Strategie - Freundschaft beenden

    Hallo,


    ich hab einen Bekannten, auf den ich gelinde gesagt keine Lust mehr habe, aber er will dauernd was mit mir unternehmen, ruft mehrmals am Tag, gehe aber nicht mehr ans Telefon. Mal ist ne Woche oder 2 Pause und dann klingtelt es wieder. Das geht jetzt schon 7 Monate so.


    Er ist auch etwas minderbemittelt und sehr stur, abgesehen davon hat er sein Leben nicht im Griff. Die ersten Jahre habe ich das akzeptiert, aber irgendwann nervt es nur noch und zieht mich auch runter.


    Wie würdet ihr am besten vorgehen, damit man das auf freundliche Art beendet? Kann ja nicht sagen, ah neee echt kein Bock auf Dich, lass mich in Ruhe, ist nicht meine Art. Soll ich es einfach aussitzen und hoffen, dass das Telefon eines Tages schweigt? :|N

  • 50 Antworten

    Wenn es keine unbekannte Nummer ist könntest du seine Telefonnummer einfach blockieren ehrlicher und fairer wäre aber wenn du wirklich mitteilst, dass du eure Bekanntschaft beenden möchtest.

    Sag ihm, dass du für die Besiedlung des Mars ausgewählt wurdest und nun für diese Marsmission immer üben musst. Deswegen hast du keine Zeit.


    Ich bin selbst in der gleichen Situation wie du und bei mir klappt dieser Trick ganz gut. Ich selbst hätte es auch erst nicht für möglich gehalten, dass es Menschen gibt, die das mir abkaufen. Aber ja, die gibt es^^

    Zitat

    Marsmission

    Finde ich lustig und er meinte mal zu mir tatsächlich, dass Aliens eventuell die Menscheit steuern. Aber ich brauche da schon eine andere Taktik, weil er mir das nicht glauben würde. Vielleicht doch einfach aussitzen. Habe ihn gestern leider zufällig im Supermarkt getroffen, er war auch sichtlich beleidigt, bin mir aber sicher, dass er sich nun nächste melden wird, weil ich mit ihm ganz normal und freundlich geredet habe. ":/

    Ich glaube, ich würde es ihm einfach sagen. Ich hatte diese Situation in den letzten 2 Jahren auch ein paar Mal , dass ich gewisse Menschen nicht mehr um mich haben wollte, diese aber schon gerne Kontakt haben wollten.


    Ich hab mich in der Regel erklärt, mal mehr mal weniger direkt. Manche konnten es verstehen, manche weniger, manche haben gar nie mehr reagiert.


    Ich würde es wieder so machen. Besser als solche Konstellationen ewig mit sich herumzuschleppen, finde ich. :-)

    Es ist halt praktischer, den Kontakt einfach ausschleichen zu lassen, z.B. falls man die Person später mal wieder aus irgendwelchen Gründen wieder braucht und sie nicht komplett abgeneigt von einem ist. Soziales Kapital.

    Zitat

    Es ist halt praktischer, den Kontakt einfach ausschleichen zu lassen, z.B. falls man die Person später mal wieder aus irgendwelchen Gründen wieder braucht und sie nicht komplett abgeneigt von einem ist. Soziales Kapital.

    Sorry wie arschig ist das denn bitte? :|N


    Wenn er dich nervt und du keine Lust mehr auf ihn hast dann beende den Kontakt und gut. Das muss man nicht auf böse Art und Weise tun. sag ihm halt dass ihr deiner Meinung nach nicht so richtig auf einer Wellenlänge seid und du kein Interesse hast weiterhin Dinge mit Ihm zu unternehmen.


    Gib ihm die Möglichkeit sich jemand anderen zu suchen mit dem er seine Zeit verbringen kann anstatt dir hinterher zu rufen..


    Du beschreibst Ihn hier als nervig und minderbemittelt.. Aber dann willst du den Kontakt ausschleichen lassen falls "man ihn aus irgendwelchen Gründen doch mal wieder braucht"?


    Das ist echt traurig... Vielleicht denkt er Ihr seid Freunde und du ziehst so über Ihn her und denkst nur an deinen Vorteil...


    Sei wenigstens so fair und zieh einen Schlussstrich. Er weiß ja nicht mal was er dir getan hat.

    Ich habe vollstes Verständnis für eure moralischen Einwände und habe ich auch so erwartet.


    Aber da es ohnehin keine wahren Freunde gibt (höchstens zwischen eineiigen Zwillingen), sehe ich das relativ gelassen.


    Wenn Du Dich mit einem Geschäftspartner privat nicht verstehst, aber mit ihm gerne Geschäfte machen möchtest, brichst Du den Kontakt ja auch nicht komplett ab. Ich finde man sollte immer einen kleinen Türspalt offen lassen, falls eine Person doch noch nützlich sein könnte, ggf. auch andersrum, ich ihm, solange beide davon profitieren. :)^

    Zitat

    z.B. falls man die Person später mal wieder aus irgendwelchen Gründen wieder braucht und sie nicht komplett abgeneigt von einem ist. Soziales Kapital.

    Also ich kann ja verstehen, dass man gewisse Kontakte "aussterben" lassen möchte und gute Gründe hat, es einem nicht direkt zu sagen. Entweder weil man sich das nicht traut (ist zwar feige, aber menschlich), oder aus anderen Gründen.


    Aber diese Leute als "Soziales Kapital" zu bezeichnen, falls man sie doch mal wieder braucht und sie einem gerade gut in den Kram passen.. das ist nicht nur berechnend, dass ist unter aller Sau.


    Aber mal ehrlich, mit solchen Kommentaren wirst du doch auch gerechnet haben, oder? Der gesunde Menschenverstand sagt schon, dass man so nicht mit Menschen umgeht! Ich möchte mit so jemandem wie dir jedenfalls auch nicht befreundet, oder bekannt sein.