ja habe ich und ich bin erstaunt, ich habe immer überall gelesen das eine Wildschweinbürste so toll sein soll :-o genau deswegen habe ich sie mir geholt... mist!


    Langsam hab ich das Gefühl das mein Frisör ein absoluter Versager ist... der behauptet nämlich immer das sich Haarbruch nicht hochfrisst oder Spliss, sondern das die Spitzen einfach nur immer hässlicher werden mit der Zeit ???


    Mit Ölen habe ich noch nicht so wirklich rumprobiert... das Amla halt jetzt, weil ich so viel gutes gelesen habe und Frauen die Traum Haar haben drauf schwören :-/

    wenn du mich meinst, das kann ich nur zurückgeben ;-D

    Zitat

    Wer erzählt überhaupt so einen Müll das man sich irgendwelche Öle ins Haar schmieren soll ???


    Da ging wohl jemanden die Phantasie durch %-| ":/

    Das ist einfach falsch und ich frage mich auf welcher Erkenntnis diese Aussage beruht ":/

    Doch, ganz, ganz viele kommen mit der WBB überhaupt nicht klar. Eigentlich ist es eher ein Glückstreffer wenn jemand mal damit klarkommt. Lies mal im Langhaarnetzwerk über die Bürste, dann wirst du ganz viel lesen, was meine Aussage unterstreicht.


    Die WBB ist dafür da, das Sebum (das Haarfett) im Haar zu verteilen und es dadurch glänzender zu machen. Daher kommt auch die Annahme, dass 100 Bürstenstriche am Tag ganz tolle Haare machen soll. Ja, das war damals so, als noch 1x im Monat oder seltener gewaschen wurde und dadurch ganz doll das Fett verteilt werden konnte.


    Heute gilt das eben kaum noch.


    Ich empfehle einen Naturkamm mit breiten Zinken, z.B. von LeBaoLong

    Zitat

    Das ist einfach falsch und ich frage mich auf welcher Erkenntnis diese Aussage beruht ":/

    Von Leuten die Ahnung davon haben.


    Ich hab früher selbst alles mögliche an "Pflegeprodukten" und Ölen, Kuren und was es nicht alles gibt in die Haare gepampt in der Hoffnung ich mache dadurch alle möglichen Haarsünden wieder gut bis mir mal jemand im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf gewaschen hat und mich mal wirklich beraten hat.


    Meine langen Haare waren dann natürlich dahin aber die die ich nachgezüchtet habe sind gesund, glänzend und brechen überhaupt nicht mehr, Spliss habe ich sowieso seit Jahren keinen mehr, selbst nach 6-8 Monaten ist noch keiner feststellbar. Früher hatte ich kurze Zeit nach dem Schneiden wieder welchen.


    Je mehr man die Haare in Ruhe lässt umso besser, das ganze "Pflegezeugs" schadet mehr als das es gut ist.

    Ich hab zwar nich ganz so viel Ahnung wie die LHC, aber diese Wildschweinborstenbürste ist doch sehr eng gefasst oder?


    Das kann doch nichts für lockiges Haar sein? (Ebenso der Tangle teezer... nie wieder)


    Ich schwöre auf nass-mit-grobzinkigem-Kamm-durchkämmen und dann Lufttrocknen oder auf niedrigster Stufe anföhnen.


    Bei Ölen muss man schauen dass man das richtige findet – ob vor oder nach dem Waschen.


    Und wichtig – was kaputt ist, ist kaputt und macht nur mehr kaputt. Also ab mit dem Spliss. (Diese Werbung von Glisskur "entweder oder" – es gibt kein oder. Kaputtes muss ab. Kein Shampoo der Welt kann Spliss kitten.)

    Zitat

    Ich hab früher selbst alles mögliche an "Pflegeprodukten" und Ölen, Kuren und was es nicht alles gibt in die Haare gepampt in der Hoffnung ich mache dadurch alle möglichen Haarsünden wieder gut bis mir mal jemand im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf gewaschen hat und mich mal wirklich beraten hat.

    Wenn die Sünden einmal begangen sind, hilft das Zeug ja auch nicht mehr – es kann dem nur vorbeugen, in dem es dem Haar Feuchtigkeit und Elsatizität gibt. Deswegen bringt es ja auch nur bei gesundem Haar was.

    Zitat

    Wenn die Sünden einmal begangen sind, hilft das Zeug ja auch nicht mehr – es kann dem nur vorbeugen, in dem es dem Haar Feuchtigkeit und Elsatizität gibt. Deswegen bringt es ja auch nur bei gesundem Haar was.

    Du willst es wirklich nicht verstehen, oder?


    Aber mir soll es recht sein, ich muss und möchte niemanden überzeugen.


    Ich habe nur weiter gegeben was mir von jemanden erklärt wurde der sich wirklich auskennt.


    Nicht mehr und nicht weniger

    Was gibt es nicht zu verstehen?


    Natürlich ist es am besten am Haar eigentlich gar nichts zu tun, außer alle paar Tage mit einem milden Shampoo zu waschen.


    Nur reicht das bei vielen nun mal nicht aus, um annehmbar aussehendes Haar zu haben, und die können sich ruhig (silikonfreies!) Öl oder sonst was in die Spitzen geben. Das beschwert z.B. fliegende Haare oder hilft Locken sich zu definieren.


    Ich versteh das dämonisieren von solchen Pflegesachen von dir auch nicht. ":/

    Zitat

    Ich glaube ak-gs3047 hat sich schlicht verschrieben, es gibt ein Shampoo von Roche Posay, das 'Kerium EXTREM MILD' heißt.


    Kalium hat meines Wissens nach mit Haarpflege nichts zu tun.

    Danke fürs ausbessern.


    :-)

    Und legt den Grundstein für kaputte Spitzen!


    Herzlichen Dank auch! %-| :)=


    Aber jeder wie er meint...

    Zitat

    Und legt den Grundstein für kaputte Spitzen!


    Herzlichen Dank auch! %-| :)=


    Aber jeder wie er meint...

    Ich würd ja echt gern mal ne Quelle sehen oder wissen, von welchen "Leuten, die Ahnung haben" du das hast. Chemiker? Shampoohersteller? ]:D

    Vermutlich meint ak bei dem Verzicht auf "Kuren und Öle" diesen üblichen fertigen Pflegescheiß, den es zu kaufen gibt und das ist ja meist mit Silikon – genau das, was wir vermeiden.


    Hat also nichts damit zu tun, was wir hier besprechen.

    Ich glaub Naturkosmetik ist echt nicht für jeden; ich hab ganze 3 Jahre damit rumprobiert, mit allen möglichen Ölen, Proteinen usw.. jedoch sahen meine Haare zu dieser Zeit so schlimm wie nie aus ":/ Jetzt nehm ich wieder konventionelle Shampoos, ab und zu eine Kur und bin mit meinen Haaren zufrieden :)z

    Zitat

    WAS MACH ICH DENN FALSCH :°(

    Deshalb denke ich dass du nicht unbedingt etwas falsch macht sondern eventuell auch einfach zu den Leuten gehörst deren Haare mit reiner NK nicht klarkommen.


    Warum bist du denn eigentlich nicht beim Balea Shampoo geblieben wenn das deinen Haaren gut bekommen ist?

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.