Neues Shampoo, was nehmt ihr?

    Hallo liebe Community!


    Ich bin schon seit einigen Jährchen dabei, mir die Haare wachsen zu lassen. Da die aber mit zunehmender Länge natürlich mehr Pflege brauchen, fallen mir erst jetzt so wirklich die Unterschiede bei den Shampoos auf. Sowohl generell qualitativ als auch die Art des Shampoos und ob es zu meinen Haaren passt oder nicht.


    Eine relativ lange Zeit (ca. 2 Jahre) benutze ich nun schon Garnier Fructis Kraft und Glanz und dazu die Garnier Fructis Spülung "Fettiger Ansatz, trockene Spitzen", weil es komischerweise keine passende Spülung mit Kraft und Glanz gibt.


    Muss jetzt auch mal zugeben, dass ich Werbeopfer geworden bin. Habe nämlich neulich im Fernsehen eine Werbung für "Nivea Long Repair" gesehen und es mir heute mal mitgenommen.


    Da ich noch einen großen Vorrat an Garnier habe, werde ich es nicht so bald testen.


    Wollte daher mal fragen, ob Frauen mit langen Haaren unter euch dieses Shampoo schon mal ausprobiert haben?


    Ich verspreche mir allgemein davon, dass es die Knotenbildung in den Haaren reduziert. Und da es ja für längere Haare sowieso gemacht scheint, eben dass sie auch in der Länge gepflegt bleiben.


    Bzw. hat sogar jemand von euch beide Shampoos verwendet, die ich länger benutzt habe und kann einen Vergleich anbringen?


    Gibt es Shampoos, die ihr ganz furchtbar fandet? Bei mir bisher nur das. Ich habe es oft benutzt mit kürzerem Haar (bis ca. Schulterlänge), dann fiel mir auf, dass meine Haare schrecklich nach dem Waschen aussahen. Seitdem gebe ich etwas mehr Geld für Shampoos aus. Auch als meine Mutter das Garniershampoo mal falsch gekauft hatte (nämlich das mit fettiger Ansatz, trockene Spitzen), habe ich auch gemerkt, dass die Haare damit nach dem Waschen nicht so schön aussehen wie mit Kraft und Glanz. (Die Spülung nehme ich eben nur, weil ich da nicht den gleichen "Untertitel" finde)


    Oh Gott... Ich laber über Shampoo. Hätte das nie für möglich gehalten. Na ja, wie gesagt, wenn eine von euch Erfahrungen mit Nivea Long Repair hat, andere Empfehlungen (bis 2,50 € pro Flasche und gern in einfachen Supermärkten/Drogerien erhältlich)... Her damit!


    Auch gern Vergleiche mit anderen bekannten Marken.


    Öhm... Okay. Ich fühle mich jetzt wie ein Freak. Es ist nicht so, dass mich das Thema generell beschäftigt oder ich viel Zeit meinen Haaren widmen würde... Ich wasch und kämm sie halt nur. Aber da ich heute dieses neue Shampoo gekauft habe, interessiert es mich grade etwas mehr.


    Mal sehen, ob sich wer meldet. :-D

  • 144 Antworten

    Hallo,


    ich habe jetzt kurze Haare und benutze gar kein Shampoo sondern nur noch Babyschaumbad ;-) von DM zum Haarewaschen - dann sehen meine Haare gut aus.


    Das habe ich in der ersten Babyzeit mit meinem Sohn gemacht und gemerkt, dass es meinen Haaren sehr gut bekommen ist.


    Vor der Schwangerschaft hatte ich wirklich *sehr* lange schöne Haare, aber in der Babyzeit war es einfach praktischer kurz.


    Als meine Haare noch lang waren habe ich jahrelang ein Shampoo und eine Spülung von Dove verwendet - darauf habe ich damals geschworen.


    Jetzt habe ich das nochmal probiert und gemerkt dass sich wohl meine Haare verändert haben müssen -nicht nur die Länge - weil dieses Shampoo das ich vorher so lange benutzt habe jetzt echt katastrophale Folgen hatte.


    So richtig schlechte Erfahrungen habe ich seit meiner Kindheit und auch immer mal wieder wenn ich es neu getestet habe, mit allen möglichen "Schauma"-Varianten gemacht (meine Mutter kauft das immer und wenn ich bei ihr zu Besuch bin benutze ich es selten auch mal)


    Ich glaube, es gibt wirklich nicht "das" Shampoo für alle Haare.


    Bei mir hat im Moment tatsächlich das Babyschaumbad die beste Wirkung ;-)

    Ist zwar etwas teurer als dein vorschlag, aber es ist echt gut, wie ich finde: guhl extra für langes haar mit zitronengras und aloe vera :-)


    ich hab irgendwann mal shampoo gesucht ohne auf den preis zu gucken und mich gleich hals über kopf in den geruch verliebt ♥

    Also ich hatte mal (damals in meiner Teenie-Zeit....) meine Haare total "überpflegt", halt nur so Shampoo und Spülung Silikonbomben benutzt.... Davon wurden meine Haare zwar glatt, aber es war nix mehr damit anzufangen und ich war total unzufrieden damit.


