Peak der Attraktivität bei Männern und Frauen in welchem Alter?

    Folgendes las ich hier im Forum:

    Zitat

    Die Arroganz der attraktiven Jugend ;-D Wenn Anfang / Mitte 30 die Anzahl der Verehrer drastisch zurück geht, dann schaustde aber doof in die Röhre. Kann man immer wieder beobachten...


    Und klar, Männer werben, Frauen wählen aus. Das stimmt. Aber ob du dauerhaft die Wahl hast, ist die andere Frage: Männer werden mit dem Alter attraktiver, Mitte 30 ist ein Mann durchschnittlich am attraktivsten, Frauen werden ab Mitte 20 durchschnittlich unattraktiver (da Jugendlichkeit eines der Hauptkriterien für weibliche Attraktivität ist) und wenn du mal Mitte 30 bist, sind viele tolle Männer in deinem Alter entweder weg vom Markt oder orientieren sich auf die süßen Mitte 20 jährigen... Nur dass du vorbereitet bist! ]:D


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/610884/17964810/

    Zitat

    3. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass der Peak der Attraktivität bei Männern und Frauen zu anderen Zeitpunkten liegt. Männer sind Ende 20 bis Ende 30 für die Mehrheit der Frauen am attraktivsten – Frauen dagegen von Anfang 20 bis Ende 20. Keine Ahnung ob das stimmt, aber man liest es sehr häufig...


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/640250/19286102/

    In der Tat liest man das häufig. Erst heute habe ich es im Fernsehen gehört und vor einigen Wochen in irgendeinem Magazin beim Arzt gelesen. Auch habe ich diesbezüglich schon mal was in wissenschaftlichen Abhandlungen zu Anfang meiner Studi-zeit gelesen(fragt mich nicht nach der Quelle; lange ist's her! ;-D ). Mich würde interessieren: stimmt das? Ist das unter Wissenschaftlern allgemeiner Konsens? Oder strittig? Was haltet ihr davon? Eure Erfahrungen?

  • 91 Antworten
    Zitat

    Ist das unter Wissenschaftlern allgemeiner Konsens? Oder strittig? Was haltet ihr davon? Eure Erfahrungen?

    Selbst wenn das unter Wissenschaftlern allgemeiner Konsens sein sollte, hat es keinen Einfluss auf Dein Leben.


    Wissenschaftler beschäftigen sich mit Durchschnittswerten.


    Du hingegen stehst im echten Leben!


    Wenn Du als 24 jähriger Mann eine 52 jährige Frau attraktiv findest (und sie Dich auch), solltest Du Dich nicht aufgrund von "wissenschaftlichen Erkenntnissen" davon abhalten lassen sie näher kennen zu lernen.

    Das Frauen 20 bis Ende 20 und Männer im älteren Zustand passt ja ganz gut zu den in unseren menschlichen Genen verankerten Trieben: Frauen wollen starke männliche Gene für den Nachwuchs und einen Ernährer als Partner zum Erhalt der Familie. Männer wollen Frauen im gebährfähigen Alter, um sich möglichst fortzupflanzen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich vermute, daß Attraktivität kein Konzept ist, das gewissermaßen unabhängig nicht nur von der beurteilenden Person, sondern sogar von der jeweiligen Situation ist. Das beudeutet, es ist nicht nur so, daß verschiedene Personen eben unterschiedliche Menschen attraktiv finden, sondern sogar ein und derselbe Mensch eine Person attraktiv oder eben weniger attraktiv findet, je nachdem welche Kategorie von Attraktivität gerate den Beurteilungsrahmen setzt und was man als Beurteiler mit dem Ergebnis anfangen will. Wenn man es so ausdrücken mag – der Beurteiler setzt sich für sein Urteil immer mal wieder eine andere Brille auf.


