• Stark behaarte Arme

    Bin griechischer Abstammung und habe sehr starke Körperbehaarung, jetzt Richtung Sommer fängt das Thema wieder an, da ich auch sehr stark behaarte Arme habe. Letztes Jahr hab ich mal rasiert mal nicht, beides war irgendwie blöd, bzw. die Kommentare dazu, wie geht ihr denn damit um, natürlich vor allem die Frauen, bei Männern ist´s ja normal.
  • 155 Antworten

    Bei mir sieht man das auch nicht das ich rasiere....:-) Bekomme davon auch keinen Ausschlag...


    Mein Freund kannte das nun vor mir auch nicht...hat sich da aber direkt dran gewöhnt..bei Ihm isses nun so das er sich keine Frau mehr vorstellen kann die Haare an den Armen hat...:-)

    Zitat

    und Haare wachsen nach dem Rasieren auch nicht dicker nach, sondern der Eindruck entsteht lediglich, weil man ja die (dünnere) Spitze des Haares gekappt hat.

    Das ist mir schon klar, ich hab ja auch nur gesagt, dass ich das Gefühl habe, sie würden stärker, stoppeliger nachwachsen, nicht dass es so ist. Ich finde jedenfalls das Gefühl nicht schön, wenn rasierte Haare anfangen, nachzuwachsen, pickst, stachelt, manchmal wachsen Haare ein.... das habe ICH bei Enthaarungscreme nicht, aber für die kompletten Beine wäre es mir trotzdem zu umständlich, da wird auch rasiert!

    Hab auch ziemlich behaarte arme, obwohl ich nicht mal südländischer herkunft bin. mich nervts vor allem im sommer auch. mein freund sagt allerdings das sähe "rassig" aus, was immer das bedeuten mag...

    Meine Arme sind auch behaart, aber ich habs mir angewöhnt, zu rasieren, mir gefällt es so auch besser. An den Beinen bringt Enthaarungscreme nichts, da die Haare zu dick sind, aber vllt. an den Armen, das müsste ich ausprobieren.

    @ samlema

    und wie oft rasierst du dann? könnte mir denken, dass stoppeln an den armen nicht so toll aussehen bzw sich anfühlen...

    Wenn ich keine Stoppel haben wollte, die zu fühlen sind, müsste ich wohl jeden Tag dran. Da mich (und meinen Freund) das nicht stört, mach ich das alle 3-4 Tage.


    Das letzte Mal rasiert hab ich mich am Freitag, heute kann man ganz kleine Stoppeln erahnen, wenn man die Nase draufhält.

    Stoppeln fallen denke ich immer auf, da man sie fühlt und sofern nicht gerade stroh- oder rotblond, sieht man sie wohl auch, da die Haare meist dunkler sind und erst durch die Sonne ausbleichen. Hab leider keine Freundin, die blond ist und Haare auf den Armen hat, würde mich nämlich interessieren, wie das aussieht und ob es vielleicht vergleichbar ist mit blondierten Armhaaren, bin selbst aber richtig schwarz behaart,da sieht man es unblondiert direkt am nächsten Tag. Finde es übrigens toll, wenn ihr Freunde habt, die das eher rassig finden.

    Ich bin durchaus ästhetisch veranlagt – aber man kann es mit der Haarentfernung wirklich übertreiben! Achseln & Schienbeine sind haarlos definitiv schöner. Aber Armhaare müssen nicht weg. V.a. nicht, wenn es zum Typ passt.


    Ich habe auch recht viel Haare auf den Unterarmen (bräunlich). Im Sommer werden sie irgendwann hell; sehen aber doch recht pelzig aus, v.a. wenn der Wind sie aufstellt.


    Ja und? Habe ehrlich gesagt noch nie darüber nachgedacht, sie irgendwie zu entfernen. Mir reicht der Kampf mit Beinen & Achseln & Bikinizone (rasieren = Stoppeln, epilieren = eingewachsene Haare egal was ich mache).


    Man kann es echt übertreiben. Außerdem erinnert mich Haarlosigkeit an eher ungewöhnlichen Stellen leider an Chemotherapie-Patienten. Dem muss man nicht nacheifern.

    Alsoo ich rasier sie mir.


    Auch wenn viele dagegen waren..


    Aber so fühle ich mich definitiv wohler und laufe auch lieber im top rum (:


    Du musst einfach rausfinden mit was du dich wohler fühlst! :)z