• 31 Antworten

    ich bin zwar kein experte, aber ich denke müssen tust du das garnicht, solang dir dein tattoo noch gefällt. man macht das eigentlich nur, wenn die farben/konturen verblassen.

    Ich habe ebe da nur mal gehört das es unterschiedlich sein kann, da es beim ersten mal die Farbe nicht so starck aufnimmt, muss man je nach dem ein zweites oder drittes mal gehen

    achso...du meinst beim ersten mal stechen.


    hmm...da müsstest du (d)einen tätowierer fragen. hängt wahrscheinlich unter anderem auch von deiner haut ab.

    Kommt drauf an.

    Und zwar darauf, wie gut der Tätowiere ist, wie gut seine Farben sind, wie gut deine Haut die Farben annimmt und wie gut die Heilung verläuft.


    Meine Tattoos mussten noch nie nachgestochen werden und sind jetzt bald 9 Jahre alt. Die bunten Farben sind etwas ausgeblichen, die dunklen Stellen und Schattierungen kaum merklich heller geworden.


    Generell wartet man erstmnal ein halbes Jahr ab, in der Zeit verläuft die Farbe noch unter der haut. Wenn's dann fleckig ist, gehst du wieder hin.

    Was kann ein Tattoo den für Nebenwirkungen haben, hat da jemand schon erfahrung damit gemacht??? Bei Pearcings habe ich nie irgend welche Probleme gehabt.


    Danke für eure Antworten

    Allergische Reaktionen auf die Farbe, das ist aber selten. Entzündung der frischen Wunde. Wulstbildung.


    Mehr fällt mir jetzt nicht ein...

    wenn du beim heilungsprozess am tattoo rumkratzt (wenn es beginnt zu heilen kann es mal mehr mal weniger stark jucken) dann musst du garantiert nachstechen.ne freundin hat den fehler gemacht...das sah schrecklich aus....überall weiße flecken im tattoo. ansonsten ist das sehr unwarscheinlich wenn der tätowierer was von seinem handwerk versteht...kommt nu selten vor das die haut die farbe nicht richtig aufnimmt genauso wie die allergischen reaktionen.

    kommt auch auf die stelle an :-) bei gewissen körperpartien kanns ewig dauern, bis die haut die farbe annimmt, da heißt es dann öfter nachstechen.. aber sonst kenne ich das so, dass man routinemäßig nen halbes jahr später beim studio vorbeiguckt und die dann halt schauen, obs von nöten ist...

    Ob ein tattoo gut wird hängt von vielen sachen ab. z.b. wenn der kunde am vortag etwas getrunken hat oder nicht viel geschlafen hat. dann kann auch stress nervosität krankheit schlechte ernährung usw davon abhängen wie der körper die farbe aufnimmt. in der regel sollte ein tattoo nach 2-4 wochen nochmal vom tätowierer kontrolliert werden ob etwas nachgestochen werden muss. innerhalb der ersten 3 monate ist das nachstechen kostenlos ausser man kennt den tätowierer gut,dann sticht er jederzeit nach. ich selbst hatte mal den fall das ich einen kunden 4 mal nachstechen musste bis die farbe richtig gehalten hat. es kommt natürlich auch auf die körperstelle an . ein 100% perfektes tattoo gibt es meiner ansicht nach nicht

    POINTI

    hallo ich hab ne frage, wenn ich ein tattoo irgendwann wegmachen alssen will, ist das wirklich VOLLSTAENDIG möglich oder sieht man da imemr noch rest "schatten"? gibt es wirklich biotattoos die nach einiger zeit verschwinden?


    mein problem, ich wüsste was für ein motiv ich uuuuunbedingt ich möchte aber in 10 jahre möchte ich es vielleicht nicht mehr :-)

    es gibt biotattoos. die sind aber alles andere als zu empfehlen.


    deine verschiedenen hautschichten sind unterschiedlich dick, die nadel aber weiß das ja nicht und sticht immer gleich tief ein. wenn sie die farbpigmente dann in den oberen hautschichten "auflöst" bleibt sie in den unteren, wo die nadel dann sozusagen zu tief eingedrungen ist, vorhanden. dann hast du den effekt das du überall "flecken" hast.


    wegen dem weglasern...ich denke das die technik in 10 jahren so weit ist das man sowas vollständig ohne rückstände entfernen kann.


    zur zeit sieht das noch nicht sooo toll aus...aber das tatoo ist weg:-) wenn auch narben bleiben

    G-Star da muss ich dir recht geben. Alle Biotattoos werden viel zu tief gestochen drum bleiben sie für immer in der Haut.


    LeonieAnna : Beim Weglasern kommt es auf die grösse des tattoos an und wie tief und wie dunkel es gemacht worden ist. ich sage mal wenn es von einem profi gemacht wurde hast du keine chancen es ganz wegzubekommen. falls es wirklich ein nicht sehr schönes tattoo ist könntest du es dir mit dem laser aufhellen lassen und dann ein cover up machen lassen . es gibt auch die möglichkeit ein kleines tattoo mit einer speziellen creme wegzumachen , frag mal in einem guten kosmetikstudio ob die davon wissen. lasern tut weh und kostet mehr als tätowieren also würd ich an deiner stelle in ein gutes studio gehen und mich beraten lassen was mann mit einem cover up machen könnte. ich hab schon einige kunden gehabt die dachten auch an lasern doch ich habe dann mit einem anderen tattioo eine bessere lösung gefunden ,und bis jetzt waren alle noch sehr zufrieden