• Shampoo: Silikonfrei vs. Silikon

    Ich habe jetzt im Netz einges darüber gelesen das silikonfreie Shampoos und Spülungen besser sind für die Haare. Also hab ich das jetzt mal ausprobiert und mir ein Silikonfreies Naturkosmetikshampoo gekauft. (Farfalla). Und was soll ich sagen, ich sah nach 2 Wäschen aus wie ein Besen. :-o Wenn meine Haare nass sind, sind sie klebrig und einfach eklig zum…
  • 81 Antworten

    Haare sind tot. Nur die Kopfhaut lebt.


    Ich habe die Naturarie auch schon gesungen. Und wasche mir auch die Kopfhaut damit, aber in die Längen kommt Silikon.


    Wenn man im Alter Haare färben muß, um nicht wie ein räudiger Straßenköter auszusehen, der schädigt damit die Haare. Und nur mit Naturshampoos (ich benutze Phyto) habe ich die Bürste voller abgebrochener Haare, sobald ich aber die Längen mit Elvital wasche, sind die Haare wie ausgewechselt. Kein Haarbruch, glänzend, wunderbar kämmbar.


    Der Quatsch, Silikon verkleistert totes Haar-Gewebe, irrt weiter durch die Wälder und Auen...


    Ich behaupte einmal, von allen Shampoo-Anwendern verwenden über 90 % herkömmliche Silikonshampoos. Von Herstellern, die die Kopfhaut mikroskopisch unter die Lupe nehmen. Da wäre denen bei Verkleisterungen und ähnlichen Vorkommnissen schon gewaltig was aufgefallen, statt damit Millionen zu verdienen....


    Auf jeden Fall verkauft sich so ein Naturshampoo, auch wenn die Haare verzotteln, aufregend gut...

    @ Jundalia:

    Dann bist du wohl der lebende Beweis, dass Haare unterschiedlich sind.


    Gerade WEIL sie tot sind muss man sie pflegen. Was tot ist regeneriert sich nicht von selbst!


    Meine Haare kommen ohne Silikone weit besser klar da sie viel Pflege brauchen die mit dem vollen Sili-Programm nie ganz dran gekommen ist. Am besten von der ganzen KK fanden meine Haare noch Joghurt und Aloe von Schauma (die Spülung mit Silis) und Frank Provost Nährpflege welches ich allerdings nicht lang genug probiert hab da ich danach direkt umgestellt hab.


    Meinen Haaren gehts ohne Silis prima. Wie gesagt: Vorher Spliss ohne Ende und vor Allem eine krasse neubildung, hinterher fast garkeine Splissneubildung mehr!


    Allerdings kommt es auch drauf an, wie lang man die Haare hat/haben will. Wenn man sie lang haben will und nicht regelmäßig schneidet, sollte man Silis in Maßen genießen (wobei Sili-Spülung immernoch gefährlicher ist als Sili-Shampoo weil sich beschränkt Wasserlösliche Silicone (die gebräuchlichsten Amodimethicone und Dimethicone) mit Tensiden (im Shampoo sind recht starke, in der Spülung sehr schwache) leicht abwaschen lassen. Wie gesagt, ich hatte immer Silikon-Spülung mit dabei.

    Zitat

    Und nur mit Naturshampoos (ich benutze Phyto) habe ich die Bürste voller abgebrochener Haare, sobald ich aber die Längen mit Elvital wasche, sind die Haare wie ausgewechselt. Kein Haarbruch, glänzend, wunderbar kämmbar.

    :)z genau so gehts mir momentan auch. Benutze Elvital aber auch an der Kopfhaut, der gehts seitdem bestens! Das Kräutershampoo hat meiner Kopfhaut nicht gut getan, total fettig schon am Tag nach dem Haare waschen und gleichzeitig schuppig. Wobei ich das jetzt nicht mal unbedingt aufs "silikonfrei" schieben will – kann bei anderen Shampoos auch passieren, wenn man sehr lang beim gleichen bleibt.

    Also ich würde sagen bevor man Naturkosmetik verteufelt sollte man erstmal verschiedene Shampoos und Spülungen probiert haben. Wie gesagt, bei mir war die Alverde Aloe/Hibiskus-Spülung nichts! Ich wollte wegen der Spülung schon aufhören, Spülung zu benutzen weil es ohne die Spülung glänzte was das Zeug hält und mit total spröde aussah!


    Mittlerweile habe ich 3 Spülungen mit denen ich sehr zufrieden bin, die ich abwechselnd oder gemischt verwende. Ich wasch mir häufig nur mit Spülung die Haare und meinen Haaren geht es prima und sie glänzen sogar weit mehr als zu Sili-Zeiten.


    Wie gesagt sollte man möglichst mehrere probieren aber wer mit Silikonen so zufrieden ist und nicht dringend Arschlange Haare braucht (manche schaffen das auch mit Sili, die meisten aber ohne) soll ruhig Silikon verwenden.


    Wie gesagt überlege ich, einen Test zu machen bei dem ich einmal im Monat eine Silikonspülung benutze (wenn ich beim ersten Versuch den bei Sili eigentlich bekannten "Aha-Effekt" habe...).


