genau

    Wie ich schon in einem anderem Thread zum Thema Silikone schrieb:


    ...Die sollen angeblich die Haarstruktur glätten und die Spitzen zusammenhalten. Aber bei jeder Haarwäsche legt sich wieder eine neue "Schicht" der Silikone an das Haar an. Im Endeffekt kommen dann Pflegestoffe u. ä. gar nicht mehr an Haar und Haarwurzel...


    Schauma soll gut sein. Viele mögen auch Dove.

    Panthene ist doch die Silikonschleuder schlechthin! Jeder Friseur schimpft auf Panthene, weil danach kaum noch eine Haarfarbe bzw. Dauerwelle hält (Haar ist vollkommen zugekleistert - Farbe kann nicht haften). Das Gleiche gilt für Dove.


    Schauma hat einige Shampoos ohne Silikone, aber immer schön auf die Incis achten. Sobald da ein Wort mit -cone steht ist Silikon drin.


    Besonders viel S. befindet sich in Produkten für besonders strapaziertes Haar, Scan Repair Komplex usw.


    Fast unmöglich ist es, eine Spülung oder Kur ohne S. zu finden. ÜBERALL, sogar im Reformhaus habe ich diesen Mist entdeckt.


    Ich benutze schon seit 1,5 Jahren nur noch Shampoos und Spülungen von Lush: http://www.lush-deutschland.de , vollkommen silikonfrei, und ich hab die schönsten Haare seit langem. ;-)


    Dort findet ihr auch die Liste aller Läden in Deutschland, bzw. könnt euch die Sachen übers web bestellen.

    Hallo !


    Ich suche ein Shampoo und Pflegespülung ohne Silikon. Zur Zeit nehme ich El Vital Citro, oder Pantene Pro-V. Aber ich habe gehört, dass ich Pantene Silikon drinnen sein soll?


    In welchen Shampoos ist keines drin ? Ich bin aus Österreich.


    Liebe Grüße


    Mausi

    Silikone...

    ...sind in Haarkuren und -spülungen am meisten vertreten. Manchmal kann man das schon an der Konsistenz einer Haarkur erkennen. Wenn sie z.B. ziemlich fest ist.


    Das in Dove Silikone drin sind, wusste ich beispielsweise noch nicht. Nutze es allerdings selbst nicht. Habe nur von vielen Seiten gehört, das es gerne benutzt wird.


    Ich habe Shampoos verschiedener Hersteller ausprobiert. Bei Yves Rocher ist eines von Phytum Reflet (o.s.ä.) so ein Frische Shampoo das fand ich sehr gut.


    Bei den Haarspülungen ist sogar in fast jedem Produkt der Mist drin. Wenn man z.B. ne bestimmte Serie benutzt, bei der im Shampoo selbst keine Silikone drin sind, kannst Du zu 80% drauf wetten, dass in der dazugehörigen Spülung oder Kur das Zeug drin ist.

    Zitat

    Fast unmöglich ist es, eine Spülung oder Kur ohne S. zu finden. ÜBERALL, sogar im Reformhaus habe ich diesen Mist entdeckt.

    Bis auf neobio vielleicht ist die Kosmetik im reformhaus eher eine Verarschung.


    Ganz sicher ohne Silikone sind die naturkosemtikprodukte von logona, sante etc. Meistens in bioläden zu fidnen.


    Ich persönlich brauche silikon, weil meine haare sonst zu trocken aussehen. Ausserdem gibt es evrschiedene Silikone, manche sind mit wasser auswaschbar, manche mit Shampoo. Es gibt natürlich auch hartnäckige, die dann für diesen build-up effekt sorgen.


    Wie gesagt, in einer spülung finde ich silikone nicht so dramatisch. Im Shampoo müssen sie wirklich nicht sein:


    es ist nicht so effektiv, silikone mit silikonen auszuwaschen


    für die Kopfhaut ist es auch nicht so toll, wenn sie mit einer silikonschicht überzogen wird.

    Silikone kann man schon erkennen unter den Inhaltsstoffen - die enden meistens mit -cone.


    Ich benutze ausschließlich Logona-Shampoos, weil ich bei denen weiß daß sie ohne Silikone sind. Ökotest ist auch bestens. Zudem ein Naturprodukt.


    Die Haare fühlen sich im nassen Zustand (nach dem Waschen) zwar spröde und undurchkämmbar an, allerdings lassen sie sich wenn sie etwas trockner sind wieder gut durchkämmen. Also nicht abschrecken lassen.


    Meine Haare fühlen sich jedenfalls wohl mit den Naturprodukten.

    Im Alpecin Coffein Shampoo sind auch keine Silikone drin. Is zwar eigentlich eins für Männer, aber auch für meine feinen Haare is das ganz gut. Die fühlen sich daducrh viel kräftiger an und sehen voller aus.


    Finde auch, dass Silikone in zu vielen Produkten drin sind. Gibt schließlich auch Leute, die von Natur aus weiche Haare haben und das nicht dauernd brauchen. ;-)

    kann nur sagen, daß ich Pantene, Dove, Fructis, Gliss Kur, Herbal, Loreal überall Silikone drin sind. Die enden nicht zwangsläufig mit "cone". Auf http://www.xxl-haar.de im forum gibts ne Liste wo Personen sich die Inhaltsstoffe einiger Shampoos mal vorgenommen und diese "übersetzt" haben. In vielen Shampoos sind unglaublich viele Konservierungsstoffe drin, sogar Urin von Tieren wurde entdeckt (Urea - is auch in so mancher gesichtscreme drin). In dem forum kann man auch sonstige Haartipps finden.


    Balea ist teilweise ganz gut, Schauma haben auch die meißten keine Silikone (auch die Spülungen nicht). Am besten ist Alverde vom DM. Billig, Naturkosmetik und garantiert keine Silikone drin (steht sogar auf der Packung).


    Wenn man umsteigen will auf naturkosmetik bietet es sich an, 1 mal so ein Haarpeeling zu verwenden und danach dieses grüne von Got2Be (Klargemacht, das zieht den letzten Dreckrest aus den Haaren raus).


    Danach 1 Woche ohne Spülung auskommen und die Haare vor dem Waschen immer schön mit Ölen Pflegen, also feucht machen, etwas Öl rein, einwirken lassen, dann waschen. Nach 1 Woche wirkt die Spülung dann total gut, weil die Haare wieder etwas brauchen. Wenn man sofort umsteigt auf natur, kann es sein die Haarre kriegen die Krise, weil diese "schwache" Spülung nicht mehr reicht, um das Silikon in den Haaren aufzubessern.


    LG


    Knuff

    @KnuffKnuff22

    Der Harnstoff (Urea) der in Pflegeprodukten enthalten ist, wird künstlich hergestellt, das ist doch kein Urin von Tieren. Urea ist in bestimmten Konzentrationen sehr gut für die Haut, besonders für trockene.

    bin grade auf "silikon-entzug". ;-) habe mir ne spülung von sante gekauft und das shampoo babylove von dm. die spülung ist schonmal super!


    dazu aber ne frage: enden die silikone immer auf -cone, oder gibt es noch andere endungen? bin mir nicht sicher, ob in meinem neuen shampoo welche drin sind, denke aber nicht..


    danke schonmal!