• "Natürlich" oder "künstlich"?

    mich würde mal interessieren, wie die männer das sehen..... was findet ihr persönlich an frauen schöner? die sogenannten "natürlichen" oder doch eher die "künstlichen" (sprich; stark geschminkt, unechte haare, geklebte wimpern, künstliche fingernägel usw)
  • 179 Antworten

    Nennt mich oeko, aber ich kann kuenstlichen Naegeln mit glitzerzeugs und Piercing drin einfach nichts abgewinnen.. Das ist mir einfach zu kuenstlich.. Und extensions find ich auch ganz schrecklich. Und die sieht man sehr oft auch, ohne dass man die Klebestellen sieht.. Das sind dann diese Frauen mit taillenlangen Haaren, die aber auf Schulterhoehe schon einen "richtigen" Haarschnitt haben... ja, ne ist echt.. klaaaar :=o

    Ich benutze eigentlich jeden Tag Puder =) Je nachdem wie ich Lust habe, benutze ich Lidschatten, Mascara und Kajal. Habe mich quasi auf der Arbeit hier angepasst *g*


    Unnatürlich finde ich übertriebenes Make-Up, übertriebene Sonnenbräune (bin ich froh dass ich mit Mitte 20 nicht aussehe wie jemand Mitte 30 weil ich auf den Toaster gehe *g*) und vor allen Dingen künstliche Fingernägel. Das ist alles so Püppchen-mäßig, damit kann ich nichts anfangen.

    Zitat

    Gelnägel sehen mit dem weißen French auch viel sauberer und edler aus als natürliche Fingernägel mit diesem hässlichen "dunkelweißen" Natur-French vorne {:(


    Momentan habe ich weißes French und so Schneeflocken-Aufkleber und Silberglitzer, das sind sooooo toll aus x:)

    Ansichtssache. In meinen Augen siehts billig aus. Nagel-und-Sonnenstudio-Tussi-billig halt. So weiße-Stiefel-billige-Klamotten-schlecht-gefärbte-Haare-zu-dunkles-Make-up-mit-Rand-am-Hals-billig. :-)

    Zitat

    Naja die meisten Männer hier mögen diese Natur-Frauen, die nichts aus sich machen. Kann das überhaupt nicht nachvollziehen.

    Natur/Öko/Blabla Unsinn. Ihr polarisiert so dermaßen, dass es lächerlich wird. Nur, weil jemand nicht auf Glitzernägel und Nagelpiercings steht *hust* huch, verschluckt :-) ist er gleich ein "Öko" oder macht nichts aus sich.

    Zitat

    Natur/Öko/Blabla Unsinn. Ihr polarisiert so dermaßen, dass es lächerlich wird.

    gut das stimmt hier schon teilweise, aber was ist das denn hier?:

    Zitat

    Nagel-und-Sonnenstudio-Tussi-billig halt. So weiße-Stiefel-billige-Klamotten-schlecht-gefärbte-Haare-zu-dunkles-Make-up-mit-Rand-am-Hals-billig

    dazwischen liegen auch welten, nech :)D

    Das war 1. eine beabsichtigte billige Retourkutsche und 2. .. ähm ... kenne ich wirklich niemanden mit akademischem Hintergrund, der ein Nagelpiercing tragen würde. *wegduck*

    Also ein "Öko" umfasst ja was ganz anderes, als sich nicht nur zu schminken. Eine Freundin von mir schminkt sich zB gar nicht und ist alles andere als Öko und ein Mauerblümchen ist sie ebenfalls nicht.

    Zitat

    Momentan habe ich weißes French und so Schneeflocken-Aufkleber und Silberglitzer, das sind sooooo toll aus

    Also zu viel Glitzer und Gedöns find ich pers. mädchenhaft, hat nichts mit weiblich zu tun, sondern signalisiert ganz klar "Ich bin noch ein kleines Mädchen" und wirkt auf manche tatsächlich eher wie "Tussi".


    Im Übrigen heißt es "das sieht so toll aus" und nicht sind;-)

    Zitat

    ich wirklich niemanden mit akademischem Hintergrund, der ein Nagelpiercing tragen würde

    naja das kann wohl gut sein, ist auch nicht mein fall, habe ganz normal french, ohne gedöns, ab und zu mal so nen weisses klebchen mit muster aber eigentlich fast nie...


    muahahah nur noch 4 wochen und dann gehts ins nagelstudio^^

    Für mich ist "natürlich" eindeutig schöner. Das Maximum bei einer Frau sind für mich Lippenstift und ein dezentes Parfüm. Es ist für mich unbegreiflich, was Frauen ihren Haaren und ihrer Haut antun. Und wenn sie mal älter sind, müssen sie immer mehr draufkleistern, und entsprechend sieht es dann auch aus. Dazu kommt, dass stark geschmickte Frauen auch billig wirken. Eine normale Haut braucht keine Cremes und Haare färben schadet Haaren und Kopfhaut.


