Ich bin nicht sicher, aber das, was du in deinem Eingangspost beschreibst, klingt nach "Tattoo Erase". Diese Methode kommt ursprünglich aus England, in Deutschland wird sie bisher nur von wenigen Ärzten und solchen, die es ohne Doktortitel dürfen, angewandt. Es gab aber wohl Probleme mit der Zulassung und zwischenzeitlich durfte es gar nicht mehr verwendet werden. Wie auch immer... schau einfach mal auf der deutschen Homepage nach (weiß nicht, ob ich sie verlinken darf, findest du über Google aber ganz leicht ;-)). Eine Freundin wollte sich mit "Tattoo Erase" ihr Permanent Make-up entfernen lassen, hat es dann aber nicht gemacht, weil es dabei wohl zu starken Hautirritationen kommen kann, anderen Frauen bereits Wimpern und/oder Augenbrauenhärchen ausgefallen sind (ohne nachzuwachsen :=o) und es wohl Narben kommen kann. Gut, in deinem Fall beträfe es ja wohl nicht das Gesicht... Erfolge erzielen sie damit wohl generell schon. Wenn, würde ich an deiner Stelle aber nur zu dem Doc nach Bremen gehen, da er Hautarzt ist... die anderen sind nur "was-weiß-ich", von denen würde ich mir das persönlich schon mal gar nicht entfernen lassen.


    Außer Lasern (was beim PMU meiner Freundin auch nicht möglich war, wegen der Farbe(n) und weil die Augenbrauenhärchen weiß geworden sind/wären - wurde an einer Stelle getestet), gibt es aber noch eine gute Methode, nennt sich "T-Away", damit lässt sich sehr schonend PMU und auch Tattoos entfernen. Google mal danach ;-). Meine Freundin lässt sich damit seit einem halben Jahr ihr verhasstes Augenbrauen-PMU entfernen und das sehr erfolgreich, obwohl sie drei Farbschichten unterschiedlicher Farbtöne in der Haut hat und das noch sehr tief gestochen :=o. Es dauert sein Weilchen (bei ihr allerdings nur wegen einer bestimmten Farbe, die sich mit der Haut verbunden hat), aber es wird immer heller, keine Narben und all ihre Augenbrauenhärchen leben noch ;-D. Insofern ist eine Tattooentfernung da noch unproblematischer. Ach so, bei dieser Methode wird die obere Hautschicht aufgestochen (also wie beim Stechen von PMU oder eines Tattoos) und danach wird über einige Tage ein Öl aufgetragen, das die Farbe rauszieht. Meine Freundin war wahnsinnig skeptisch, ob das wirklich klappt, aber das tut es :)z :)^.


    Diese Cremes aus deinem letzten Link würde ich vergessen. Das klingt nicht sehr seriös. Wie soll die denn in die betreffenden Hautschichten kommen, um etwas zu bewirken? Wenn es damit so einfach wäre, warum ist es dann noch nicht überall bekannt? Ich möchte nicht wissen, welche Inhaltsstoffe da drin sind... :-/

    Zitat

    hallo ich wollte euch mal fragen was ihr davon haltet:


    www.schonheitunddiat.com/theproducts.cfm?cat=1&master=6528&owner=912


    im notfall bin ich auch am überlegen mir mein bisheriges tattoo einfach überstechen zu lassen,.

    ich halte nichts davon.


    willst du dein tattoo also nicht mehr covern lassen? das ist nur noch der notfallplan?


    wenn du es covern lassen willst bzw n anderes tattoo da hin soll: ab untern laser.


    die creme ist schwachsinn in meinen augen.. es lässt sich auf keiner internetseite etwas zur wirkungsweise finden & ist deshalb für mich nur geldschneiderei.

    Also wie gesagt, meine Freundin lässt sich gerade sehr erfolgreich ihr PMU mit T-Away entfernen und hat durch ihr langes Suchen nach einer geeigneten Methode auch Kontakt zu anderen, die damit ihr PMU oder Tattoo losgeworden sind.


    Meine Freundin lässt sich ihr PMU in der Schweiz entfernen, aber die Adresse bringt dir wahrscheinlich nichts, du suchst jemanden in Deutschland, oder? Da gibt's aber auch viele, die das anbieten, aber meistens Kosmetikerinnen mit Zusatzausbildung, keine Ärzte, in dem Fall aber nicht schlimm. Das PMU oder Tattoo bekommt man schließlich auch nicht vom Doc gestochen ;-D. Nur würde ich an deiner Stelle darauf achten, falls du dich tatsächlich für diese Methode entscheidest, dass die betreffende Dame wirklich Erfahrung auf dem Gebiet hat und das vorweisen kann (anhand von einer Zusatzausbildung, Vorher- Nachherfotos usw.). Darauf hat meine Freundin nämlich in erster Linie geachtet.

    meinst du,du könntest mal deine freundin nach vorher nacher bildern fragen wegen tattoo??? das ich das mal auf bildern seh,den im netz hab ich keine bilder gefunden,das wäre super lieb von dir @:)


    vill kann sie mir ja ein paar gute ärzte empfehlen aus der pfalz oder baden württemberg???


    vielen dank schonmal für deine hilfe ;-D

    ich hab eben bei einer praxis mal angerufen un die haben gmeint, das diese t-away methode bei tattoos nicht gehn würde da die tattoos in den untersten hautschichten wären un t-away nur in den oberen hautschichten funktioniert,...ich bin jetz total verwirrt,kann mir noch jemand gute alternatven sagen? ich möchte mein tattoo unbedingt los werden un weiß langsam net mehr weiter :°(


    kennt jemand einen guten arzt aus der pfalz der tattoos gut und ohne narben entfernen kann???

