• Tattoo am besten Stück

    Von dem Vorhaben lasse ich mich nicht mehr abbringen: Ein kleines Tattoo am besten Stück. Ist eine längere Geschichte, und es ist keineswegs so, dass ich Tattoos sonderlich mag. Es ist ein Liebesbeweiß. Was mich aber trotzdem interessiert: Wie schmerzhaft ist die Aktion? ... und bitte keine blöden Witze, die habe ich im Web schon ausreichend gelesen.
  • 183 Antworten

    tu es nicht! ich finde liebesbeweise eh total schwachsinnig, aber wenn es sein muss, dann mach etwas, was du auch wieder rückgängig machen kannst. du wirst es so unglaublich bereuen.


    du brauchst deinen schwanz auch noch für die nächste große liebe, glaub's mir. und es ist wahnsinnig schwer, das dann noch zu toppen und sie zu überzeugen, dass du jetzt aber sie liebst. echt, man, tu es bloß nicht!

    Davon abgesehen das ich es mehr als surreal finde wenn deine Angebetete beim Tätowierer deinen Schwanz festhält...


    finde ich die ganze Idee einfach völlig daneben!


    1. Scheinst du Tätowierung nicht gerade ganz toll zu finden. Das deine aktuelle Freundin welche hat wird eben ignoriert bzw. in Kauf genommen. Dann würde ich mir ihr zu Liebe ganz sicher keine Tätowierung machen lassen und schon gar nicht an einer solch exponierten Stelle.


    2. Was machst du in 3-7 Jahren wenn deine geliebte Freundin evtl. schon lange kein Teil deines Lebens mehr ist und du dich ausgerechnet jedesmal wenn du mit deiner neuen geliebten Freundin intim wirst an sie erinnerst? Bleibe realistisch bei dieser Überlegung.


    3. Hast du es wirklich nötig deine Zuneigung durch so eine extreme und vor allem irreversible Aktion zu beweisen? Reicht dein/euer übriges Verhalten nicht aus?


    4. Hast du darüber nachgedacht wie die Tätowierung später aussieht nach vermutlich zahlreichen Erektionen in deinen restlichen Lebensjahren? Und wie die Tätowierung überhaupt aussehen wird? Denn sie wird auch jetzt weder im unerigierten Zustand noch im erigierten Zustand so aussehen wie gewollt.


    Lass es sein. Tu es nicht. Nicht für dich. Und schon mal gar nicht für deine Freundin.

    Nun, ich kenne med1 schon länger. Klar, der Vorwurf "Fake" ist hier allgegenwärtig.


    Ich möchte hier nicht über meine Motivation und meine Beziehung reden. Und bitte keine Diffamierungen.


    Ich weiß, dass es schmerzhaft sein wird. Nur: Wie schmerzhaft? Und vielleicht hat ja jemand auch noch einen Tipp. Abgesehen von einem Beißholz.


    Ich habe nicht vor mir den kompletten Schwanz verzieren zu lassen.

    Die meisten Beiträge hier sind daneben/überflüssig! %-| :(v


    Ihr wisst doch garnicht, was für ein Symbol er sich tätowieren lassen will. Vielleicht ist es ja garnichts, was direkt mit seiner Partnerin zu tun hat...


    Bloß weil man es selbst nicht machen würde, muss man sich nicht gleich über den TE lustig machen oder ihn veralbern :-| .


    Ich kann leider keinen Erfahrungsbericht oder Tipp geben, ich habe lediglich ein Piercing an meinem besten Stück |-o .

    Das die Idee alles andere als ein Liebesbeweis ist, wird sich spätestens dann zeigen,(wenn der Tätowierer sollte es so einen wahnwitzigen Typen geben, der sich darauf einlässt) der/die Schwellkörper dabei beschädigt wird/werden - eine künftige Erektion ausbleibt und Deine Liebste dann nach Alternativen im weiteren Männerland sucht.


    Wie hoch setzt Du für Dich persönlich die Schadensersatzsumme an, wenn eine der bekannten Risiken- und Nebenwirkungen eintreten sollte?


    Stell vorher sicher, ob die Haftpflichtsumme des Farb/en-Stechers dafür ausreicht, von allergischen Schocks an diesem sensiblen Organ völlig abgesehen und befrage einen Anwalt Deines Vertrauens, ob die Aussicht auf Erfolg gegeben ist für den Fall das .......


    Aber Dir bleibt beim Misslingen des Tattoo-Motivs ja immerhin noch die Beschneidung Deiner Vorhaut.


    Da kann ich nur sagen, muss 'Liebe' schön wehtun .. ]:D


    Aber ist wohl einer dem Unterhaltungssektor geschuldet, dass es diesen Thread gibt ..... *:)

    Zitat

    wenn der Tätowierer sollte es so einen wahnwitzigen Typen geben, der sich darauf einlässt

    Also ich habe schon manche Schwanztattoos gesehen und ein erfahrener Tätowierer wird damit kein Problem haben. Wenn eher der Träger. Aufgrund der unsteten Form eines Glieds gibt es auch keine Qualitätsgarantie - kein Tätowierer wird hier irgendetwas in diese Richtung abgeben.


    Neben der Qualität in sämtlichen "Aggregatzuständen" würde ich mir als weit vorausdenkender Mensch wirklich die Frage stellen, was später mal mit Weglasern ist. Die Farbe verkocht, wandert in die Blutbahn, es bleiben Narben - komisches Gefühl da unten an den Eiern.

    Sorry... Aber wer ein Betäubungsmittel fürs tattoo braucht, sollte es doch besser gleich sein lassen.


    Natürlich wird es schmerzhaft sein. Wie sehr kanm niemand sagen. Das Schmerzempfinden ist bei jedem ja anders. Da hilft nur Augen zu und durch.


    Das mit dem liebesbeweis lass ich mal besser unkommentiert...


    Solltest du noch keinen tätowierer deines Vertrauens haben... Auf jeden Fall Augen auf bei der Suche! Nicht den erstbesten nehmen, weils da 5 Euro weniger kostet.

    Hast du unter Schmerzen eigentlich Stehvermögen? Ich meine, du willst ihn ja sicher nicht schlaff tättowieren lassen - dann hast du keine Ahnung, wie verzerrt das Motiv dann plötzlich aussieht, wenn du wirklich den Liebesbeweis antrittst. Denk mal darüber nach.


    Warum "sicher nicht"? Der Mann hat nunmal einen Penis und keinen Phallus, und der ist mal hart, mal weich, aber zu 90% der Zeit eben weich. Auch wenn die Gewichtung, die Mann in der Konstruktion seiner Vorstellung hat, eine andere ist.

    Wie wäre es mit einer Mickeymouse ;-D


    Wenn ich mir das vorstelle ich könnte nicht mehr ernst bleiben.


    Und das wird ja nicht die letzte Freundin sein