• 2 Antworten

    Solche Masken, die Mitesser rausziehen, werden das nicht tun... Manipulierter Werbebullshit.


    Gab auch mal von Nivea solche Strips, haben auch nichts gebracht. Oder nur oberflächlich.


    Mitesser kann man ausdrücken, da wird schon mal klar, welche Mühe das machen kann. Dann gibt es zwei Dinge: es hat hingehauen, oder der Mitesser entzündet sich auch noch, weshalb oft hingewiesen wird, es zu lassen. Oder zur Kosmetikerin zu gehen.


    Aus meiner Erfahrung veranstalten die wie bei einem selbst 50 % keine Entzündung, 50% doch mit Entzündung. Also kann ich das selbst ebenso erledigen.


    Bewährt hat sich nach dem Ausdrücken das Auftragen von Spenglersan Kolloid G. Verringert die Gefahr von Entzündungen noch mal gewaltig.


    Eine gute Creme ist wichtig, sehr gut finde ich die von Hauschka mit Melisse. Während das empfohlene Öl für unreine Haut eher noch mehr Pickel züchtet. Das würde ich auf keinen Fall nehmen.


    Viele Cremes trocknen die Haut zu sehr aus, sie versucht sich durch mehr Fettproduktion das auszugleichen, was wieder Mitesser fördert. Die Melissencreme tut das nicht.

    Naja ich habe viele Mitesser an ungünstigen Stellen wie Nase, Wangen oder über und an der Lippe. Das ist sehr schmerzhaft und schwer zu erreichen. Habe beim letzten mal die Haut erst mit einem kurzen Dampfbad geöffnet und dadurch wurden einige ganz kleine Mitesser ausgezogen.