• Puder gegen Pickel? ? ?

    Hi! Ich habe gehört, es gibt Puder die gegen Pickel wirken und gleichzeitig Pickel vorbeugen. Aber auch fettige Haut überdecken, also einen frischen Teint machen. Ich weiss nicht, wo's solche gibt, sollte nicht unbedingt im unbekanntesten Laden (und nicht zu teuer) sein... Würde mich auf Antworten und Tipps freuen! lg -Rainbow-
  • 20 Antworten

    Hi! Danke für eure Antworten!


    Ehrlich gesagt, zweifle ich daran, dass ein Puder wirklich gegen Pickel wirken kann... Ich meine, welchen Inhaltsstoff soll den der Puder haben der die Pickel bekämpft? Das würde mich schon mal wunder nehmen... Die beiden sind doch genau gleich, wie andere Puder, das schreibt man doch nur drauf, dass man's besser verkaufen kann...


    Oder etwa nicht?


    Ok. Wenn ich einen Puder nehmen würde, also irgendeiner, würde ich losen Puder nehmen. Aber fällts der nicht mehr auf als Kompaktpuder? ???


    Liebe Grüsse,


    -Rainbow-

    Zitat

    Die beiden sind doch genau gleich, wie andere Puder, das schreibt man doch nur drauf, dass man's besser verkaufen kann...

    Zinkoxid ist drin, damit werben die. Zink fördert die Wundheilung und ist generell gut für die Haut. Aber das allein beseitigt noch keine Pickel, vor allem nicht, wenn andere Inhaltsstoffe komedogen sind.


    Von Clinique gibt es ein kompaktes Pudermakeup gegen unreine Haut wo etwas Salicylsäure drin ist. Das ist in vielen Anti-Pickel-Mitteln und bewirkt eine Lösung von Verhornungsstörungen, wodurch Talg besser abfließen kann, und die Poren nicht mehr so verstopfen. Zumindest theoretisch.

    Zitat

    Wenn ich einen Puder nehmen würde, also irgendeiner, würde ich losen Puder nehmen. Aber fällts der nicht mehr auf als Kompaktpuder?

    Nö, loser Puder ist genauso wie Kompaktpuder. Wenn man ihn mit einem Pinsel aufträgt, dann liegt der Puder etwas lockerer auf der Haut, als wenn man ihn mit einer Puderquaste in die Haut "einarbeitet".


    Wichtig, dass Puder (oder auch Makeup) nicht auffällt ist, dass der Farbton möglichst dem der Haut entspricht. Ganz schlecht ist zu dunkler Puder, der kann schnell fleckig aussehen. Lieber eine Nuance zu hell wählen. Transparenter Puder deckt fast gar nicht ab sondern mattiert nur.

    die Lösung heisst:

    Mineralfoundation! Das ist genau das, was Du suchst! Kannst Du Dir auch selbst herstellen, wenn Du dazu Zeit und Lust hast! Ich würde darauf achten, dass keine Konservierungsmittel enthalten sind! Weiterer positiver Effekt: es zaubert ein wunderschön glattes Hautbild! Man muss sicherlich ein bisschen testen, bis man den richtigen Farbton gefunden hat!

    Mineralfoundation kann man z.B. bei http://www.parfums-alienor.com bestellen. Sie enthält nur ausschließlich mineralische Inhaltsstoffe, welche die Poren nicht verstopfen, und besitzt eine stärkere Deckkraft als Puder. Es kann etwas Übung erforderlich sein, bis man die Anwendung perfekt beherrscht. Wegen der guten Deckkraft braucht man nur ganz wenig davon.


    Mittlerweile gibt es auch in der Drogerie/Parfümierie Mineralfoundation, z.B. von L'Oréal, die ist aber nicht rein mineralisch sondern enthält Zusatzstoffe wie Silikon und evlt. Konservierungsstoffe, etc. Auch von Artdeco gibt es mittlerweile eine und von Isadora (Douglas). Wie die Inhaltsstoffe dort sind weiß ich leider nicht. Außerdem ist die Farbauswahl viel kleiner als im Internet.


    Einige Frauen sind damit sehr zufrieden, andere Klagen, dass sich die MF in Poren und Fältchen absetzt und diese somit stärker betont werden. Im Internet kann man aber kleine Pröbchen bestellen. Ich selbst hab MF noch nicht ausprobiert, lediglich einiges darüber gelesen, weil ich überlegt hatte, ob ich mir da was bestelle oder nicht.


    Um MF selbst herzustellen braucht man eigentlich nur Titandioxide, Zinkoxide, und Farbpigmente. Bestellen kann man die Rohstoffe ebenfalls im Internet in Onlineshops die Rohstoffe für Kosmetik zum Selbermachen anbieten, z.B. bei http://www.behawe.com .


    Ein Rezept findet man z.B. hier: http://www.beautyjunkies.de/in…pte&op=entry_view&iden=86


    Nur die Farbpigmente muss jeder auf seinen Hautton abstimmen.