    Übrigens hab ich eben mit Sante Brilliant Care-Spülung gewaschen (hab ich 2-3 Monate glaubich nicht mehr) und meine Haare glänzen ohne Ende. Das hat bisher kein einziges Silikonprodukt bei mir geschafft. Kann allerdings auch damit zusammenhängen dass in den meisten Silikonprodukten auch die anderen Stoffe nicht gerade hochwertig sind (Unmengen an Erdölprodukten etc.).

    ich für meinen Teil hatte 3 verschiedene Marken ohne Silikone – das o.g. Kräutershampoo, Alverde und Alterra. Außer die Alterra-Spülung war alles ähm.. Mist (für meine Haare jedenfalls) – wobei ich das alles nicht "genommen" habe, weil es silikonfrei war, sondern teilweise wegen Preis oder auch Riechen direkt an der Flasche ;-D


    Ich denke, es kommt auch auf die Haarstruktur an – meine Naturlocken wurden einfach zu unzähmbaren Strohballen – über den Nutzen oder Nicht-Nutzen von Produkten ohne Silikonen wird außerdem sowieso immer noch diskutiert.


    Wenn man sich ein bisschen beobachtet, bekommt man ohnehin mit, was okay ist und was nicht. Wie bei Cremes auch – die einen schwören auf Nivea, was ich mir nicht mal ins Gesicht schmieren würde, wenn es die letzte Creme auf Erden wäre.


    Würde jeder Mensch auf alle Produkte gleich reagieren... gäbe es also ein perfektes Pflegeprodukt, wären ja nicht soviele am Markt. ;-D

    Zitat

    Wie bei Cremes auch – die einen schwören auf Nivea, was ich mir nicht mal ins Gesicht schmieren würde, wenn es die letzte Creme auf Erden wäre.

    lol. Teile deine Nivea-Abneigung absolut ;-) ]:D

    Ich bin Anfang des Jahres auch auf Silikonfrei umgestiegen. Ich verwende ein Shampoo und eine Spülung von Lush. Es hat gut 3-4 Wochen gedauert bis meine Haare wieder ansehnlich waren. Hatte auch einen "Besen" auf dem Kopf. Wenn aber das Silikon mal raus ist, ist es super! Vorher mußte ich meine Haare täglich waschen, weil sie immer fettig und schmierig waren, heute kann ich das auch mal 3 Tage bleiben lassen. Die Produkte sind zwar etwas teuerer, halten aber auch ewig weil man nur wenig braucht.

    Also ich benutze das Rehab Shampoo und die American Cream Spülung. Am besten, wenn du einen Shop in der Nähe hast, gehe hin laß dich beraten und dir Proben mitgeben. Die sind da immer sehr hilfsbereit.

    Zitat

    Wenn aber das Silikon mal raus ist, ist es super

    Dass das immer so verallgemeinert wird.. silikonfrei heisst nicht unbedingt gleich supertolle Haare :|N ich denke nach 2 Jahren war das Silikon bei mir wohl raus, die Haare waren auch okay aber eben nicht so schön wie vor der Umstellung :=o


    Ich denke immer noch es kommt auf den Haartyp an und silikonfrei werden ist keine Patentlösug für jegliche Haarprobleme :|N

    Zitat

    Der Quatsch, Silikon verkleistert totes Haar-Gewebe, irrt weiter durch die Wälder und Auen...

    na meine Erfahrung nach, die ich mit vielen Leuten teile, macht es die Haare kaputt.

    Zitat

    Auf jeden Fall verkauft sich so ein Naturshampoo, auch wenn die Haare verzotteln, aufregend gut...

    Wer mit gesunden haaren NK wäscht, verzottelt sich i.d.R. nix. Dann sind die Haare nicht gesund.

    Zitat

    Ich behaupte einmal, von allen Shampoo-Anwendern verwenden über 90 % herkömmliche Silikonshampoos. Von Herstellern, die die Kopfhaut mikroskopisch unter die Lupe nehmen. Da wäre denen bei Verkleisterungen und ähnlichen Vorkommnissen schon gewaltig was aufgefallen, statt damit Millionen zu verdienen....

    Die werben immer mit "gesund aussehendem Haar", nicht "für gesundes Haar", seltsam...

    Zitat

    ich denke nach 2 Jahren war das Silikon bei mir wohl raus, die Haare waren auch okay aber eben nicht so schön wie vor der Umstellung :=o


    Ich denke immer noch es kommt auf den Haartyp an und silikonfrei werden ist keine Patentlösug für jegliche Haarprobleme :|N

    Naja, ich hab nicht "nur" silifrei waschen gemacht, sondern auch Öl in nasses Haar, oder ein selbst gemixtes Pflegespray.


    Das war toll.


    Müsste ich eigentlich mal wieder machen, aber bin grad zu faul ;-D

    Ja ich schmier mir auch Öl ins Haar und leave-in benutze ich auch :)z meine Haare sind auch gesund, ich hab weder Spliss noch Haarbruch, aber so schon wie früher sehen sie nicht mehr aus und deswegen werd ich mich auch nicht länger damit rumärgern :)z


    Ich find nur dass man nicht so verallgemeinern soll; jemand hat ein Problem mit seinen Haaren, die meisten Tipps sagen dann silikonfrei und in ein paar Wochen sehen die Haare wieder toll aus x:) nur ist silikonfrei nicht für jeden das Richtige.