Sommerkleidung im Referendariat

    Hi,


    ich fang mein Referendariat bald an...


    Was würdet ihr da bzgl. Sommerkleidung empfehlen? – ja, ich weiß, es ist noch kein Sommer; aber ich habe auch nicht die rigorose Sommerkleidung im Schrank. lol... deswegen wollte ich schon mal gucken, dass ich vllt irgendwo mal was kriege.


    Ich bin recht groß, normalgewichtig, sehr viel Oberweite... XD Sehr breite Schulterpartie. :)


    Suche mehr so bissl was Feminineres inzwischen, da mir das doch besser gefällt. Ne Zeitlang war ich sportlicher unterwegs.


    Bitte keine Röcke und Kleider als Bsp. angeben. So was trage ich gar nicht. :) Ich habe halt zwei verschiedene Paar Schuheinlagen und die muss ich definitiv immer irgendwie tragen, d.h. habe keine großartige Auswahl bei Schuhen. Ist zwar ganz grandios, im Sommer dann Sneaker tragen zu müssen, aber was soll's...


    Bitte um Tipps!

  • 96 Antworten

    Das sollte aber bezahlbar sein!


    Ihr könnt mir meinetwegen auch Links zu Ebay oder Amazon schicken... XD




    ich trage ansonsten Größe 42, 44... und nein, ich bin nicht übermäßig mollig, wie man das anhand der Größe annehmen könnte. Brauche das alleine bei den Hosen schon, da breites Becken und Oberweite, da 80G-H.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Fotos suchen? Woher soll ich wissen, welche Sneakers Du trägst ;-) Was ich damit sagen wollte: Röcke zu Sneakern werden, bis auf in den Bereichen, in denen Sneakers per se verpönt sind, heute zu Röcken grds. nicht mehr (von allen) als Stilbruch angesehen. Klar sieht ein sehr sehr sportlicher Sneaker zu einem sehr sehr eleganten Rock sehr seltsam aus. Aber zu einem schlichten Rock kann man m.E. durchaus auch ein paar schlichte Sneakers tragen. Zu Jeansröcken z.B. Oder schlichten Leinen/Baumwollröcken. Oder was auch geht, sind schlichte Lederstiefeletten, die keinen klassischen Absatz haben, aber trotzdem elegant geschnitten sind. In die passen meist auch Einlagen.

    Röcke mit Sneakern passen irgendwie nur bei einem best. Kleidungsstil... Ich finde es auch nicht so klasse. Ebensowenig gefällt mir der Trend mit Schnürboots zu Röcken.


    Meine "seriöse" Sommerbekleidungslösung (trage im Job häufig auch Sneaker, sind halt recht kniefreundlich, wenn man viel läuft):


    - Dezente Cargo-Hosen. Gibt's eigentlich als Basic immer.


    - Poloshirts, unifarbige eher schlichte Blusen in dunkleren oder kräftigeren Farben (nix Helles, das ist mir oft nicht blickdicht genug)


    Diese schlichten Sachen dann halt aufpeppen mit Tüchern etc., dann sieht's nicht so langweilig aus.


    Freundin von mir ist Lehrerin und hat da so ziemlich denselben Stil (bei Größe 42/44).


    Wenn's richtig heiß ist, gibt's gerne auch mal elegante knielange Bermudas. Da fühle ich mich im Job wohler drin als im Rock, wo ich mehr überlegen muss, wie ich sitze etc.


    NoGo sind ärmelfreie Sachen, durchsichtige Materialien und tiefe Ausschnitte.


    Und bei weißen Hosen sollte man sich auch sehr genau überlegen, welcher Slip drunter kommt. Kollegin von mir war bei Studenten mal der Lacher, weil man durch die weiße Hose ihren String so wunderbar sah. ]:D

    Worum geht's dir denn genau? Du brauchst ja fürs Referendariat keine besondere Kleidung. Wichtig finde ich lediglich, dass man keinen allzu großen Ausschnitt, zu kurze Röcke sowie Oberteile, bei denen man den Bauch evtl. sieht, und "Teenieklamotten" trägt.

    Zitat

    Woher soll ich wissen, welche Sneakers Du trägst

    Genau. Zeig doch mal Bilder von deinen Schuhen, dann ist es leichter, gezielte Tipps zu geben.

    Zitat

    Röcke mit Sneakern passen irgendwie nur bei einem best. Kleidungsstil... Ich finde es auch nicht so klasse. Ebensowenig gefällt mir der Trend mit Schnürboots zu Röcken.

    Nö, sooooo klasse nicht ;-) Aber immer noch ok. Ich besitze z.B. ein paar ganz schlichte, flache Leinensneakers. Und die kann man durchaus mal zu einem Leinen- oder Jeansrock anziehen, wenn man länger laufen will ;-) Sieht zumindest bei mir feminininer aus, als ich in Jeans. Ich trage nur noch in absoluten Ausnahmefällen Jeans. Machen mich mich jünger, unauffälliger und so. Und sind im Job eh bei mir nicht so gern gesehen.