Zitat

    M. E. ist die Popodusche nur sinnvoll, wenn man mit Papier vorarbeitet. Früher mußte man ja bei Spülmaschinen ja auch vorspülen.

    Natürlich mit Papier vorarbeiten. :)^


    Ahäm, der Tip mit dem auf den Badewannenrand setzten und dann die Dusche nehmen, da fühl ich mich nur leicht verar... ;-) ;-) ;-)


    Aber über Wolfgang und andere hab ich schallend lachen müssen. Ihr seids lustig, neeeee..


    Also, hat denn keiner von Euch nen Bidet, das ist doch in Deutschland verbreitet, dacht ich immer. Und hat sich hier noch nie unter der Dusche jemand den Allerwertesten mit Wasser gesäubert, mit der Brause?? Ist doch eigentlich nix anderes. Nur will ich dafür nach dem Toilettengang nich direkt immer duschen.

    Zitat

    Dachte auch, dass die Ladyfunktion ein Tamponwechsler wäre.


    Ich kaufe das Teil erst, wenn es das in der Deluxe-Version gibt.

    *pffft* Ich wittere unsittliche Gedanken – du denkst doch nur daran, diese Funktion für deinen Spaß zu mißbrauchen :-p


    ??Ich sehe schon die Rückläufer in den Garantiewerkstätten, überall versehen mit der Fehlerbeschreibung "Mechanik des Tamponwechslers überansprucht"??

    Du meinst wegen des gedimmten Lichts würde ich dieses romantische Plätzchen favorisieren?


    Du irrst, mein Lieber


    Ausserdem könnte der gewiefte Hersteller einen 3-wöchigen Timeout vorgeben um den Garantieansprüchen wegen Überbelastung entgegenzuwirken.

    Zitat

    Ausserdem könnte der gewiefte Hersteller einen 3-wöchigen Timeout vorgeben

    Nope. Stichworte: neugieriger Neffe zu Besuch, paar Knöpfe ausprobiert, Tampon im Arsch, dein Intervall unterbrochen :|N

    Unglaublich, jetzt gibt es Arschduschen für diejenigen, die zu faul/blöd/wasweißich sind, sich anständig den Hintern abzuwischen. Wem trockenes Papier nicht reicht oder wer Feuchttücher nicht mag, der nimmt einfach ein Stück Klopapier, hält es kurz unter den Wasserhahn und wischt einmal feucht nach. Warum sich da so ein Superklo für Tausende € kaufen?? Und für Leute, die Geräusche auf dem Klo mögen, damit man ihre Stuhlgänge nicht hört, empfehle ich ein einfaches Radio.

    @ kamikaze

    Zitat

    Unglaublich, jetzt gibt es Arschduschen für diejenigen, die zu faul/blöd/wasweißich sind, sich anständig den Hintern abzuwischen. Wem trockenes Papier nicht reicht oder wer Feuchttücher nicht mag, der nimmt einfach ein Stück Klopapier, hält es kurz unter den Wasserhahn und wischt einmal feucht nach.

    Vielleicht erst denken, dann schreiben. Es soll so einige Leute geben, bei denen so eine Einrichtung durchaus Sinn ergibt (z.B. mal in den Bereich Dermatologie schauen). Letztendlich ist diese Variante um einiges hautverträglicher als Klopapier und von Feuchttüchern sollte man sowieso die Finger lassen – das wird dir wahrscheinlich jeder Proktologe bestätigen. Wer sich regelmäßig mit Ekzemen und ähnlichem rumschlägt, ist über einen Beitrag wie deinen sicherlich begeistert.

    Zitat

    Unglaublich, jetzt gibt es Arschduschen für diejenigen, die zu faul/blöd/wasweißich sind, sich anständig den Hintern abzuwischen.

    Und es gibt Geschirspülmaschinen, für Leute die zu faul/blöd zum Tellerwaschen sind, elektrische Zahnbürsten für Bürstfaule, etc. Die Welt ist sooo degeneriert. ;-D


    Klar hat die Menschheit bisher auch ohne solche aufgemotzten Toiletten überlebt. Aber z.B. für ältere Menschen ist sowas sehr hilfreich. Und wer sich sonst den Luxus gönnen will, warum nicht.

    Na, dann ersetzt "wasweißich" durch "hautsensibel" und "bewegungseingeschränkt". Wobei ich ja der Meinung bin, dass Firmen, die derartige Produkte betreiben schon die breite Masse ansprechen möchten – ansonsten wäre es ein Fall für das Sanitätshaus...