Endlich mal eine schöne Stellungnahme, die sich wohltuend von der natur-verweigernden Masse abhebt. Welche natur-verweigernde Masse die Akzeptanz der Natur gleich mit Unreinlichkeit gleichsetzt und auf diese Weise sehr "probat" verteufelt. Achselhaare können sehr schön sein!

    Ich habe mich genau einmal unter den Achseln rasiert (also komplett), und ich hatte auch das Gefühl, dass plötzlich Haut auf Haut klebt und der Schweiß nicht verdunsten kann. Ich habe mich unwohl gefühlt und das Rasieren fortan gelassen. Wobei ich optisch Stoppeln sowieso am Schlimmsten finde, besonders bei Dunkelhaarigen....

    PS: Ich sehe am Tag 150 - 300 Kunden und davon stinken genau 3 davon. Dafür erlebe ich täglich mehrmals, dass sich Leute so sehr mit Parfum einnebeln, dass ich danach auch lüften muss, weil es echt unerträglich ist.


    Wirklicher Gestank entsteht aus der Kombination von mangelnder Körperpflege, mangelndem Kleidungswechsel und fehlendem Deo oder sich-gehen-Lassens. Gestank entsteht nicht dort, wo nicht rasiert wird, sondern wo es generell an normaler Körperhygiene mangelt.

    Was mir noch eingefallen ist: Warum ist die Angst vor Körpergeruch so riesig? ":/


    Immerhin haben viele den Mut, sich hässliche / idiotische Tattoos (für immer!) stechen zu lassen, alle möglichen und unmöglichen Haarfarben und -styles auszuprobieren, in Wurst-Skinny-Jeans rumzulaufen, sich in alle mögliche Körperöffnungen vögeln zu lassen oder dämliche/hässliche/abartige Selfies zu posten.....? Hey, wenn ich mal stinken würde, dann ist das in 3 Minuten auf einer Toilette behoben. Anders, als die o.g. Beispiele. ":/

    Zitat

    steppo2514.05.17 16:30


    Endlich mal eine schöne Stellungnahme, die sich wohltuend von der natur-verweigernden Masse abhebt. Welche natur-verweigernde Masse die Akzeptanz der Natur gleich mit Unreinlichkeit gleichsetzt und auf diese Weise sehr "probat" verteufelt. Achselhaare können sehr schön sein!

    Soso Natur weigernd, wir Menschen verweigern und schon lange der Natur und bei Achselhaaren ist das nun also schlimm? Ich sehe rasieren oder nicht rasieren eher als persönliche Vorliebe und bei einigen auch als Mode, mit dem Ausdruck sich deswegen der Natur zu verweigern macht man sich eher lächerlich.


    Zum Thema Körper das Schöne ist doch, dass sich heute jeder seinen Körper in gewissen Rahmen selber gestalten darf und man auch Vorlieben ausleben kann wie sich rasieren, zu tätowieren oder eben seine Sexualität auszuleben diese Freiheit schätze ich sehr. Ich bin sehr fürs entfernen der Körperbehaarung aber wer seinen Pelz behalten möchte soll es tun.

    Es geht mir ZWAR auf den Sack, dass die Mehrheit erklärt, rasiert sei hygienischer und besser und moderner und überhaupt %:| ANDERERSEITS unterstütze ich AUSDRÜCKLICH Dein Recht, mit DEINEM Körper und dessen Behaarung anzustellen, was immer Dir gefällt. Du meine Güte! Als ob du nicht genau verstanden hattest was ich meinte. Musst Du auf mich persönlich losgehen, ich gratuliere :)=

    Zitat

    Es geht mir ZWAR auf den Sack, dass die Mehrheit erklärt, rasiert sei hygienischer und besser und moderner und überhaupt %:| ANDERERSEITS unterstütze ich AUSDRÜCKLICH Dein Recht, mit DEINEM Körper und dessen Behaarung anzustellen, was immer Dir gefällt. Du meine Güte! Als ob du nicht genau verstanden hattest was ich meinte. Musst Du auf mich persönlich losgehen, ich gratuliere :)=

    Ich bin nicht auf dich losgegangen sondern finde einfach die Aussage sich der Natur verweigern ziemlich befremdlich ;-) Das hat für mich immer etwas Oberlehrerhaftes und als ob alle anderen dämlich wären, darauf reagiere ich ziemlich allergisch. Lass die anderen halt reden, sie haben halt ihre Sicht dargestellt, aber daraus muss man nicht gleich mit Keulen wie sich der Natur verweigern losgehen.

    Zitat

    ist das nun also schlimm

    Du BIST auf mich losgegangen, Du hast mir persönlich was unterstellt. Dein verzweifelter


    Ablenkungsversuch

    Zitat

    oberlehrerhaftes

    hat etwas bizarr tragikomisches, bitte lasse Deinen weiteren Input zwecks Erheiterung des Auditoriums nach deinem libitum kommen :)=

    Wenn du es so nötig hast dich als Opfer zu inszenieren bitte ;-) Dumm nur das mein Beitrag neben einem Zitat von dir auch auf Dinge die Schnecke gesagt hat. Und nein ich habe dir nichts unterstellt sondern, ich bin auf eine Aussage von dir eingegangen die du nun zweifelsfrei getätigt hast.