    Ich versuche es mal mit einem Beispiel: Ein sagen wir mal mäßig attraktiver Vierzigjähriger befindet sich völlig entspannt und ohne weitere Absicht irgendwo im öffentlichen Raum und beobachtet die herumlaufenden Frauen. Vielleicht findet er dann ein paar der zwanzigjährigen Mädchen, derer er angesichtig wird, attraktiv – vielleicht weil sie süß sind, oder irgendwie sexy, oder weswegen auch immer. Einfach nur aus der Freude heraus, sich etwas hübsches anzugucken. Wenn der selbe Vierzigjährige nun aber beispielsweise an seinem Arbeitsplatz ist, wo er die Kolleginnen tagtäglich sieht und ein bißchen mehr von ihnen mitbekommt, sich mit der einen oder anderen unterhält, dann kommen weitere Faktoren ins Spiel und er findet vielleicht eine Kollegin Anfang Dreißig als besonders attraktiv – weil er sie vielleicht schon ein paar Jahre kennt, in ein paar Situationen erlebt hat, schon ein paar mal mit ihr gelacht und geflirtet und sie einfach rundheraus als sympathisch kennengelernt hat. Außerdem weiß er, auch wenn die Kollegin eine lange Hose anhat, so hat sie doch ausgesprochen hübsche Beine, eben weil er sie auch schon ein paar Mal im Rock gesehen hat.


    Dritte Situation: Unser Vierzigjähriger setzt die Brille der ernsthaften Partnerschaftsanbahnungsabsicht auf. Er ist also auf der aktiven Jagd. Oder dem Kriegspfad. ;-D Er wird ganz bestimmt bewußt nach für ihn attraktiven Frauen suchen, die vom Alter, von der Lebenserfahrung, von ihrem Auftreten und auch von ihrer Attraktivität zu ihm passen, sprich, er findet er Frauen in seinem Alter attraktiv, von denen er sich auch vorstellen könnte, daß sie sich auch mit ihm abgeben wolle würden. Einer deutlich älteren Frau wäre so ein Typ vielleicht viel zu anstrengend, einer deutlich jüngeren zu wenig leistungsfähig (und man wüßte als Mann nie wirklich genau, warum sie sich mit einem einläßt – und mit wem außerdem noch!) und eine superhübsche elegante Frau darf ein mäßig atraktiver Vierzigjähriger natürlich ansprechen, klar, besonders hübsche Frauen bleiben natürlich immer Single, weil sich das ja kein Mann traut und fallen daher jedem, der es versucht, dankbarst um den Hals, aber ganz ehrlich gesagt entspricht das nicht der Lebenserfahrung der meisten Männer (wenn sie erstmal vierzig sind) und sie halten die Wahrscheinlichkeit für viel höher, daß besagter schöner Frau ein paar Sätze nach der Kontaktaufnahme siedend heiß ihr Termin bei ihrem Klavierstimmer einfällt.


    Wenn ich beispielsweise Bilder in Zeitschriften anschaue, bin ich mit den abgebildeten Damen sehr streng. Die eine hat blöde Lippen, die andere guckt immer so ausgesprochen schafig, die dritte hat so einen abgemagerten Hals, die vierte so eine bescheuerte Tätowierung ... näää, alle nicht sonderlich attraktiv! ;-D Aber auch der Straße neige ich zu weit mehr Großzügigkeit, denn schließlich will ich ja Freude am Anblick weiblicher Schönheit haben!


    "Attraktivität & Alter" ist also eine hochkomplexe Fragestellung, und selbst wenn es eine Tendenz geben sollte, daß Männer solche Frauen besonders attraktiv finden, die in einem Alter sind, das optimale Empfängnisbereitschaft garantiert (also eher jung) und Frauen Männer in einem Alter attraktiv finden, das optimale Versorgungsfähigkeiten garantiert (also eher schon ein bißchen erfahrener), leben wir heute aber eben längst nicht mehr in der Steinzeit und haben viel mehr und bessere Kriterien der Partnerwahl. :)z

    Zitat

    Selbst wenn das unter Wissenschaftlern allgemeiner Konsens sein sollte, hat es keinen Einfluss auf Dein Leben.


    Wissenschaftler beschäftigen sich mit Durchschnittswerten.


    Du hingegen stehst im echten Leben!