    Nach einigen Jahren, wo ich mir so gar keine Gedanken um meine Haare gemacht habe und alle Shampoos wild durcheinander probiert habe, ich sie mal kurz, mal lang hatte, dann immer zum Dutt zusammengewurschtelt hatte, habe ich jetzt seit etwas über einem Jahr umgedacht.


    Ich möchte meine Haare wieder wachsen lassen (mittlerweile sind sie schulterlang) und ich benutze nur noch silikonfreie Shampoos und Spülungen, schon seit längerer Zeit die Alterra Sorten von Rossmann. Ich komme gut damit klar. Auch habe ich mir ein "Leave-Inn" selbstgemacht. Wasser+ etwas Spülung+Öl (ich benutze gerne Wildrosenöl, auch für meine Haut). Damit komme ich mit meinen Zotteln ganz gut zurecht.


    Ich habe mich damals viel auf den Seiten des "Langhaarnetzwerk"–es umgeschaut und dort guteTipps gefunden. Ab und zu mach ich auch eine Olivenöl-Kur. Einfach pur ins Haar, paar Stunden einwirken lassen und dann auswaschen. Danach sind meine Haare total super.


    Ich halte von den viel beworbenen Produkten wie Fructis, Nivea, Pantene nicht mehr viel.


    Kennst du die Seite "Codecheck"? Dort kann man sich die Inhaltsstoffe anzeigen lassen {:( Seitdem überlege ich mir genauer, was ich mir in die Haare / auf die Haut schmiere.


    Nur mal so ein Gedanke von mir.... Es gibt aber auch sicher viele, die mit diesen Produkten gut zufrieden sind ;-)

    Ich benutze im Moment festes Shampoo von Lush, allerdings merke ich dass das SLS meine Kopfhaut angreift und ich davon mehr Schuppen bekomme >:( :-(


    Davor habe ich das Birkenshampoo von Budni benutzt, das fand ich ziemlich gut :)z o:)


    Gar nicht ging bei mir auch Schauma – meine Freundin benutzt das immer, aber bei mir sahen die Haare einfach nicht schön aus damit. Da ist wohl jedes Haar anders.


    Was auch gar nicht ging war Wash&Go, da hab ich nach jedem Haarewaschen Ausschlag auf dem Rücken gehabt :-o :(v

    Wir sind hier drei langhaarige Weiber im Haushalt und seit Pantene seine Shampoos runderneuert (und – verschlechtert) hat, suchen wir uns durch neue Shampoos...ja, das von dir erwähnte Niveazeug war auch dabei. Durchgefallen. Die Haare sind nach einem Tag wieder sabschig, es stinkt und man braucht eeewig zum Ausspülen. :(v


    Wir sind jetzt bei Herbal Essences gelandet, bei dem Volumenzeug (taugt natürlich nicht für Naturkrause), das ist toll!

    Nivea hab ich auch lange benutzt, aber eher schlechte Erfahrungen gemacht – kommt mir nicht mehr ins Haus.


    Eine zeitlang hatte ich dann das hier von Garnier, auch ohne Silikone und fand es total toll! Aber mit der Zeit ging das dann auch nicht mehr, meine Haare wurden eher strohig (dazu neige ich leider sowieso).


    Daher finde ich auch, dass man Silikone gar nicht mal so verteufeln sollte, schlecht sind sie nicht fürs Haar. Ich fahre inzwischen am besten damit meine Shampoos öfter mal zu wechseln, mal bewusst mit Silikonen, mal bewusst ohne.


    Super finde ich Swiss o Par, da nehme ich entweder Milch&Honig, das ist Shampoo und Spülung in einem, wirklich gut! oder aber Grüner Apfel und dazu die Kokos-Spülung.

    Ich nutze das Classic-Shampoo von Pantene Pro V oder das Feuchtigkeitsshampoo von Alverde (DM) oder das Volumen-Shampoo von Nivea. Je nach Lust und Laune, steht alles in der Dusche.


    Nutze dann bei Alverde oft auch die passende Spülung.


    Bei den anderen beiden Shampoos nutze ich hinterher von Nivea die "Long Repair" Fönlotion (ins feuchte Haar sprühen, nicht ausspülen). Fahre damit SUPER.


    Meine Problem ist: Aktuell wieder schulterlanges, aber feines Haar. Eher trockene Spitzen, aber leider schnell fettender Ansatz. Als Folge gehen stärker pflegende Shampoos bei mir gar nicht und Spülung darf schon gar nicht Richtung Haaransatz gelangen (also gehen 2 in 1-Shampoos auch nicht).


    Dieses Sprühzeug von Nivea macht aber die Längen geschmeidig etc., ohne direkt am Ansatz zu sehr zu pflegen. Absolut top. Das Shampoo dazu geht bei mir aber auch gar nicht.

    Ich wasche meine Haare alle 2-3 Tage, eher 3 als 2.


    Für die Grundreinigung nehme ich zuerst eine seifenfreie Duschlotion, welche sich auch für die Haare eignet, um die Kopfhaut zu pflegen. Danach nehme ich ein Shampoo von Syoss, welches die Haare schön glänzend macht und leicht kämmbar.


    Etwas anderes lasse ich an meine lange Löwenmähne nicht mehr ran. :|N Damit komme ich wunderbar zurecht :)z