• Suche Gesichtscreme, die Feuchtigkeit spendet, aber nicht fettet

    Hallo Forum ;-) Wie schon erwähnt bin ich auf der Suche nach einer Gesichtscreme, die Feuchtigkeit spendet. Dabei sollte sie aber nicht zu sehr fetten... Gibt es sowas? ;-) Ich bin gerademal 20 und meine Haut ist schon etwas "schlaff" weil sie teilweise so trocken ist. Auf der anderen Seite wird sie aber total schnell fettig.... :-/ Zur Zeit benutze ich gar keine…
  • 49 Antworten

    Hallo Martienchen! @:)*:)


    wegen BPO: Es soll ein Unterschied sein, ob man es 24/7 auf dem Gesicht hat oder nur zeitweise und nur lokal. Ich habe mir gesagt, ich versuchs mal, vorher habe ich nämlich die 10%ige genommen und die half gar nicht. Jetzt nehme ich die 2,5% für fast das ganze Gesicht und es ist 24/7 drauf. Ich hoffe, es macht einen Unterschied. Glaubt man den Leuten in dem Forum, dann macht es definitiv einen.

    wenn ich die Creme von Vichy nehme (Normaderm), dann ist die Haut bei mir spätestens nach 3-4 h so fettig als hätte ich mich mit Nivea-Creme eingeschmiert. Woran kann das liegen??? Das habe ich z.B. bei Zeniac, Avène, La Roche Posay und einigen anderen nicht so krass... wobei aber die Genannten gegen die Akne bei mir auch nicht helfen...

    Zitat

    keine paraffine, keine konservierungsstoffe, natur pur und für die haut phantastisch.

    Na ja, nur weil etwas "Natur pur" ist, heißt das ja nicht, dass es für die Haut gut ist. Gerade ätherische Öle können ziemliche Hautreizungen verursachen (Weleda vertrage ich zum Beispiel aus diesem Grund überhaupt nicht). Andere Naturkosmetik-Serien sind mir viel zu reichhaltig, selbst die Cremes für Mischhaut bis fettige Haut sind mir viel zu reichhaltig und fett und führen bei mir zu verstopften Poren (auch natürliche pflanzliche Fette können die Poren verstopfen) und Unreinheiten.


    Genauso mit dem "kann krebserregend sein": In der Regel basieren derartige Aussagen doch auf irgendwelchen Tierversuchen, bei denen kleine Tierchen mit großen Mengen an konzentrierten Wirkstoffen eingecremt wurden. Und da ja Naturkosmetik auf derartige (unsinnige) Tierversuche verzichtet (was ich durchaus positiv bewerte....): Ich möchte nicht wissen, ob da nicht auch einige Inhaltsstoffe bei entsprechenden Versuchsbedingungen Krebs erregen können....


    Womit ich keineswegs gegen Naturkosmetik bin, im Gegenteil, ich verwende selber eine Kombination (bestimmter) NK-Serien und konventionellen Serien aus der Apotheke (Eucerin und La Roche). Nur würde ich nicht pauschal davon ausgehen "Natur = gut", "Chemie (was auch immer das heißen mag - auch Paraffin ist letztendlich ein natürlicher Stoff) = schlecht". Letztendlich hilft nur Ausprobieren.


    Und als Tipp für die Threaderöffnerin: Ich hatte früher die Gesichtscremes von Annemarie Börlind (Reformhaus) für unreine Haut (gibt es leider hier, wo ich jetzt lebe, nicht). Und fand die sehr gut, feuchtigkeitsspendend, aber nicht fettend. Ansonsten hätte ich auch noch La Roche oder Eucerin empfohlen.

    es ist tatsächlich so, dass die Leute, die zur fettigen oder unreinen Haut neigen, von vielen Kosmetikprodukten noch mehr Hautprobleme bekommen. Ich kann z.B. aus der Drogerie kaum etwas verwenden. Praktisch gar nix.