@ JessSlytherin

    Da gebe ich dir recht! Da bin ich leider(!) scheinbar wirklich noch nicht so weit wie du. Dass mich das nicht trifft oder verunsichert. Ich weiß nicht warum und wie man es lernen kann, aber ich versuche es..

    Zitat

    Kommt mir sehr bekannt vor! Was ich mich hier nun wieder frage. .. wäre dieser Typ Mann, der uns so gefallen hat, jemals auf uns aufmerksam geworden, wenn wir unscheinbar gewesen wären?? Wahrscheinlich nicht...wir haben ihm optisch gefallen. So denke ich zumindest.

    Dieser Mann hat mir damals gesagt, dass ich ihm optisch sofort gefallen habe und er deswegen versucht habe, mit mir ins Gespräch zu kommen. Heißt also, ich habe ihn durch meine Optik beeindruckt, er mich durch sein Auftreten und wir beide haben gemerkt, dass es auch menschlich sehr gut passt.

    Zitat

    Ja und genau deswegen hab ich oft Bedenken, dass man jemandems Aufmerksamkeit nicht erregt, wo es eigentlich super passen könnte. Nur weil man unscheinbar ist und er durch einen durchschaut.

    so what? dann sprich du halt ihn an, wenn er dir gefällt, aber nicht von selbst auf dich zu kommt?!

    Zitat

    Leider habe ich bisher eben genau die Erfahrung gemacht, dass Männer nicht wirklich etwas ernstes mit mir wollen ODER ich komplett ignoriert werde. Langsam bin ich am Überlegen, ob ich absichtlich hässlich sein sollte?? Oder wie soll ich mir das vorstellen?? ;-D ":/


    Ich bilde mir ein, dass man dann erst recht nicht beachtet wird! Oder ist es genau umgekehrt??


    Aber ihr Männer denkt doch bestimmt nicht "Wow, ist die unscheinbar / unattraktiv. Die muss ich ansprechen." ;-D Wie kann ich mir das denn vorstellen, dass man raussticht oder gut ankommt, wenn man eben nicht so attraktiv ist??

    Es gibt nicht hübsch und hässlich...jedem gefällt etwas anderes. Von daher ist es doch totaler Quatsch, sich selbst zu verändern um jemand anderem gefallen zu wollen. Ich finde, dass man merkt, wenn jemand echt ist...sich wohl fühlt in seiner Haut und authentisch ist...und genau das ist attraktiv und wird von Männern beachtet. Egal ob die Haut solariumgebräunt ist, die Wimpern geschminkt sind etc. Das ist geschmackssache und letztlich so unwichtig wie die Haarfarbe, wenn jemand mit seiner Persönlichkeit beeindruckt.

    Zitat

    Es gibt nicht hübsch und hässlich...jedem gefällt etwas anderes.

    Das ist aber keinesfalls gleich verteilt. Bestimmtes Aussehen ist für eine große Zahl von Männern attraktiv, anderes Aussehen nur für eine geringe Zahl an Männern.


    Aber wenn es wirklich um Aufmerksamkeit geht, kann man sich neben der visuellen Aufmerksamkeit auch akustisch Aufmerksamkeit verschaffen, so wie Black Gun das schon beschrieb:

    Zitat

    dann sprich du halt ihn an, wenn er dir gefällt, aber nicht von selbst auf dich zu kommt?!

    @ annalida

    Zitat

    Dieser Mann hat mir damals gesagt, dass ich ihm optisch sofort gefallen habe und er deswegen versucht habe, mit mir ins Gespräch zu kommen. Heißt also, ich habe ihn durch meine Optik beeindruckt, er mich durch sein Auftreten und wir beide haben gemerkt, dass es auch menschlich sehr gut passt.

    Und seid ihr seitdem zusammen?

    Hallo,

    Zitat

    Der Arbeitgeber fand aber Folgendes: "Sie würden schon alleine optisch super hier rein passen." ;-D

    das findest du lustig? ":/ :-( Dass Du zum Einstand mal gleich auf Dein Äußeres reduziert wirst?


    Ich muss Comran vollumfänglich recht geben - so ein Spruch wäre ein Grund, diesen Laden nie wieder zu betreten.

    @ Miss_G

    Zitat

    Habe aber das Gefühl, dass man "natürlich" unscheinbar oder unattraktiv wirkt.

    Diese Aussage ist so der rote Faden des Ganzen. Vor allem in deinen letzten Beiträgen.


    Du glaubst also, dass man (als Frau, für Männer gilt das offensichtlich nicht!?) erst mal optisch positiv auffallen muß um überhaupt wahrgenommen zu werden?

    bloß nicht schminken. das erwachen kommt ja doch irgendwann.


    hübsche frauen werden viel von männern angemacht. davon gehe ich jetzt einfach mal aus.


    ich persönlich habe die erfahrung gemacht das diese dann oft zu selbstbewusst sind. schon fast narzisstisch. jemand der zb 30 selfies von sich auf gesichtsbuch hat wirkt das für mich abschreckend.


    irgendwo hab ich mal gelesen "das aussehen einer hübschen und den charakter einer fetten, das wäre perfekt" ich muss sagen da ist was dranne.

    Wow da kämpfen wir Frauen für gleichberechtigung und dann so was.


    Ist das nicht total egal worauf der Mann steht? Wer definiert hübsch und hässlich? Ich glaub nicht dass alle Männer unechte Haare, Solariumbräune usw hübsch finden. Und wenn der Trend zu hässlich geht, wirst du dann hässlich? Wie genau stellst du das dann an?


    Ich bezweifle dass all deine Erfahrungen nur auf dein Aussehen zurückzuführen ist. Das zählt vlt ganz am Anfang aber alles was danach kommt, hat wenig mit dem Aussehen zu tun.


    Und ist nicht das einzige was zählt, wie du dich wohl fühlst und wie du dich selbst als hübsch definierst?


    Mir ist es egal worauf Männer stehen. Ich fühle mich wohl und hübsch.


    Beruflich gesehen magst du recht haben. Habe auch die Erfahrung gemacht, das es einfacher ist wenn man attraktiv ist. Aber auch da ist es der erste Start. Alles was danach entscheidet, sind die inneren Fähigkeiten.


    Denk nicht so viel nach was anderen gefällt oder wie du auf andere wirkst. Sei mit dir im Reinen und zufrieden. Das strahlt man aus auch wenn die Haare mal nicht perfekt sitzen.

    @ Miss_G

    Geschmäcker sind halt verschieden. Ich stehe zumeist auf natürliche brünette Haare und ungeschminkte blasse Haut. Sehr dezentes (quasi unsichtbares) Makeup ist ueberlebbar, aber kein Plus.


    Das sind aber auch kein No-Gos - es muss halt authentisch wirken, d.h. zum Typ passen. Eine Dame aus Süditalien mit schwarzem Haar, dunklen Augenbrauen etc. darf gerne auch Haut in der Farbe von Oliven haben. Und eine sehr blasse Dame mit Sommersprossen darf dann auch rotes, rot-blondes oder blondes Haar haben.


    Aber bei Solariumbraeune und Haarextensions wuerde ich nicht mal daran denken, die Frau anzusprechen. Da habe ich zu viele Vorurteile und schlechte Erfahrungen, als dass ich da meine Zeit und Energie riskieren wuerde.