Na um auszuprobieren, ob es bei denen besser ist...? Ich persönlich würde nicht für jedes Modell, das hier genannt wird, zig Euro ausgeben wollen, nur um dann womöglich zu erkennen, dass das Problem dennoch weiter besteht.

    Ich finde eh die Panties am schönsten :)z


    Sind die echt nix für Frühjahr und Sommer? Kann mir nicht vorstellen, dass die zu warm sind wegen dem bisschen mehr Stoff...


    Denke, das mit dem in die Pospalte rutschen liegt evtl. an der Form des Pos, wie die Pobacken nach innen zulaufen... ;-)

    Slippis die schräg zugeschnitten sind, rutschen fast immer in die "Rinne" , wenn die Pobacken eine Apfelform haben.


    Das Problem haben viele Frauen und die Industrie interessiert das nicht, man kauft, zieht an - paßt nicht - weg damit, Wirtschaft angekurbelt ]:D

    also mir rutscht nix in die kimme, aber ich hab ja auch keine apfelform ;-)


    aber was ich vermelden wollte: ich achte an besonders heißen oder kalten tagen schon drauf, ob ich eine (baumwoll-)retropant oder einen slip aus funktionskram anziehe. und ich bilde mir auch ein, dass man das merkt (wie gesagt bei extremen wetterlagen).

    Stoff, der in irgendwelchen Ritzen klemmt, war noch nie etwas, womit ich mich wohlgefühlt habe und das hat sich verstärkt, seit ich etwas in die Jahre gekommen und aus der Form geraten bin ... ]:D


    Strings oder ähnliches habe ich noch nie "vertragen" - Panties mag ich dagegen von der Form her echt gerne und da ist oft dann nur der Zwickel störend, der dann eben entfernt wird.


    Auch mit Slipeinlagen kann man dem Wolf wunderbar entgegen wirken! :=o


    Und natürlich die richtige Größe wählen.


    Einfach mal ein wenig rumprobieren, es gibt so viele Hersteller und Formen, da muss frau eben ein wenig experimentieren, bis die richtige Form/Kombination für die jeweilige Gelegenheit (auch Klamottenwahl bedenken, manche Hosen begünstigen durch den Schnitt auch das reinrutschen) gefunden wurde ;-)

    Zitat

    ":/ du läufst quasi mit "panties ouvert" rum?

    Der Zwickel ist ein Stück Stoff, das an 3 Seiten an der Unterhose festgenäht ist. Eine Seite ist offen. Den kann man problemlos entfernen ohne gleich unten ohne zu sein. ;-D

    Also, ich kaufe schon seit Jahren meine Slips mindestens eine Nummer größer als meine Hosen, also 38 statt 36. Ebenso Strumpfhosen, die sind mir auch zu kurz und zu eng, wenn ich nach der Größentabelle gehe.

    Glaube nicht das es etwas mit dem Gewicht zu tun hat, denn ich bin auch sehr schlank und habe das Problem bei diversen Slipformen. Deswegen trage ich Slips von Hermko, ganz gewöhnliche Slips sind das, nichts besonderes, aber in deutscher, guter Baumwollqualität, diese rutschen nicht und kann man quasi niemals tot waschen, verzieht sich keine einzige Naht. Ansonsten gerne Hunkemöller, sehr teuer, aber auch unverwüstlich. Davon habe ich nur wenige Exemplare, für gewisse Stunden halt ;-)..

    Glaube nicht das es etwas mit dem Gewicht zu tun hat, denn ich bin auch sehr schlank und habe das Problem bei diversen Slipformen. Deswegen trage ich Slips von Hermko, ganz gewöhnliche Slips sind das, nichts besonderes, aber in deutscher, guter Baumwollqualität, diese rutschen nicht und kann man quasi niemals tot waschen, verzieht sich keine einzige Naht. Ansonsten gerne Hunkemöller, sehr teuer, aber auch unverwüstlich. Davon habe ich nur wenige Exemplare, für gewisse Stunden halt ;-)..

    :-D gutes Thema ich ahsse das naemlich auch,das liegt sehr wohl an der Marke bzw eben der Form von Unterhose (weil mein Hinrn ist immer gleich und es gibt Hosen die rutschne und welche die rutschen nicht) da muss man echt etwas durchprobieren..ich komm mit Schiesser am allerbesten klar die sind zwar nicht ganz billig aber halten auch mindestens 10 Jahre ;-D. Inzwichen seh ichs echt am Schnitt, die wo eben der Hinrn etwas Quadratischer geschnitten ist ;-D aber deswegen nicht Omahaft odeso, wie heisen die nochmal "hipster" ;-D

    Genau ist wie mit Jeans auch..gibt welche die kneifen, sitzen doof, andere sind perfekt, man muss es ausprobieren. Bin daher ganz froh meine Marke gefunden zu haben und kaufe auch nichts mehr auf blauen Dunst.

    Ich komme am besten mit dem "Bikini-Slip"-Format zurecht - und da ist es egal, ob ich superteuer von Calida kaufe oder einen Multipack von H&M. Man sollte allerdings nicht zu klein kaufen, da schließe ich mich einigen Vor-Schreibern an. und ich trage auch nur die 95% Baumwolle / 5% Elasthan-Variante. Bei den Synthetikdingern rutscht es bei mir her.