Plötzlich alte Haut. Bitte um Rat

    Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Ich fühle mich nämlich gerade sehr unwohl in meiner Haut.


    Ich habe mir nie viel aus Gesichtspflege gemacht, hatte auch nie Probleme, wenn ich nicht gerade eine Creme oder Reinigungsmittel ausprobiert habe (wird ja immer behauptet, dass man pflegen muss). Entweder bekam ich Pickel oder gereizte Haut mit Poren aus denen es nur so floss.


    Ich bin 28 und auf einmal sieht meine Haut 30 Jahre älter aus, zumindest stellenweise. Zum einen sieht sie so faltig aus wie trockene Haut (lauter kleiner kreuz und quer verlaufende Minifältchen) und zum anderen (was ich als Grund für Problem Nr. 1 sehe) habe ich bis auf mein Kinn und Unterkieferbereich das ganze Gesicht voller großer bis riesiger Poren. Ich denke, dadurch geht die Spannung verloren und daher die Alterung.


    In den letzten 3 Wochenhabe ich ein Anti-Aging Serum (mit)benuzt und immer mal ein Öl verwendet (weil ich davon keine Pickel bekommen habe). Kann es sein, dass ich dadurch meine Haut aus dem Gleichgewicht gebracht habe? Geht das wieder weg? Was kann ich da jetzt machen?


    Ich bin aber auch echt doof. Bisher hat mir jede Hautpflege geschadet und ich mach sowas? Oder kann es auch andere Gründe haben?


    Ich hoffe, es kann mich hier jemand beruhigen.


    *:)

  • 16 Antworten

    mit dem rauchen habe ich gerade aufgehört (nach einem jahr), trinken tu ich denke ich genug (geb mir zumindest mühe), kein solarium. außerdem schaue ich schon seit jahren in den selben spiegel.


    hm, selbst wenn schlechte ernährung, wenig trinken und der ganze kram zutreffen würde, ergibt das doch keine so schnelle veränderung. plötzlich ist jegliche spannung der haut weg. es fühlt sich auch ein wenig aufgedunsen an. gestern hab ich mal leicht gepeelt, weil ich dachte, die poren müssen mal richtig sauber werden, aber danach tat mir das gesicht weh, war heiß und dann tauchten auf den wangen kleine entzündungen auf. so ein sch...

    Zitat

    In den letzten 3 Wochenhabe ich ein Anti-Aging Serum (mit)benuzt und immer mal ein Öl verwendet (weil ich davon keine Pickel bekommen habe). Kann es sein, dass ich dadurch meine Haut aus dem Gleichgewicht gebracht habe?

    Vorher war deine Haut also noch in Ordnung und es ist erst so schlimm geworden, seit du die Pflegeprodukte benutzt? Dann würde ich die wieder weglassen und abwarten, bis sie sich von allein regeneriert hat.


    Man kann die Haut außerdem auch überpflegen und dann enstehen schnell Pickelchen etc. Also besser nicht zuviele verschiedene Produkte ausprobieren, sondern erstmal abwarten.

    klar, das serum hab ich sofor weggelassen, ich wollte nur wissen, ob sich das wieder einrenkt oder ob ich jetzt was unternehmen muss.


    ich hoffe, es lag am serum. war hyaluron mit drin.


    aber doch irgendwie lustig: ich hab immer gedacht, wenn dann mal die ersten fältchen auftauchen wäre das nicht schlimm, aber jetzt seh ich das echt anders.


    *:)

    Hallo, dein text hätte von mir sein können!


    Ich bin auch 28 und habe die Tage festgestellt das meine Haut vor allem im Augenbereich Mimikfältchen bekommt und auch an den Mundwinkeln. Bei mir sieht es vor allem im Kieferbereich so aus als würde die Haut leicht schlaff sein. Ich habe Monate lang BPo benutzt, weil ich in dem Bereich Akne hatte. Und die Haut sieht nun total dünn und mitgenommen aus.


    Ich bin auch total erschrocken ehrlich gesagt. Rauche nicht und war nie im Solarium, meide Sonne sowieso. Alkohol trinke ich auch nicht. Das einzige was ist, ich kriege sehr wenig Schlaf seit 2 Jahren, wegen meiner kleinen Tochter..aber das kann doch nicht so schnell gehen.


