Projekt "Körperrenovierung" und Stärkung des Wohlbefindens

    Ich möchte endlich etwas für mich und meinen Körper tun und mein Wohlbefinden steigern und meinen Körper wieder auf Vordermann bringen.


    Ich habe leider diverse Baustellen:


    -30 kg Übergewicht


    -komplett unfitter Körper (ich kann nicht mal 10 Minuten am Stück joggen)


    -Ich habe leider einen Fusspilz und an einem kleinen Zeh Nagelpilz


    -meine Cholesterin Werte müssten leider recht hoch sein


    -ich ernähre mich leider oft zu fettig, zu viel und zu viel süsses.


    -ich kaue manchmal an meinen Nägeln


    -ich lasse mich teilweise dahingehend gehen, dass ich z.B. nicht regelmässig die Beine rasiere, mich nicht schminke, kaum Schmuck trage etc.


    -ich bin manchmal unwirsch und unfreundlich zu anderen Menschen


    -meine Zähne sind leider nicht eher gelblich als weiss und das obwohl ich regelmässig meine Zähne putze und kaum Kaffee/ Tee trinke


    Ich habe leider eine sehr lange Liste und ihr müsst mich für ziemlich eklig halten, dass ich mich so gehen lasse.


    Wie gehe ich diese ewig lange Liste an und bringe meinen Körper auf Vordermann und steiger mein Wohlbefinden? Kann man überhaupt sich so grundlegend ändern??

  • 41 Antworten

    die frage ist erstmal:


    WARUM ist das alles so? bist du zu faul, zu bequem, zu zeitlos, zu desinteressiert, zu undiszipliniert? wenn du nicht an dem "warum" arbeitest, wird es schwierig.


    offenbar stört es dich selbst, dass du dir die beine selten rasiert. WARUM tust du es nicht öfter? das ist doch kleinkram..... und du würdest dich vermutlich schon besser fühlen, wenn du feststellst, dass du gepflegte beine hast.


    du weisst, dass du dich schlecht ernährst. ändere es. damit wirst du auch dein übergewicht reduzieren können.


    was tust du gegen deinen fuss- und nagelpilz?


    aber als erstes steht die frage nach dem WARUM. warum lässt du dich so gehen?

    Danke erst mal für die Antworten.


    Ich gehe regelmäßig duschen, aber laufe trotzdem irgendwie ungepflegt rum, habe ich das Gefühl.


    Ich habe einen sehr schwachen Haarwuchs, dass ich vielleicht alle 2 Wochen rasieren musste. Noch dazu habe ich sehr helle Haare, so dass sie kaum auffallen.


    Für eine gesunde Ernährung bin ich wohl zu bequem und zu undiszipliniert . Wie kann man das ändern? :-(


    Gegen meinen Fuß und Nagelpilz tu ich leider nichts. Ich schäme mich zu sehr dafür. :-(


    Ich fürchte,mich bin ein furchtbar bequemer und fauler Mensch. Gerne wäre ich anders, nur Krieg ich den A* nicht hoch :-(

    Zitat

    naja, einsicht ist der erste weg zur besserung ;-)

    Das unterschreibe ich sofort! :)^


    Ich würde mal schätzen, dass alles irgendwie miteinander zusammenhängt bei dir, sich gegenseitig bedingt und befördert, oder?! Schau mal gaaanz tief in dich, da ruht die Antwort.


    Das Gute ist aber dann auch: Wenn du irgendwo mal anfängst, kannst du dieser Abwärtsspirale entkommen! @:)


    Vielleicht kannst du dir für den Anfang die Sachen vornehmen, die schnell erledigt sind: Beine rasieren oder die Gang in die Apotheke. Oder mal so'n richtiges Verwöhn-Programm starten mit allem Pipapo, danach fühlt sich so mancher wie neu geboren :-)


    Und hey, sooo ekelig kannst du nicht sein, sonst wäre das mit der Hochzeit vor Kurzem wohl nix geworden ;-)


    Gesunde Ernährung muss nicht aufwändig sein, mehr Bewegung und Training auch nicht. Man darf sich vorher nur einfach mal nicht fragen, ob man Lust darauf hat - einfach machen. Wenn ich mich Montagsmorgens frage, ob ich Bock habe, zum Sport zu gehen, bleibe ich garantiert auch liegen und haben zigtausend megagute Begründungen, wieso ich eigentlich gar nicht aufstehen KANN {:( :-P


    Viel Erfolg :)

    @ zimtarella

    Das Problem ist einfach, dass ich viel zu bequem bin um überhaupt mit dem Sport anzufangen. :(


    Ich bin komplett untrainiert und faul. Ich würde ja theoretisch gerne regelmäßig joggen gehen. Aber ich halte kaum 2 Minuten durch :-(

    @ benutzerin

    Ich habe einen Mann, ein paar wenige aber enge Freunde, einen guten Job und Hobbies (aber für einiges habe ich leider nicht so viel Zeit)


    Von meinem Privatleben her dürfte ich mich eigentlich nicht beschweren

    Zitat

    Das Problem ist einfach, dass ich viel zu bequem bin um überhaupt mit dem Sport anzufangen. :(

    naja. was soll man da sagen... nur dasitzen und jammern bringt halt nix. entweder - oder. so einfach ist das. von alleine werden sich weder deine beine rasieren, noch dein pilz weggehen oder gar pfunde purzeln. das leben ist kein ponyhof. wenn man was erreichen will, muss man dafür eben auch was tun. ansonsten: klappe halten. :=o

    Was mich interessieren würde:


    WAS davon ist problematisch (Übergewicht bspw. klares Ja, Zähne: ja und?) - und was ist einfach überhöhte Erwartung? Medien- und werbegeleitetes, unrealistisches Schönheitsideal?


