attraktivität als ganzes ist mehr als nur aussehen.


    in bezug auf das aussehen/die rein physische attraktivität kommt das aber schon hin.


    mit einsetzen der pubertät springt die physische attraktivität rapide nach oben und erreicht von circa 18-30 eine plateauphase, bei der der scheitelpunkt im schnitt irgendwo zwischen 20 und 25 liegt. so pi mal daumen ab 30 geht's mit der physischen attraktivität dann langsam, später etwas schneller, bergab.


    natürlich gibt es zwischen verschiedenen frauen noch variationen, manchen "peaken" schon mit circa 18, andere erst mit fast 30. aber im schnitt dürfte der peak so bei 20-25 liegen.


    ich habe übrigens mal wo gelesen, dass frauen den zenit ihrer fruchtbarkeit im schnitt mit 23 erreichen. das kommt schon hin.


    ich denke die folgende grafik, die die durchschnittliche fruchtbarkeit gegen das alter plottet, trifft es schon ganz gut:


    http://www.lz-gesundheitsreport.de/wp-content/uploads/2016/01/MSD_Kurve-Fruchtbarkeit.jpg


    was die attraktivität angeht, verläuft die kurve wohl sehr ähnlich, aber flacher. nimmt man obige grafik und staucht die y-achse um die hälfte, hat man imho die kurve des durchschnittlichen verlaufs der physischen attraktivität.

    Also ich sah mit 20 schon aus wie heute mit Ende 20. Genaugenommen hab ich mich optisch in den letzten 10-12 Jahren nur minial verändert.


    Stellt sich die Frage: sah ich schon schon immer scheiße aus oder bin ich immer noch unfassbar attraktiv obwohl es schon längst bergabgehen müsste?

    Zitat

    Also ich sah mit 20 schon aus wie heute mit Ende 20

    hä? meintest du "... wie heute mit ende 30"?


    dass das aussehen einer frau sich qualitativ zwischen 20 und 30 nicht allzu sehr verändert, ist der normalfall...

    Attraktivität ist relativ, bezogen auf den Suchenden. Ein 20jähriger wird eine Frau mit 60 normalerweise nicht attraktiv finden, ein 60jähriger wird eine Frau mit 20 (für eine Beziehung jenseits von Sex) ebenfalls nicht attraktiv finden.


    Im Übrigen kann Attraktivität keineswegs auf das Äußerliche begrenzt werden, was der TE ja auch selbst nicht ausschließt:


    Wie wichtig ist die physische Attraktivität für das Verlieben?

    Zitat

    ein 60jähriger wird eine Frau mit 20 (für eine Beziehung jenseits von Sex) ebenfalls nicht attraktiv finden.

    das ist wohl wahr. es gibt dennoch studien, die belegen, dass männer gleich jeden alters fast konstante präferenzen haben, solange es ausschließlich ums optische geht. ja, bei der beziehungsfindung geht es eben nicht nur ums optische - aber rein aufs optische bezogen bevorzugen fast alle 60-jährigen männer eine 20-jährige frau ganz klar gegenüber einer 60-jährigen frau, und sogar gegenüber einer (immerhin auch schon 20 jahre jüngeren) 40-jährigen.


    je älter man wird, desto größer wird logischerweise der altersunterschied zu jungen frauen, und desto weniger wert legt man selbst vielleicht auf den optischen aspekt einer beziehung - daher altert die idealfrau im schnitt mit dem mann mit. (allerdings nicht im eins-zu-eins-verhältnis.)

    Eleonora

    Zitat

    Das ist eigentlich genau so individuell wie alles Andere auch. ... Also, von Fall zu Fall unterschiedlich.

    Nein, bei Statistiken ist die Individualität raus.

    Zitat

    Oder anders gefragt: In welchem Alter liegt der Zenit der Schönheit von Frauen durchschnittlich?

    Zitat

    Wie sind eure Erfahrungen und Meinungen dazu?

    Dass es hier kein sinnvolleres Ergebnis geben wird, als in deinem Bekanntenkreis. Letztlich gilt: Es kommt drauf an.


    Es gibt Männlein und Weiblein, die finden lebenslang alles zwischen 18 und Mitte 20 am attraktivsten und Männlein und Weiblein, deren Geschmack "mitaltert" (Für mich ist ein 20-jähriger inzwischen auch ein Bubi, egal wie attaktiv er ist. Da krieg ich höchstens große-Schwester-Gefühle...).


    Dem gegenüber stehen Leute, mit denen es ab 30 nur abwärts geht und solche, die mit 50 besser aussehen, als als 20-jähriges Mäuschen.


    Was jetzt am häufigsten vorkommt... - wieso ist das überhaupt relevant?



    Zitat

    Das wäre ja furchtbar, jede Anstrengung wäre umsonst, da vermutlich keine 20 jährige was mit einem 30-jährigen anfangen will.

    Na gerade in dem Altersbereich wäre das aber nicht sonderlich ungewöhnlich. Wenn der 30-jährige nicht gerade der totale Vati-Typ ist. Oder gerade deshalb ;-D

    Zitat

    Sind Frauen mit 20 tatsächlich am Höhepunkt der Attraktivität?

    Auf dem Höhepunkt ihrer Attraktivität mit Sicherheit noch lange nicht.


    (Attraktivität als Gesamtprodukt aus Anziehung, körperlicher und geistiger Austrahlung, Faszination, körperlicher Ästhetik, Erotik.)


    Und ich würde - nur für mich - sagen, nicht einmal auf dem Höhepunkt ihrer körperlichen Schönheit. Aber diese Sichtweise ist sehr stark von persönlichen Präferenzen abhängig.


    Das Vorstehende meine ich auch nur sehr pauschal und stark vergröbert. Denn mnef hat völlig recht:

    Zitat

    Demgegenüber stehen Leute, mit denen es ab 30 nur abwärts geht, und solche, die mit 50 besser aussehen, als als 20-jähriges Mäuschen.

    Höhepunkt der Schönheit oder der Attraktivität? Das sind zwei ganz unterschiedliche Dinge.


    Schönheit geht ab Anfang 40, spätestens mitte 40 echt zurück. Mit 20 bei den meisten Frauen noch nicht.


    Es gibt aber natürlich Frauen, die ab 20 an Schönheit verlieren, ich kenne aber auch Frauen, die mit 20 wirklich nicht schön waren und jetzt mit 40 wirklich gut aussehen.

    @ mnef:

    Zitat

    Dem gegenüber stehen Leute, mit denen es ab 30 nur abwärts geht und solche, die mit 50 besser aussehen, als als 20-jähriges Mäuschen.

    ausnahmen und extremfälle gibt es immer, aber wenn man rein auf die optik geht, kommen auf eine frau, die mit 50 besser aussieht als mit 20, so grob gefühlt 80-100 frauen, die mit 20 attraktiver aussahen als mit 50. wohlgemerkt: wir sprechen hier nicht von "stimmiger kleidungsstil" oder "sieht sympathisch aus" sondern von optik-basierter sexueller anziehung. (dass die bei weitem nicht alles ist, ist natürlich auch klar, aber trotzdem...)