    Übrigens schrieb ICH z.B. nie, dass Achselharre unhygienisch seien, ist ja auch totaler Quatsch. Ich schrieb nur, dass behaarte Achseln mehr Pflege/häufigeres Waschen erfordern als rasierte Achseln, möchte man den gleichen (Nicht-)Geruch erreichen. Und das ist doch nun mal wahr... Da muss sich doch niemand beleidigt fühlen... Wascht euch halt so oft, dass ihr nicht riechst, ob nun mit oder ohne Achselbehaarung. Achselbehaarung verstärkt einfach nur den Eigengeruch, kann man überall nachlesen.

    Zitat

    Wenn du es so nötig hast dich als Opfer zu inszenieren bitte ;-) Dumm nur das mein Beitrag neben einem Zitat von dir auch auf Dinge die Schnecke gesagt hat. Und nein ich habe dir nichts unterstellt sondern, ich bin auf eine Aussage von dir eingegangen die du nun zweifelsfrei getätigt hast

    Ja, es möchte mir wie Schupeen fallen, aus denen Haaren, Du BIST "eingegangen". Ich deutete es schon an im Sinne "Tendenz heiter" und Du spielst hier ganz vorzüglich mit. Bitte nun weiter so! Das Stilmittel im Sinne "er suhlt sich nun in der Opferrolle" - zeitlos-elegant, beliebt, unredlich nichtdestoweniger. Halt nur ein Stilmittel, eine weitere Unterstellung ;-)

    Zitat

    Ich schrieb nur, dass behaarte Achseln mehr Pflege/häufigeres Waschen erfordern als rasierte Achseln,

    Ich werde mich auch weiterhin einmal täglich Duschen. Ich glaube nicht, dass achselrasierte Menschen in Deutschland das wesentlich seltener erledigen. Also ist der Mehraufwand = Null.

    Zitat

    Achselbehaarung verstärkt einfach nur den Eigengeruch, kann man überall nachlesen.

    Also ein Vorteil ... ;-D

    Zitat

    flächendeckend durchgesetzt dann wohl nach der Jahrtausendwende, da zu gehörend eben auch das Rasieren der Achselbehaarung durch beide Geschlechter

    Nein, eben nicht "flächendeckend". Es gibt noch Unzählige, die sich dort nicht rasieren. Und auch in der Filmindustrie ist das noch nicht angekommen, wie sonst ließe sich erklären, dass in zig Filmen die Männer noch Achselbehaarung haben? Gerade erst in Passengers gesehen.

    Zitat

    sieht man das Phänomen der schweißdurchnässten Oberbekleidung im Achselbereich heute (fast) gar nicht mehr!

    Doch, im Hochsommer bei den Bauarbeitern, bei Sportlern, bei Frau Merkel, bei Konzerten, wo unter heißem Scheinwerferlicht gerockt wird usw., und all jenen, denen es egal ist, was andere trendgemäß über sie denken.

    Zitat

    So wie seinerzeit Eric Silvester,

    You made my day! ;-D ;-D ;-D Ja, der gute Mann wusste damals noch nicht, dass man sich auch Slip-Einlagen (so wie Harald Glööckler) in die Kleidung kleben kann. Unter diesem Link hier sind einige schwitzende Prominente abgebildet. Interessanterweise direkt unter der Anzeige eine Docs, der gleich die Lösung gegen übermäßiges Schwitzen parat hat. Und das bei den paar Schweißfleckchen. Aber gut, er muss ja auch Geld verdienen. https://www.pinterest.de/hyperhidrose/


    Und Erados, komme bitte von dem Gedanken weg, dass die 70er und 80er ein Leben unter einer Schweiß-Smog-Decke gewesen wäre. Du tust ja so, als ob die Menschen die hygienischen Standards vom Mittelalter hatten. :|N

    Zitat

    Warum ist die Angst vor Körpergeruch so riesig?

    Ich glaube, zuerst war die Angst da, als nichtrasierte Person als eklig/unhygienisch/per se stinkend ausgegrenzt zu werden. Gerade bei den jungen Leuten ist Zugehörigkeit das A und O. Und damit nicht zugegeben werden muss, dass die Angst der Antrieb ist, muss eben die Reinlichkeits-Begründung her.

    Zitat

    dass behaarte Achseln mehr Pflege/häufigeres Waschen erfordern als rasierte Achseln, möchte man den gleichen (Nicht-)Geruch erreichen. Und das ist doch nun mal wahr

    Eine Freundin von mir, seit ewigen Zeiten achselrasiert, muss sich mehrmals täglich waschen, weil sie sonst wirklich auffällig nach Schweiß riecht. Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass die Geruchsbildung mit den körpereigenen Bakterien zu tun haben soll. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob das stimmt.

    Zitat

    Wascht euch halt so oft, dass ihr nicht riechst,

    Das sage ich dieser Freundin auch immer :-X (wenn sie genervt von ihrem eigenen Geruch ist).

    Nur weil ich es gerade gelesen habe, Achselhaare bei Männern gelten in dem USA als männlich, meines Wissens nach wird, von Bodybuildern mal abgesehen, Achselbehaarung beim Mann als Ideal angesehen.