Also bei nem Mann find ich das absolut ok so. ;-D Der macht ja im Bad auch nix groß außer duschen und Zähne putzen evtl. , vielleicht noch rasieren.


    Ich geh morgens um 6:30 aus dem Haus und brauche für alles 30 Minuten (duschen, Haare waschen, Zähne putzen, schminken, anziehen und ggf. Sachen suchen, schminken, Kontaktlinse reinmachen, Haare föhnen). Da steh ich auch nur 5-6 Minuten von unter der Dusche. Geht ja gar nicht anders.

    Ich brauch maximal 10 Minuten, hab sehr lange Haare das dauert. ;-D


    Wenn ich noch rasiere dauerts auch mal länger.


    In der kalten Jahreszeit kann es aber auch mal sein das ich länger drunter bleibe wegen dem schönen warmen Wasser. ;-D


    Abtrocknen und so kommt ja noch obendrauf.


    Ich dusche aber sowieso immer abends, da hab ich ja auch die Zeit und kann ttödeln.

    Wenn ich Zeitdruck hab, kann ich auch in 5 Minuten duschen. Sogar mit Haarewaschen.


    Wenn ich mehr Zeit hab, dann dusche ich halt ein bisschen gemütlicher und nicht nur "rein, nass, Seife, nass, fertig". Aber länger als 10 Minuten stehe ich eigentlich nur unter der Duschen, wenn ich mich wirklich ganz, ganz gründlich rasieren ;-)

    Nass machen, Haare einschäumen, Haare auswaschen. Spülung in die Haare. Mit einem Schwamm Duschgel Schaum machen, Körper damit einseifen. Alles dann abspülen.


    5 Minuten höchstens.


    Dann Dusche trockenlegen. Mache ich mit dem Vileda Fenstersauger. Somit erspare ich mir Kalkflecken an den Wänden.


    Dauert 3 Minuten.

    [...]


    So schnell schaff ich es nicht. Allerdings dusche ich dafür nicht jeden Tag - wüsste nicht wieso.


    Aber bei mir sind es dafür drei Schritte. Haare, Oberkörper, Unterkörper. Bei meiner Größe viel Fläche zum Reinigen. :D

    Zitat

    mir widersteht es nur einen lebenswichtigen Stoff einfach mal so im Abfluss verschwinden zu lassen...

    Mit Verlaub, im mitteleuropäischen Raum mit (Kalt-)Wasser zu sparen, ist unsinnig. Da hier der natürliche Wasserkreislauf funktioniert, spielt der menschliche Wasserverbrauch eine untergeordnete Rolle. Das hier "eingesparte" Wasser kommt den Dürregebieten der Erde leider nicht zugute. Eher ist es so, dass durch zu geringen Wasserdurchfluss die Abwassersysteme der Städte zu verstopfen drohen, weil die "Dickstoffe" ( ]:D ) durch ausreichend Wasser mitgenommen werden sollen.


    Ich spreche hier ausdrücklich nicht von der (dauerhaften) Wasserverschmutzung durch Medikamente, Pestizide u. dgl.


    *:)

    Zitat

    Mein Mann hingegen braucht ewig. Keine Ahnung was er da macht.

    Seeehr verdächtig... Hat er eine auffällig "frische" Gesichtsfarbe, wenn er aus der Dusche kommt? Dann muss man freilich das schlimmste annehmen :_D

    Zitat

    Früher als Single kein Thema, heute im Kreise der Familie schon irgendwie. Ich sage: "Ich gehe mal duschen." Ok. Dann komme ich wieder und fast jedes Mal wird mir entgegnet: "Was? Schon fertig? Du wolltest doch duschen."

    Nur eine lose Vermutung: besteht der Kreis der Familie eventuell aus Beauty-Produkt-affinen Damen, die unter der Dusche mindestens vierunddreißig verschiedene Fläschchen und Tübchen an diversen Seifen, Peelings, Shampoos, Conditoners, Ölen, Masken und Lotions über Körper und Haare ergießen und so gar nicht nachvollziehen können, dass man(n) auch in wenigen Minuten mit Wasser, etwas Duschgel und etwas Shampoo rundum sauber werden kann? ;-D

    Zitat

    Conditoners

    Scheiße, ich kann das nicht mal schreiben. Conditoner? Conditioner? Naja, auch egal. Ich meine jedenfalls dieses strange Zeug, das Frauen benutzen und das man, bedingt durch die Ähnlichkeit der Flaschen, ziemlich schnell mit Shampoo verwechseln kann. %-|