Röcke für Männer

    Hallo,


    ich wollte einfach mal wieder in die Runde fragen, wie Ihr mittlerweile zu Männer in Röcke steht.


    Es wurde ja schon vor Jahren mehrmals darüber diskutiert, jetzt wollte ich mal nachfragen ob sich die Meinungen vielleicht auch geändert haben.


    Ich habe mehrere Röcke, trage sie aber nur in den eigenen vier Wänden, da ich in einem Dorf wohne.


    Leider muss man sagen, aber es fehlt mir einfach noch Mut dazu. Auf eine Gothik-Fest hatte ich mal einen an, aber das war leider nur die Ausnahme.


    Wie steht Ihr mittlerweile dazu?

  • 67 Antworten

    Ja, aber warum den auch nicht. :) Trag die Röcke und gut ist.


    Ich habe irgendwo mal von einem Designer aufgeschnappt, dass Männer die Röcke tragen, um so männlicher wirken. :) Also aus dem Outfit heraus. UND: Man fühle sich auch männlicher, weil weniger untenrum eingepackt. :)


    Was hindert dich denn daran, die Röcke zu tragen?

    Es ist ein Dorf, dort sind die Leute anders als in einer Stadt. Ich denke in einer Stadt hätte ich auch keine Probleme. Aber ich habe auch Kinder, da muss man auch vorsichtig sein. Sonst bekommen es am Schluss sie noch ab.


    Meiner Frau würde es auch nichts ausmachen, sie war auch bei dem Gothik Fest dabei und hat auch mitbekommen, als ich den Rock bestellt habe.

    Warum nicht? Es muß ja nicht gerade ein Rock aus der Damenabteilung sein, schau dich im Internet mal nach Kilts um, die sind nicht nur auf Männer zugeschnitten, sondern sehen auch noch scharf aus! ]:D Und wenn du auf Gothic stehst, dann gibt es da bestimmt auch die passenden Farben und Accessoires!


    http://So zum Beispiel!

    Wenn man irgendwo als Mann Röcke tragen kann, ohne schief angeschaut zu werden, dann wohl in der Gothic-Szene... :)


    Jetzt frag ich aber mal sicherheitshalber: Reden wir denn von Männerröcken oder von Männern, die Damenröcke tragen?

    Bei uns im Stadtteil lief vor Jahren schon ein Typ rum, der immer rotkarierte Schottenröcke trug. Das war etwas ungewöhnlich, aber nicht schlimm. Irgendwann kannte ihn einfach jeder und jeder wußte, der Typ ist einfach so, wie er ist.


    Warum sollen Männer keine Röcke tragen? Wir Mädels tragen ja auch Hosen. @:)

    Da ich schlanke und rasierte Beine habe, sähe ein Schottenrock an mir wirklich kacke aus.


    Aber ich habe einen bodenlangen Bondage-Rock aus schwerem schwarzen Stoff, den ich auf Festivals sehr gerne trage. Bei jedem Wetter sehr angenehm.


    Ich sehe es wie auchsoeine. Leider ist die Gesellschaft noch nicht so weit und steckt in Akzeptanzzwängen. Frau darf alles überall tragen und kann in allem gut aussehen. Als Mann muss man sich uniformieren, zumindest im Beruf. Ich dürfte im Büro nicht einmal kurze Hosen tragen, und einen Rock würde ich mich gar nicht trauen.

    Zitat

    Ich sehe es wie auchsoeine. Leider ist die Gesellschaft noch nicht so weit und steckt in Akzeptanzzwängen.

    Ja, so scheint es zu sein. Und gerade deshalb finde ich, darf sich der TE ruhig in seine Röcke werfen und losziehen. Auch wenns ein Dorf ist. Die Zeiten ändern sich, die Gesellschaft gewöhnt sich...... Lieber Te, mach doch den Anfang in eurem Dorf, die gwöhnen sich schon daran, dass der Papa eben Röcke trägt.


    Dessen Frau unterstützt die Sache offensichtlich und auf die Kinder scheint das auch keine negativen Auswirkungen zu haben (Denen muss man, wenns Söhne sind, ja keine Röcke aufzwängen, sondern eben normal kleiden). Da werden sich deine Nachbarn schon daran gewöhnen. :)


    Ich habe auch einen Freundeskreis, der jedes Jahr auf die G.O.N.D. fährt. Da werden Wochen vorher schon die Röcke ausgepackt und mit Stolz getragen. ;-D Und ich finds toll, ganz ehrlich.


    Und außerdem ist es doch oft so: Fühle ich mich in meinen ausgewählten Klamotten wohl, dann wirkt das auch authentisch auf die Mitmenschen. Und ich empfinde Authentik als sehr wichtig!

    Nun ganz so einfach würde ich es nicht sehen. Es geht ja um ein Dorf, nun will ich schon gar nicht mal fragen ob das vielleicht in meiner ehemaligen Heimat ist. Tatsache, wer sich in einem Dorf außerhalb des üblichen stellt hat mit Gerede vielleicht sogar Mobbing zu rechnen. Ob Dir die Röcke so wichtig sind die evtl. negativen Folgen auszuhalten kannst nur Du selbst für dich beantworten. Hier in Berlin wäre das nun gar keine Problem.


    Das Thema gilt aber grundsätzlich für alle etwas modische Abweichungen. Man muss die Blicke und das getuschele aushalten können.

    Kilts müssen nicht so traditionell aussehen, wie sie jeder im Kopf hat, schau mal hier. Gleich auf der Titelseite haben die einen in schwarzem Leder, der dir auch gefallen könnte...

    Zitat

    Wie steht Ihr mittlerweile dazu?

    Das kommt ganz auf den Rock und auch den Mann an. Dieses Gothic-mäßige (hab da direkt bodenlange, eher schmale Röcke im Hinterkopf) kann ich mir schon gut vorstellen und das passt auch in meinen Augen gut zu männlichen Körpern (oben breiter, unten schmaler). Was ich tatsächlich eigenartig fände: kurze Röcke, knielang wäre da meine Grenze, oder gar Miniröcke. Zu diesen Rocklängen finde ich schmale Beine ästhetisch und die haben nunmal nicht sehr viele Männer (und auch nicht sooo viele Frauen *hüstel*).

    Zitat

    Wie steht Ihr mittlerweile dazu?

    Muss gestehen das es mir gar nicht gefällt. Die Hose ist ein (ursprünglich) männliches Kleidungsstück und steht uns Männern auch insgesamt viel besser als Frauen. Mit einem Rock an Männerbeinen könnte ich mich gar nicht anfreunden, aber ich denke meine Meinung fällt da auch relativ wenig ins Gewicht denn ich bin ein absoluter Anzug-Liebhaber und mag auch (fast) nur das. x:)


    Ich würde mich am liebsten mit Sakko und Krawatte ins Bett legen wenns nicht so schade um den Stoff wäre.