@ april45

    Es ist alles noch so frisch! Chemo werde ich (vermutlich) keine brauchen, aber 30 Bestrahlungen. Und 5 Jahre lang Femara. Den Termin beim Onkologen werde ich noch bekommen. Zum Glück hattest Du guten Bescheid, denn Du hattest mehr zu ertragen als ich, vermute ich.

    Ich glaube nicht das ich mehr ertragen musste wie du, denn die Ausgangssituation ist die selbe und nun einmal echter Mist, aber wir machen eben aus der Situation das beste und nur das Ergebnis zählt. Dann drücke ich dir die Daumen das es dabei bleibt das du keine Chemo brauchst. 36 Bestrahlungen sind es bei mir gewesen. Weißt du schon wohin du zur Anschlu Heilbehandlung fährst oder fahren möchtest? Das große Behandlungsende zeichnet sich ja dann auch so langsam bei dir ab. Femara ist auch der Wirkstoff Letrozol.


    Ich habe festgestellt, das ich seit dem viel ruhiger geworden bin, mich weniger über Kleinigkeiten aufrege und das Leben viel mehr geniese und mich über Kleinigkeiten freue. Schönheiten in der Natur bewußter wahrnehme. Wichtig ist das du dir bewußt Freiräume für dich schaffst und dir kleine Auszeiten gönnst. Achte hier bewußt auf deinen Körper, er weiß sehr genau was er verkraftet, mute dir nicht zuviel zu, nimm Hilfe die dir geboten wird an. Es fällt mir auch oft schwer meine Grenzen an zu erkennen, aber wenn es dann doch zuviel war habe ich dann ein paar Tage etwas davon. Wann hast du deine erste Bestrahlung?