    Eben.


    Eine Frau kann mit Mitte 20 eine graue Maus sein und 10 Jahre später selbstbewußt und attraktiv. Und der Schwarm aller Mädchen damals an der Schule hat mit Mitte 30 kräftigen Bauchansatz und Glatze.

    Kommt drauf an. Wenn du strikt evolutionsbiologisch argumentierst, ist die Attraktivität als partner wohl an die Fruchtbarkeit gekoppelt und da Frauen ein engeres Fenster haben, entsteht hier ein Peak in den Zwanzigern.


    Aber Attraktiviät ist zum Glück nicht nur durch Fruchtbarkeit definiert, sondern auch soziale Faktoren. Finde dazu den Beitrag von Antelami total toll geschrieben!! :)* :)*

    Zitat

    Männer sind Ende 20 bis Ende 30 für die Mehrheit der Frauen am attraktivsten – Frauen dagegen von Anfang 20 bis Ende 20. Keine Ahnung ob das stimmt, aber man liest es sehr häufig...

    Das seh ich auch so. Wobei man vielleicht noch trennen sollte in "sexuell attraktiv" und "als Lebens-)Partner attraktiv".


    Ein Artikel zum Thema:


    http://www.focus.de/panorama/welt/best-of-playboy/menschen-und-storys/tid-29746/best-of-playboy-spaete-genugtuung-im-goldenen-sex-alter_aid_927978.html

    Zitat

    Die Welt ist hart zu jungen Männern. Frauen, Flirts und Sex-Abenteuer: für Anfänger ein Feld voller herber Niederlagen. Doch eines Tages – haltet durch, Jungs! – wendet sich das Blatt. Dann stehen die Ladys Schlange. Versprochen. Zwischen 30 und 45 lebt der Mann von heute im Sex-Paradies. Weil den Frauen die Kerle ausgehen.

    Frauen, die ab 30 einen festen Partner suchen, haben zumindest in meinem Bekanntenkreis ein echtes Problem gehabt.

    Ja, war bei meiner einen Schwieto auch so: nach einer gescheiterten Kurzehe suchte sie jahrelang nach einem "Mann für's Leben". Mit 40 traf sie dann unseren jüngeren Sohn (36), der nach einer Fiasko-Beziehung die Nase "eigentlich" voll hatte von den Weibern... Und nun sind A. + Ch. seit 4Jahren ein Herz und eine Seele.

    antelami hat es natürlich sehr zutreffend beschrieben, aber um eine aussage hat er sich doch rumgedrückt ;-)

    Zitat

    Wenn ich beispielsweise Bilder in Zeitschriften anschaue, bin ich mit den abgebildeten Damen sehr streng. Die eine hat blöde Lippen, die andere guckt immer so ausgesprochen schafig, die dritte hat so einen abgemagerten Hals, die vierte so eine bescheuerte Tätowierung ... näää, alle nicht sonderlich attraktiv!

    dieser fall dürfte doch wohl am losgelöstesten sein von beurteilungen, die mehr den charakter/die persönlichkeit der frau betreffen.


    weiterhin soll für den mann ein entsprechender betrachtungsmodus gelten

    Zitat

    Einfach nur aus der Freude heraus, sich etwas hübsches anzugucken.

    unter diesen voraussetzungen stimmt für mich die spanne 20-30. ob sie in 20 jahren immer noch stimmt, weiß ich natürlich nicht. ob sie bei mir immer schon gestimmt hat, weiß ich gar nicht. mit 14 waren mir mädchen wurscht, und mit sagen wir mal 18 war eine 21-jährige jetzt auch noch keine oma. ":/

    ob eine Frau mit 40 noch attraktiv ist oder ein Mann mit 20 schon, hängt eher von den Personen selbst ab(weniger von ihrem Alter), und von den Menschen die diese beurteilen.


    ich kann diese Verallgemeinerungen langsam nicht mehr lesen, und außerdem: wenn nun Frauen mit 20 am schönsten sind, und Männer mit Mitte 30 – was ändert das an dem Leben Einzelner?