Pigmentflecken im Gesicht

    Hallo zusammen!


    ich dachte ich mache jetzt mal eins Diskussion über Pigmentflecken auf.... ich leider seit ein paat jahren unter unschönen braunen Flecken im Gesicht, die mit den Jahren immer mehr wurden. Dabei handelt es sich nicht um kleine runde Sommersprossen, (das würde mich denke ich nicht mal so stören) sondern um großflächige dunkle Flecken auf der Stirn, den Wangen und über der Lippe.. ich bin sehr unglücklich damit, und schminke mich daher auch jeden Tag so, dass man sie kaum noch sieht (ist gar nicht so einfach die komplett abzudecken).. Anfang Herbst letzten Jahres bin ich dann zum Hautarzt, welcher mir von einer Laserbehandlung abgeraten hat, da 1. zu teuer weil ich vermutlich einige Sitzungen benötigen würde, 2. würden die Flecken erstmal dunkler und 3. ist kein dauerhafter Erfolg garantiert... er riet mir zu einer Microneedling-Bahndlung, welche ich dann auch begonnen habe. Dabei wird das Gesicht über mehrere Sitzungen mit einem Stift behandelt, der 12 kleine Nadeln an der Spitze enthält, welche in die Haut pieksen, und durch diese kleinen Verletzungen der Haut ein bestimmtes Serum injíziert wird, welches aufhellen soll. Ich habe nun schon 4 Sitzungen hinter mir, und kann nur eine sehr minimale Verbesserung feststellen.. und sobald ich mal in der Sonne bin (und dabei benutze ich TÄGLICH Sonnencreme mit LSF 50!) kommen sie wieder merh zum Vorschein... :( Jetzt habe ich von einer Behandlung mit Cosmelan geselen.. kennt das jemand von euch, bzw. hat jemand bereits Erfahrungen damit gemacht?

  • 11 Antworten

    Hallo Krokette...


    ich habe auch schon seit Jahren Pigmentflecken im Gesicht, die im Winter verblassen und im Sommer dafür umso sichtbarer sind. Was mir zu helfen scheint, ist die Kombi aus Öko-Sonnencreme und Aloe Vera. Ich habe zuvor diverse Erfahrungen mit extra Fluids z. .B. von Clarins, Clinique odef Body Shop gemacht, die auch alle einen LSF von 50 haben. Die haben nicht wirklich was bewirkt. Im letzten Jahr bin ich wegen der schädlichen Inhaltsstoffe in diesen konventionellen Kosmetika auf eine Öko-Marke umgestiegen und habe mir Kinder-Sonnencreme mit LSF 50 besorgt (die bei Codecheck grün bewertet ist, also keine schädlichen Inhaltsstoffe birgt) und habe mich abends mit reinem Aloe Vera-Gel eingecremt. Die Öko-Creme ist etwas nervig, weil man glänzt wie eine Speckschwarte, aber wenn sie gut eingezogen ist, kann man da auch Puder etc drüber geben.


    Warum die Kombi hilft, weiß ich nicht. Ich erkläre es mir so, dass die Aloe der Haut ja bei der Regeneration hilft und der mineralische Filter besser funktioniert als der chemische in konventionellen Cremes.


    Den Härtetest einer mehrwöchigen Reise in Äquatornähe hat die Kombi bravourös bestanden - ich bin braun geworden, nicht fleckig.


    Vielleicht hilft dir das auch. :)z

    Ja, genau. Die Jahre zuvor war es immer so, dass die pigmentierten Partien dunkler und dunkler wurden und ich nur noch fleckig aussah. Wie ein Clown.


    Auf der Reise und auch letzten Sommer hier (der allerdings mäßig war) bin ich im Gesicht insgesamt braun geworden. Meine Mundpartie - sonst immer die am stärksten pigmentierte Zone "verfärbte" sich nicht oder höchstens marginal. Mir ist es weder im Spiegel noch auf Fotos unangenehm aufgefallen. Das war ne sehr positive Überraschung. :)^

    Na klar, ich nutze die "eco Baby&Kids Sonnencreme LSF50+ neutral". Damit glänzt man wirklich wie eine Speckschwarte, aber das ist mir egal. Es gibt von der Firma viele verschiedene Sonnencremes, auch speziell fürs Gesicht - vielleicht sind die nicht ganz so speckig. Die getönte fand ich nicht gut, die ließ sich nicht gut verteilen.


    Ich drück dir die Daumen, dass es funktioniert. Die Flecken können schon ganz schön stören.

    Ich hatte damit zu Pillenzeiten zu tun und habe sie damals schon mit tyrosinhaltigen Produkten behandelt, wie im Melablok von dermasence, zusätzlich auch wie du einen LSF 50 (ich hab mich für die getönten Produkte zB von Roche Posay entschieden, weil zusätzlich empfindliche Haut) und ich habe mittlerweile (es ist etwa 10 Jahre her) keine Probleme mehr damit. Ich verwende mittlerweile normale Tagespflege und weiterhin LSF.


    Hab Geduld, das geht nicht von heute auf morgen, du bist auf dem richtigen Weg