Hast du denn irgendetwas Schriftliches dazu? Würde zumindest mal eine Email hinterherschicken, wo du das Besprochene nochmal zusammenfasst und dir bestätigen lässt, dass ihr das so besproche habt. Nicht dass der dann wenn es soweit ist dann sagt, habe ich nie gesagt.

    Zitat

    Jedenfalls meinte er dann. "Passen Sie auf, sie kommen dann und dann wieder und dann besprechen wir das alles. Über den Preis müssen Sie sich auch keine Sorgen machen". Ist also alles gut verlaufen und im Sommer habe ich dann meine Wunschgröße.

    Was heisst denn genau "Über den Preis müssen Sie sich keine Sorgen machen", hast Du da nachgehakt? Macht der es komplett für lau? Macht der es für wenig Geld?


    Meine Freundin hat ja auch nachbessern lassen (kleineres Implantat und andere Form), sie musste aber den Anästhesisten bezahlen.

    Okay, hoffentlich wirds nicht zu teuer, aber falls es verschiedene Optionen gibt, spare nicht am Implantat! Angeblich werden die ja nicht mehr gewechselt, also wenn es "für immer" drin bleibt, lieber dieses Jahr arm dran sein und dafür die beste Qualität haben @:)

    Galaxina

    Hallo, also ich an deiner Stelle wäre erstmal zufrieden mit dem, was du jetzt hast. Im Vergleich zu vorher hat sich doch schon einiges getan. Du hast ja nichts für den Eingriff gezahlt, sondern die Krankenkasse hat die Kosten getragen.


    Wenigstens verlief die OP ja gut und ohne Komplikationen. Auch ist dem Arzt kein Vorwurf zu machen. Du hast das Implantat ja selbst gewählt. Vielleicht ist es ja nicht so einfach, im Vorhinein die Brustgröße nach der OP abzuschätzen.


    Also bitte entspann dich und freue dich über den Fortschritt, den dein Busen durch die OP gemacht hat.


    Vielleicht kannst du ja irgendwann eine 2. OP wagen und dir mehr Silikon einfüllen lassen. Aber die Medizin ist halt keine Heilslehre für alle deine körperlichen Makel.


    Ich wünsche dir noch alles Liebe.


    Herzliche Grüße! :)z

    wie Kadhidya schon sagt ... es fand längst ein Gespräch statt, in welchem der Chirurg indirekt zugegeben hat, dass es unoptimal lief. Man bietet nicht nach 10min eine NachOP an, wenn man gute, solide Arbeit abgeliefert hat. Aber ich kann damit leben. Es ist besser, als jetzt Streit zu haben.

    Nun, durch diese erste doofe OP hast Du Dich vielleicht mehr mit der Materie auseinander gesetzt, als es sonst der Fall gewesen wäre, also vielleicht bekommst Du jetzt also ein noch optimaleres Ergebnis als bei einem Arzt, der Dir umfassend erklärt hätte und wo Du eine der Optionen des Arztes wählst...


    ... ich versuche der Sache grade was Positives abzugewinnen @:)

    Liebe TE


    vielen Dank für Deinen Faden mit all den Kommentaren der Forenmitgliedern. Ich habe immer alles aufmerksam mitgelesen und es hat mir sehr geholfen, ich konnte viele Anregungen und Infos mitnehmen, da für mich in ein paar Jahren auch eine Brust-OP in Betracht kommt.


    Würde mich freuen, wenn Du weiter berichten würdest.


    Wünsche Dir für Deine OP, alles Gute.

    Wurde dir von der privaten Krankenkasse der Eingriff komplett bezahlt? Oder musstest du einen Teil davon selbst bezahlen?


    Und wurde dir die Klinik für OP vorgeschrieben oder konntest du diese selbst aussuchen?


    Bei solchen Eingriffen sollte man sich ja gut über die Klinik informieren, um solche Fehler zu vermeiden. Ich würde mir an deiner Stelle auch noch mind. 1-2 andere Meinung von Ärzten dazu einholen. Du kannst auch mal bei dieser Klinik [...] nachfragen, wie die es mit falschen Größen nach der OP handhaben. Vielleicht hast du ja noch eine Chance, dass du noch eine kostenlose Vergrößerung bekommst. Auch wenn bis zum nächsten Eingriff noch etwas Zeit vergehen wird.