    Naja jedenfalls denke ich das ich nun ran muss an Augencreme und leichte Anti Age Cremes.


    Obs was wirkt weiss man ja nicht.


    Eigentlich pflege ich mein Gesicht ganz normal gut, würde ich sagen. Reinige morgens nur mit sensitivem Gesichtswasser und creme dann mit einer normalen Feuchtigkeitscreme aus der Apotheke ein. Und Abends reinige ich dann mit Reinigungsmilch, ebenfalls sensitive. Aber Abends creme ich dann nicht mehr ein. Vielleicht sollte ich das mal tun. Bei mir darf es nicht zu fettig sein.


    Mittlerweile gibts ja zum Glück schon Produkte die für Haut ab 30 sind. Nicht zu fett und nicht zu wenig, son mittelding.

    Das gleiche bei mir (der Beschreibung nach). Plötzlich völlig runzelte, unflexible Haut an manchen stellen im Gesicht. Richtig dünne und sehr dichte Falten an einer Stelle, daneben glatte Haut obwohl ich extrem fettige Haut habe, nie trocken gewesen. Kein Rauchen, Alkoholexzessen, Solarium usw. (Auf die Fragen kommen alle, schade um solche unnötigen Antworten hier, aber manche können es nicht lassen ihren senf zu geben ohne was davon zu verstehen)


    Ich vermute eine Hautinfektion. Die gleichen Hautsymptome sind auch im Genitalbereich zu beobachten...

    Naja mal dies und mal das draufschmieren ist keine gute Idee. Ein bißchen System dahinter braucht man schon. Und Geduld! Denn eine spürbare Verbesserung bringen Pflegeprodukte erst nach ein paar Wochen. Bitte nicht wahllos peelen oder Öle benutzen! Und schon gar nicht einen Tag dies und am Tag drauf dann das. Da muss die Haut ja durchdrehen.


    Welche Produkte hast Du denn benutzt, und wie reinigst Du?


    Eine ganz abgespeckte Version der Hautpflege wäre morgens Sonnenschutz, abends milde Reinigung und eine leichte Nachtcreme. Vielleicht anfangs sogar nur abends die Reinigung und Creme, und dann nach und nach dazu addieren, um zu sehen ob man das Einzelprodukt überhaupt verträgt. Im Abstand von mindestens zwei Wochen dann je eine Pflegestufe dazu (d. h. Peeling oder Serum etc).


    Und immer auf die Liste der Inhaltsstoffe schauen.

    Beitrag ist ja nun schon ein paar Jährchen her. Hatte vor 2 Jahren aber dasselbe Problem.


    Auch plötzlich total fahle, trockene und irgendwie auch aufgedunsene Haut. Alle möglichen Pflegeprodukte, Peelings etc. haben überhaupt nichts gebracht. Es war damals so schlimm, dass es mir unangenehm war, unter Leute zu gehen. Die Veränderung hat auch wirklich plötzlich stattgefunden.


    Was mich damals auf die richtige Spur gebracht hat, war meine zeitgleich vorhandene, völlig schlechte Kondition. Und das trotz täglichen Radfahrens und mehrmals die Woche Laufen. Ich konnte eine normale Treppe nicht mal mehr richtig hochlaufen. Das wohlgemerkt bei einem völlig normalen Gewicht.


    Obwohl der Arzt keinen Mangel feststellen konnte, haben mir letztlich Eisensirup und Vitamin B12-Tabletten geholfen. Zink habe ich auch genommen, das wirkt sich auch positiv auf die Haut aus. Eisen ist im Körper wichtig, um Sauerstoff zu transportieren. Ohne Sauerstoff wird die Haut nicht mehr richtig mit Nährstoffen versorgt.


    Heute sind zwar immer noch ein paar Mimikfältchen übrig, bei der mittlerweile wieder normalisierten Haut, aber es ist überhaupt kein Vergleich zu damals - im positiven Sinne.


    Wünsche allen mit diesem Problem viel Erfolg. @:)