noch weiterschreibst! Hast Du denn auch Erfahrung mit Aufspritzen? Du sagst, Du achtest auch bei anderen drauf - da selbst "betroffen"?


    Und danke Milky_e77, das mach ich vielleicht echt.

    Devana, okay. :-)


    ja, ich hab tatsächlich mal einen Versuch mit Aufspritzen gewagt. Für mich war es kein Erfolg: teuer - und es sah danach irgendwie geschwollen aus, das Gesicht. Also, einmal und nie wieder.


    Ich hab dann lieber meine Einstellung geändert. ;-)

    Ich finde bei kleinen Makeln kann man doch die Vorteile der heutigen Zeit nutzen. Es ist ja wirklich keine große Sache. Und niemand wird erkennen, dass überhaupt was gemacht wurde. Die Falten werden einfach aufgepolstert. Viel harmloser als Botox oder Lippenaufspritzung.

    Zitat

    Und niemand wird erkennen, dass überhaupt was gemacht wurde.

    Zitat

    Dann kann man es ja auch lassen. ;-)

    *Kicher*


    Aber man selbst, man selbst will doch was sehen, will sich wohler fühlen!!! :-D (Das ist wirklich eine komplett subjektive Sache, sehr gut zu beobachten bei so manchem, der "etwas hat machen lassen": Man sieht entweder von außen nix oder findet es sogar schlechter als vorher.


    Mir neulich noch so gegangen bei der Betrachtung einer "frisch gemachten" Nase: :|N Die alte sah besser aus, origineller und charakteristisch, die neue war Nullachtfuffzehn. Aber der Operierten gehts nun besser.)

    Danke für Deinen Erfahrungsbericht, Hayley.


    Scheint wohl sehr individuell zu sein, ob die Aufspritzung bei jemandem gelingt, bzw als gelungen betrachtet wird.


    Wobei ich aber auch schon gehört habe, es sei wirklich keine große Sache, keine besonderen Risiken und es könnte auch nicht so schrecklich viel schiefgehen...


    Hat sich Dein Arzt denn das Ergebnis dann nochmal angeguckt oder sich irgendwie dazu geäußert?


    Und genau, ist total subjektiv und leider bei mir auch absurd, denn einerseits will ich diese Falten gemildert und da keine so Einkerbungen mehr, andererseits will ich aber auch, dass es nicht so auffällt, im Sinne von "die hat sich aufspritzen lassen".


    Ja, "First world problems", ich weiß ;-)

    Der Arzt fand es gut - kein Wunder, er hatte es ja auch bewerkstelligt. ;-D Es war bestimmt nicht schlecht gemacht, aber mein Gesicht sieht irgendwie besser aus MIT den beiden Falten. Ich scheine überhaupt Falten immer mehr zu mögen, je älter ich werde. Finde, sie geben einem Gesicht Leben und Charakter (jetzt mal von echten Extremen abgesehen).


    Devana, ich dachte mir aber dann auch, dafür so viel Geld auszugeben, also 800 Euronen für ein halbes Jahr - nee, also nicht mehr, da weiß ich Besseres damit anzufangen. ;-)

    Hayley, da hast Du ja auch Recht und eine gute Einstellung dazu.


    Ich finde Falten per se auch nicht schlimm und klar, sie gehören doch auch zum Leben und älter und reifer (auch geistig ;-)) werden dazu.


    So glattgezurrte Gesicher von Damen jenseits der 40 gefallen mir auch nicht und generell finde ich die Fixierung auf Äußerlichkeiten nichts Erstrebenswertes. So, und jetzt kommt das aaaaaaber ;-) ich bin bei den Nasos halt so neurotisch, weil ich die eben schon so gut wie immer habe und das halt als "nicht altersgemäß" empfinde. Vielleicht muss ich das mit dem Aufspritzen einfach mal ausprobieren...wer weiß, vielleicht lern ich sie dann ja auch lieben oder denke auch vorher war besser. ;-D

    Man schaut wirklich nicht "aufgespritzt" oder unnatürlich aus, nur weil man die Nasolabiolfalten unterspritzen lässt. ;-) Es bewirkt ein ganz natürliches Ergebnis, einfach weniger tiefe Falten.


    Um künstlich auszusehen reicht es nicht, die Nasolabialfalten zu mindern.


    Dafür braucht es schon volles Programm mit Botox und Lippenaufspritzen und Wagen aufpolstern. Und das würde dann schon ein kleines Vermögen kosten. ;-D

    Ich glaub, für 800 Euro würde ich definitiv lieber Bücher kaufen oder Eis. ;-D Und 800 pro halbem Jahr?!?!? Heiliges Kanonenrohr. Das steht für mich in keinem auch nur ansatzweise vernünftigen Verhältnis.