    Konzentriere Dich auf die Dinge, die wirklich wichtig sind. FÜR DICH.

    Zitat

    Das Problem ist einfach, dass ich viel zu bequem bin um überhaupt mit dem Sport anzufangen. :(

    Gibt's irgendeine Sportart, die dir Spaß bereitet? Die du dann machen willst, weil es dir Freude macht und nicht, weil "man Sport machen muss"?


    Beim Joggen vielleicht erstmal mit Walken beginnen. Oder Intervalltraining.


    Ansonsten: Wenn du keinerlei Spaß an Sport hast und einfach keinen Bock drauf - so what? Man muss keinen Sport machen. Wenn du abnehmen willst, versuch erstmal, die Bewegung im Alltag zu steigern. Evtl. helfen dir Hilfsmittel wie z.B. ein Schrittzähler bzw. Activity-Tracker dabei?


    Auch hier:

    Zitat

    -ich lasse mich teilweise dahingehend gehen, dass ich z.B. nicht regelmässig die Beine rasiere, mich nicht schminke, kaum Schmuck trage etc.

    Würdest du dich besser fühlen, wenn du dir häufiger die Beine rasieren oder mehr Schmuck tragen würdest?


    Beides ist ja kein Muss - solange die Grundhygiene eingehalten wird (davon gehe ich jetzt einfach mal aus). Der Rest ist für dich und dein Wohlbefinden.


    Ich trage z.B. keinerlei Schmuck. Mag ich nicht. Seh ich keine Notwendigkeit für. Ab und an hör' ich "aber trag doch mal Ohrstecker, die stehen dir sooo gut". Und ich denk mir nur....Nö, keine Lust.


    Ich würde mir von den von dir genannten Punken erst einmal die herauspicken, die für dich persönlich wichtig sind.


    Nicht weil es jemand von dir erwartet, sondern irgendetwas das dazu führt, dass du dich selber nicht so faul und bequem fühlst.


    Und dann alle irgendwo zu finde Motivation zusammenkratzen und machen. Du wirst merken, das Gefühl etwas geschafft zu haben steigert die Motivation, zusätzlich etwas in Angriff zu nehmen.


    Und irgendwann hast du vielleicht auch Bock drauf, die Punkte anzupacken, die dir nicht sooo wichtig sind. Und wenn nicht - überleg dir, warum du sie überhaupt aufgeführt hast.

    Zitat

    Ich habe leider eine sehr lange Liste und ihr müsst mich für ziemlich eklig halten, dass ich mich so gehen lasse.

    Wie gesagt: WAS daran ist realistisch und wirklich ein Problem? LilaLina schreibt ja auch: Die Dinge, die DIR wichtig sind, könntest/solltest Du angehen. Aber eben nicht Dinge, die "man" eben "so macht".


    Und:


    Ekelig findet Dich wohl keiner. Bestenfalls Du Dich. Aber es ist schade, wenn jemand unter etwas leidet, was gar nicht so unmöglich zu ändern ist. Alternativ: Dann akzeptiere, dass Du halt faul bist und Sport nichts für Dich ist. Aber unzufrieden sien und dennoch nichts ändern ist... unpraktisch.

    Ich wäre gerne sportlich und habe früher auch viel Fußball gespielt. Nach mehreren schwereren Verletzungen habe ich es aufgegeben. Laufen wäre deswegen ideal, weil ich es einfach und fast überall machen könnte. Bei uns in der Nähe ist ein Waldstück, was sich super zum Laufen eignen würde.


    Sport hat früher fest zu meinem Leben gehört. Doch seit mehreren Jahren schon treibe ich keinen Sport mehr. Und bin dementsprechend unfit.


    Also ich bin nicht dreckig in dem Sinn. Ich dusche regelmäßig, verwende deo und Wechsel meine Kleidung regelmäßig, aber ich hab halt oft einfach nur Jeans und T Shirt an. Ich fühle mich nicht wohl und denke deswegen, dass ich ungepflegt bin.


    Ich weiß, dass jammern nichts bringt. Ich weiß ich muss was ändern und nur ich kann es . Aber wie gereift man so eine 180 % Veränderung an?

    @ Sunflower

    Das Übergewicht ist natürlich das dringendste Problem. Aber leider wohl auch das langfristigste.


    Die anderen Dinge gehören für mich für eine rundum Erneuerung dazu.


    Obwohl ich nicht stinke und mich regelmäßig Dusche etc, habe ich das Gefühl immer irgendwie ungepflegt zu sein.


    Ich habe dann immer das Gefühl, dass andere über mich negativ reden.

    Na dann hol dir halt T-Shirts mit anderen Farben...


    Weiß ja nicht, was du so trägst. Herren Shirts in schwarz oder grau hoffentlich nicht?


    Im Takko, Kik und Co gibt es günstige Basics schon für 3 bis 5€.


    Versuch es doch mal da.


    Versuch das als erstes zu ändern, was am leichtesten geht.