Schlupflider durch zu tiefe Augenbrauen

    Ich bin jetzt 40 Jahre alt und wollte mir eigentlich die Schlupflider operieren lassen, weil ich meine Augen so nicht mehr mag. Meine Schlupflider sind so, dass sie schon die Wimpern runterdrücken.

    Jetzt haben mir aber zwei Ärzte gesagt, dass man meine Schlupflider nicht operieren sollte. Das Problem seien meine zu tiefen Augenbrauen, würde man den Hautüberschuss an den Lidern entfernen, würden sie noch tiefer rutschen. Wenn ich was daran ändern wolle, dann durch ein Stirnlifting. Das ist mir dann aber doch eine Spur zu heftig. Und wenn ich meine Augenbrauen höher ziehe, sehe ich so überrascht aus. ;-)


    Kann mir jemand was Kluges dazu sagen? ":/

  • 19 Antworten

    Da ist nichts mehr mit kaschieren. Wirklich nicht. Die Lider drücken wirklich die Wimpern nach unten. Wenn ich mir die Wimpern schminken würde, würde man genau nichts davon sehen.


    Ich habe nicht den Eindruck, dass meine Brauen so sehr abgesackt sind. Tiefliegende Brauen liegen wohl bei uns in der Familie, aber es wird halt nicht gerade besser mit der Zeit.

    Stirnfalten habe ich keine, nein.

    das stimmt, habe von Frauen gelesen die extrem unglücklich waren nach der Schlupfliderkorrektur, man soll dadurch auch älter aussehen wenn man Pech hat


    wie wäre es mit Selbstakzeptanz? Schlupflider machen den Blick sanfter:-) und sind nur dann ein Makel wenn man denkt dass Schönheit messbar ist und an bestimmte Merkmale gebunden (was eben nicht stimmt)

    Madame Charenton schrieb:

    wie wäre es mit Selbstakzeptanz?

    Da werde ich ansonsten wohl dran üben müssen. Ist zur Zeit aber noch echt schwierig.

    Madame Charenton schrieb:

    Schlupflider machen den Blick sanfter :-) und sind nur dann ein Makel wenn man denkt dass Schönheit messbar ist und an bestimmte Merkmale gebunden (was eben nicht stimmt)

    Ja, das stimmt ja schon. Ich würde mich halt gerne wenigstens ab und zu ein bisschen schminken.

    Plüschbiest schrieb:

    Hast du das mit dem schminken schon probiert, oder denkst du nur dass es nichts bringt?

    Ich habe es probiert. Auch mit Lidschattenbase, einer eigentlich echt guten, von MAC. Ergebnis war, das sich jeglicher Lidschatten nach einer halben Stunde in der Falte abgesetzt hatte. Und unter dem Auge kann ich mich aus irgendeinem Grund nicht schminken, bin wohl zu blöd dafür. Da setzt sich auch alles in den Fältchen ab. Auch mit Base.

    Man muss vor dem Auftragen von Base das Auge gut mit einem Tuch abtupfen und die Base einige Minuten einziehen lassen. Dann sollte es eigentlich klappen.

    Lass dich doch mal von einer Kosmetikerin schminken.

    Dann siehst du ja was die anders macht.

    L.Chatterley schrieb:

    Es gibt auch so Pflaster, dir das Schlupflid korrigieren. Kennst du die?

    Ja, die kenne ich, habe ich auch zu Hause. Ab und zu habe ich die mal getragen, die machen dann allerdings meine Augen bzw. das bewegliche Lid unheimlich schwer. Für jeden Tag ist das nichts.

    Plüschbiest schrieb:

    Man muss vor dem Auftragen von Base das Auge gut mit einem Tuch abtupfen und die Base einige Minuten einziehen lassen. Dann sollte es eigentlich klappen.

    Weiß ich, habe ich so gemacht, hat nix genützt.

    Plüschbiest schrieb:

    Lass dich doch mal von einer Kosmetikerin schminken.

    Dann siehst du ja was die anders macht.

    Ja, das sehe ich. Selber kriege ich es allerdings trotzdem nicht so hin, dummerweise. Ich habe mir mal bei MAC die Augen schminken lassen, ist allerdings schon ein paar Jahre her. Das sah auch gut aus, selber habe ich es nie wieder so hinbekommen.

    Alias 974089 schrieb:

    Ja, das sehe ich. Selber kriege ich es allerdings trotzdem nicht so hin, dummerweise. Ich habe mir mal bei MAC die Augen schminken lassen, ist allerdings schon ein paar Jahre her. Das sah auch gut aus, selber habe ich es nie wieder so hinbekommen.

    Ach schade, dass das mit den Pflastern nichts für jeden Tag ist. Kann ich mir aber gut vorstellen, dass die auf Dauer „ schwer“ sind, zumal das Auge ja beim Blinzeln dann irgendwie immer gegen einen mechanischen Widerstand anarbeitem muss.:-|


    Woran liegt es, dass du das Schminken selbst nicht so hinbekommst wie bei MAC? Falls es daran liegt, dass du nicht mehr genau erinnerst, wie das technisch gemacht wurde und/oder nicht mehr genau weißt, welche Farbwahl vorteilhaft ist bzw. was man beim Schminken von Schlupflidern vermeiden sollte, kannst du sonst auch bei utube viele gute Tutorials zu dem Thema finden.
    Ich weiß aber, dass das Schminken von Schlupflidern eine echte Herausforderung sein kann. Habe mal versucht, meine Freundin zu Schminken, die extreme Schlupflider hat. Fand das sehr schwierig :-((

    L.Chatterley schrieb:

    Kann ich mir aber gut vorstellen, dass die auf Dauer „ schwer“ sind, zumal das Auge ja beim Blinzeln dann irgendwie immer gegen einen mechanischen Widerstand anarbeitem muss.

    Ja, daran liegt das vermutlich. Ist wirklich unangenehm auf Dauer.

    L.Chatterley schrieb:

    Woran liegt es, dass du das Schminken selbst nicht so hinbekommst wie bei MAC?

    Ich bin wohl nicht so taleniert wie die Damen dort. ;-)

    Wobei ich dort auch, fällt mir wieder ein, recht stark geschminkt war, auch wenn es natürlich sein sollte. Und eigentlich würde ich mich eher dezenter schminken. Und das klappt dann halt nicht.

    Wenn es dich tröstet, ich hatte das Problem mit 30 schon (bin jetzt 32) und es wird immer schlimmer... Mir wurde von plastischen Chirurgen ein Fadenlifting empfohlen, minimalinvasiv, hält aber nicht ewig. Stirnlifting hast du ja schon genannt.


    Mir liegt das linke Lid direkt auf, total lästig, ist auch unangenehm...

    Na prima. Bis zum Termin beim ersten Arzt war mir nicht mal bewusst, dass es Schlupflider gibt, die man nicht operieren sollte. Sowas Doofes auch!


    Fadenlifting habe ich mir auch schon angeguckt, das finde ich auch schon recht heftig.

    Und wenn ich meine Brauen höher ziehe, gefalle ich mir nicht mehr so recht. Wirklich blöd!


    Ziehst du denn ein Fadenlifting in Betracht?