    Vielleicht kommt mein Ekel vor zu viel Schminke auch von meiner englischen Landlady, die ihre Falten am Morgen regelrecht ausspachtelte!

    Zitat

    Haare färben schadet Haaren und Kopfhaut

    konnt ich bei mir bisher nie feststellen, ich finde meine naturhaarfarbe hässlich und will demnach nicht mit ihr rumrennen müssen.

    Mir gefällt "geschminkt" besser als "natürlich". Dies einfach darum, weil die wenigsten eine ebene Haut haben und Makeup und Puder den Teint ausgleicht. Ich kenne nur wenige Frauen (eigentlich sind alles Mädchen), die "Naturschönheiten" sind.


    Übertriebenes, billiges Make up ist natürlich ein no-go. Ebenso Glitzernägel, gefärbte Haare mit Ansatz und billig-blond-Mähne. Aber da sind sich hier eh alle einig.

    Zitat

    Eine normale Haut braucht keine Cremes

    sich einzucremen fällt deiner definiton nach dann auch in schublade "unnatürlich/künstlich"?


    nicht jede frau ist mit einer zarten, weichen babyhaut gesegnet, deren feuchtigkeitsregulierung perfekt funktioniert und die keiner weiteren hilfe bedarf. %-|

    Zitat
    Zitat

    Eine normale Haut braucht keine Cremes

    sich einzucremen fällt deiner definiton nach dann auch in schublade "unnatürlich/künstlich"?


    nicht jede frau ist mit einer zarten, weichen babyhaut gesegnet, deren feuchtigkeitsregulierung perfekt funktioniert und die keiner weiteren hilfe bedarf. %-|

    Yep, sei froh dass *deine* Haut nicht schon dann spannt wenn sie nur mit normalem Wasser in Berührung gekommen ist. Ich hab noch nie Makeup benutzt und muss dennoch seit Beginn meiner Pubertät aus genau diesem Grund fleißig cremen, weil das Hautgefühl sonst unerträglich ist ;-) .


    Aber hm, wenn man normale Haut andererseits als Haut definiert, wo alles eben so perfekt passt, hat er wieder recht, oder?^^

    das problem ist, wie ich bereits sagte, dass nicht jede frau das glück hat, eine normale haut zu haben, die weder spannt und "creme mich ein" schreit noch ebenmäßig und porenfrei ist. und das dann so auszulegen, dass es unnatürlich und künstlich ist, sich einzucremen... wie kleinlich ist das denn?

    Zitat

    Mir gefällt "geschminkt" besser als "natürlich". Dies einfach darum, weil die wenigsten eine ebene Haut haben und Makeup und Puder den Teint ausgleicht. Ich kenne nur wenige Frauen (eigentlich sind alles Mädchen), die "Naturschönheiten" sind.

    Ich glaube das ist ein wesentlicher Punkt, wo sich die Ansichten eben unterscheiden. Für mich muss jemand keine perfekte, ebene Haut haben um hübsch/schön zu sein :-) Es spricht nichts dagegen, Flecken/starken dunklen Augenringen mit Abdeckstift zu Leibe zu rücken, aber perfekter, superglatter, ebenmässigster Porzellanteint muss nicht wirklich sein. Wenn ihn jemand von Natur aus hat, schön für ihn, aber es ist kein Muss, damit ich jemanden hübsch finden kann.

    Warum muss frau denn ausgleichen? Mein Arzt bestätigt mir, dass die normale Haut länger gesund bleibt, wenn man sie nicht mit Cremes, Seife und Frabe misshandelt. Etwas anderes ist natürlich, wenn man zB. im Wintert sehr trockene Haut hat und diese dann entsprechend behandelt, oder umgekehrt, eine sehr fettige Haut mit einer Lotion etwas entfettet. Aber das sollten eigentlich nur vorübergehende Behandlungen sein. Was ich sagen will ist, dass man mit einer UNNÖTIGEN Behandlung bewirkt, dass man das ganze Leben lang schmieren und salben MUSS.


    Nur weil einem eine Haarfarbe nicht gefällt, MUSS man sie doch nicht ändern. Auch wenn im jungen Alter noch keine Schäden sichtbar sind, werden sie es mit Sicherheit im höheren Alter. Daran sollte man eben vorher denken.


    Und wenn ich von Frauentreffs höre, an denen über Mittag Botox gespritzt wird, wird mit schlecht.