    Zitat

    Hallo, ich hab was im internet gefunden und wollte fragen ob damit jemand erfahrungen gemacht hat? würde auch gern eure meinungen dazu hören:


    de.profade.com/wiefunktioniertes.html

    bei solchen angeboten frag ich mich immer, wieso die nicht extrem bekannt sind, wenn sie angeblich ja ohne schmerzen, narben und auf jeden fall wirken :-/


    wenn du dein tattoo so verzweifelt loswerden willst: hast du schon mal in verschiedenen praxen bzgl laserbehandlung angerufen?


    oder suchst du noch ne "wundercreme"?


    generell zu diesen cremes: selbst wenn eine creme bei person a wirken sollte, heisst es nicht, dass sie es bei person b auch tut, da es auf viele faktoren ankommt (auch beim lasern)

    das problem was ich habe ist,das wirklich jeder etwas andres behauptet!!!


    lasern is eigentlich nicht mein favorit um mein tattoo zu entfernen,da es vill narben bildet,diese vill auch net mehr braun wird,un es ja sehr sehr schmerhaft sein soll,...


    ich hoffe immernoch darauf das ich was besseres finde,was besser funktioniert als lasern


    ich muss mir erst eine überweißung von meinem hausarzt geben lassen damit ich zu einem hautarzt gehn kann

    Sorry, dass ich erst jetzt wieder schreibe, ich schaffe es nicht täglich ins Forum...

    Zitat

    ich hab eben bei einer praxis mal angerufen un die haben gmeint, das diese t-away methode bei tattoos nicht gehn würde da die tattoos in den untersten hautschichten wären un t-away nur in den oberen hautschichten funktioniert

    Das ist genau der Grund, weshalb meine Freundin ihr PMU in der Schweiz entfernen lässt. Was glaubst du, was sie sich anhören musste in Deutschland... "T-Away wäre im Gesicht nicht anzuwenden, dafür wäre das Gerät nicht da" blabla... "bei den vielen Farbschichten ginge es nicht" blubb... "dafür müssten wir erst ihre Augenbrauenhärchen komplett entfernen" blaaaa... alles Unsinn!


    Sie war echt schon tödlich genervt! Ich weiß nicht, was eigentlich das Problem in unserem dämlichen Land ist oder ob diese Leute sich einfach nur nicht richtig weiterbilden.


    Ich kann dir nur versichern, dass nicht nur PMU damit entfernt werden kann, sondern auch Tattoos. Wie tief gestochen wurde, ist, soweit ich weiß, unerheblich. Aber ich kann meine Freundin bitten, die Dame in der Schweiz mal danach zu fragen. Wäre ja unlogisch, es auch für Tattoos anzubieten und dann wäre es nicht möglich, weil es zu tief gestochen ist. Tattoos werden ja generell tief gestochen...


    Wegen Bildchen muss ich sie fragen... aber bei ihr handelt es sich um Permanent-Make-up und um kein Tattoo und die Behandlungen sind noch nicht abgeschlossen, aber sie hofft bald :)z. Viel heller sind die Brauen auf jeden Fall schon, vorher sah es einfach nur schlimm aus :-/. Die Haut scheint sogar an manchen Stellen schon richtig durch und ihre Härchen sind wieder gut zu erkennen :-D (sie hat/hatte leider eine Vollschattierung).

    Snoopy, ich hab dir noch eine PN geschickt. Schau dir den Link unbedingt mal an, dort werden sogar die Vorteile gegenüber einer Laserbehandlung beschrieben.


    Und das hier, beantwortet deine größte Frage:

    Ich kann dir die Dame dort wirklich nur empfehlen. Meine Freundin hätte sich nach ihrem PMU-"Unfall" nicht von jedem noch mal im Gesicht "rumfummeln" lassen!!!


    Schreib mir, wenn du noch Fragen hast! :)*


    LG @:)

    ich will gar nix groß dazu sagen (von angeblichen Wundercremes halte ich nämlich nix). Allerdings solltest du eines bedenken:


    Wenn du dein Tattoo entfernen lässt, egal wie, entstehen Narben (die müssen nichtmal groß sichtbar sein, es kann auch innen vernarben), dann hat das Auswirkungen auf dein späteres Tattoo. Es wird dann auf jeden Fall schmerzhafter und für den Tätowierer mühsamer beim Stechen. Sprich also auf jeden Fall VOR der Entfernung mit einem kompetenten Inker!


    ( ich persönlich würde dir sowieso zum Covern raten. Selbst wenn dein Wunschmotiv kleiner ist, kann man ja noch was drumrum bauen)